Bewerbungsschreiben Tipps

Antragsschreiben Tipps

Sind Sie auf der Suche nach wertvollen Tipps zur Bewerbung? Anwendungstipps Eine intensive Bewerbung ist eine Vollzeitstelle. Organisiere dich von Anfang an selbst - erstelle To-Do-Listen, Prüflisten, eine Überblick über gesendete und offene Anträge, etc. Vernetzung, Online-Jobbörsen, ausgeschriebene Jobs auf Firmenwebsites, Zeitschriften, etc. - nutze alle diese Wege für deine Jobsuche!

Sprich mit deinen Kollegen, Freundinnen und Kollegen (auch aus früheren Zeiten) und erzähle ihnen, welche Arbeit du suchst.

Auf diese Weise werden sehr viele Positionen ausgeschrieben. Besonders wichtig ist das Netz mit seinen Stellenbörsen - profitieren Sie von den vielen Anbietern und Chancen! Bleiben Sie über neue Stellenangebote informiert und melden Sie sich - falls vorhanden - für die entsprechenden Abonnements der Stellensuche an. Sollten Sie nach einiger Zeit keine Antwort auf Ihre Bewerbungsunterlagen bekommen haben, fragen Sie bitte in aller Ruhe nach dem Status des Bewerbungsverfahrens.

Die Bewerbungsunterlagen oder die Motivation sind keine Zusammenstellung Ihres Vita. Bei der schriftlichen Anmeldung handelt es sich um Ihre individuelle Vistenkarte. Nimm dir die Zeit, dich schriftlich gut auszudrücken und deine Fähigkeiten, deine Erfahrung und deine Stärke deutlich und entschlossen hervorzuheben. Benutzen Sie keinen Standardschreiben, sondern passen Sie Ihren Bewerbertext an das jeweilige Untenehmen oder das Qualifikationsprofil aus der Stellenausschreibung an.

Der Adressat Ihres Antragsdossiers ist besonders an Ihrem CV interessiert, kann aber nicht viel Zeit damit verbringen. Werfen Sie einen Blick auf einige Exemplare aus dem Netz oder von Freundinnen und Kollegen und lassen Sie sich begeistern. Lies deine Anwendung aufmerksam durch und achte darauf, dass du keine Tippfehler machst.

Üben Sie Ihr Interview mit Ihren Kollegen. Ein paar Tipps: Bereite dich auf die unterschiedlichsten Fragestellungen vor. Denke auch an die Frage, die du dir im Voraus stellst. Seien Sie auch gut über das Unternehmen informiert: Größe, Zielsetzungen, wesentliche anstehende Daten oder Veranstaltungen, etc. Bleib in jeder Lebenslage gelassen, sympathisch und objektiv.

Höre deinem Gegenüber genau zu und beantworte die dir gestellten Aufgaben ohne Abstriche. Nimm dir Zeit für ein persönliches Gespräch. Nur wer eine Antwort auf die Frage "Wer bin ich?", "Was kann ich tun" und "Was will ich" hat, kann seine berufliche Entwicklung zielgerichtet vorantreiben.

Letztendlich ist es wichtig, die persönlichen Ziele und Bedeutungen zu finden. Diese müssen unterschiedliche Bildungsprogramme überprüfen, das Anmeldeverfahren durchführen oder Anträge stellen.

Mehr zum Thema