Bewerbungsschreiben Tierpfleger

Antragsschreiben Tierhalter

Anwendungsbeispiel für die Tierpflegerschulung Lieber Herrschaften (....), es war mir eine große Ehre, Ihre Mitteilung bei meinem letzen Aufenthalt im XXX-Zoo zu erfahren, in dem Sie in diesem Jahr auch Jobs für die Tierpflegerausbildung ausstellen.

Deshalb möchte ich die Möglichkeit ergreifen, mich für eine dieser Positionen zu interessieren. Die Haustiere waren mein ganzes Jahr lang bei mir.

Wir kümmern uns um die Ernährung und Betreuung der Haustiere, machen Spaziergänge mit den Haustieren und reinigen die Tierheime. Ich konnte auch beim Transport von Haustieren zu veterinärmedizinischen Untersuchungszwecken und beim Neubau von Wohnungen oder deren Reparatur helfen. Ich möchte diese Passion und Enthusiasmus für das Tier zu meinem Metier machen und meine Fähigkeiten und mein Wissen um das Wissen und die Betreuung von Exoten ausweiten.

Reinheit und Ordnung sind mir sehr ein Anliegen, dabei achte ich immer darauf, dass die Tiere eine artgerechte Existenz erhalten. Mein Arbeitsstil ist präzis und exakt, wodurch ich sowohl im Arbeitsteam als auch eigenverantwortlich gern im Büro und streng nach Vorgaben sowie schöpferisch und eigenverantwortlich agiere. Wir freuen uns auf die Einladungen zu einem individuellen Vorstellungsgespräch und unterstützen Sie gern mit einem Praxissemester vor Ihrer Einarbeitung.

Tierpflegerin

Im Bereich "Tierheim und Tierpension" geht es vor allem um die Haltung und Haltung von Heimtieren. Die Tierpflegerinnen und Tierpfleger betreuen in den Pensionen von Tieren, die von ihren Besitzerinnen und Eigentümern vorübergehend in die Fürsorge für die Pension aufgenommen wurden. Die Arbeiten im Schutzraum umfassen die Fürsorge für verlassene oder verlassene Haustiere sowie die Fürsorge für verletzte Wildtiere wie Vögel oder Nagetiere.

Im Bereich "Zoo" ist die vorrangige Aufgabe der Tierpfleger die Betreuung und Wartung von Zootieren sowie die artgerechte Vorbereitung von Gehegen und Unterkünften. Hauptanwendungsgebiete der Abteilung "Forschung und Klinik" sind Forschungslabore, Versuchstierzuchtbetriebe, Uni-Kliniken und Tiereinrichtungen. Für die Tierhalterinnen und Tierhalter heißt die Forschungsarbeit Züchtung und Betreuung von Versuchstieren sowie die Unterstützung bei Tierexperimenten.

Der Schwerpunkt liegt in den Veterinärkliniken auf der Betreuung von infizierten und verwundeten Tierarten, und die Tierpfleger unterstützen auch bei der veterinärmedizinischen Prüfung und Therapie. Die Betreuung und Wartung der Versuchstiere umfasst auch die Kontrolle und Lagerung des Futters, die Reinigung der Tierheime und -boxen sowie die Kontrolle der Einhaltung der Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften.

Die Tierpfleger stellen sicher, dass alle Anforderungen der betroffenen Personen angemessen berücksichtigt werden, natürlich auch das Spiel und das Umarmen. Grundvoraussetzungen für die Tätigkeit als Tierpfleger sind Sorgfalt, Reinheit und ein liebenswerter und rücksichtsvoller Umgangs mit Tier. Dabei steht das Wohlergehen der Versuchstiere immer im Mittelpunkt, so dass alle anfallenden Tätigkeiten mit Sorgfalt und Sorgfalt durchgeführt werden müssen.

Die zukünftigen Tierpfleger erwerben während der Schulung grundlegende Kenntnisse über die Anatomie und das Verhalten der verschiedenen Tierarten, die für ihren zukünftigen Berufsstand unerlässlich sind. Geschulte Tierhalter können den Gesundheitsstatus der Versuchstiere beurteilen, Krankheiten aufdecken und bei veterinärmedizinischen Prüfungen unterstützen.

Tierpfleger mit dem Schwerpunkt "Forschung und Klinik" verfügen über fundierte Tierzuchtkenntnisse und wissen um die richtige Lagerung und Betreuung von Labortieren. Für die Tätigkeit im Rahmen des "Zoo" sind besondere Fachkenntnisse in der Wildtierhaltung, -betreuung und -züchtung erforderlich. Bei Tierhaltern, die in Tierschutzbetrieben oder Pensionen tätig sind, sind besondere Fachkenntnisse im Rahmen der Tierbildung von Vorteil. Für sie ist es von großer Bedeutung, dass sie über besondere Fachkenntnisse verfügen.

Darüber hinaus sind grundlegende Kenntnisse in Wirtschaft und Verwaltung von großer Bedeutung, vor allem in kleinen Institutionen. Alles in allem zeichnet sich der Tierhalter dadurch aus, dass er das Wohlergehen der Menschen als oberstes Gebot seines Berufes anerkennt und sich immer darum kümmert.

Mehr zum Thema