Bewerbungsschreiben Initiativbewerbung

Initiativbewerbung Initiativbewerbung

Initiativbewerbung: Zeige uns, was du kannst! Eine Initiativbewerbung bei einem Betrieb ist eine Aussage: Ich möchte hier mitarbeiten, dieser Betrieb ist mein bevorzugter Arbeitgeber. Was auch immer die Beweggründe für eine Initiativbewerbung sind - ob es sich nun um einen günstigeren Arbeitsplatz, ein attraktives Arbeitsprodukt, Erfahrungsberichte von Kollegen oder gar das Image des zu vermittelnden Betriebes nach aussen handelt - in der Regel liegt es daran, dass das von einem Betrieb angebotene Komplettpaket kohärent zu sein scheint.

Gerade hier liegt die Chance für die Antragsteller. Auch hier ist es wichtig, die optimale Abstimmung zu finden: Diese Firma kann ich aufwerten! Natürlich ist es von Vorteil, wenn eine geeignete Stelle im zu kontaktierenden Betrieb vorhanden ist oder wird. Die Initiativbewerbung hat aber auch zum Zweck, die eigenen Dokumente im Speicher des Personalchefs zu verknüpfen.

Man darf unter keinen Umständen den Eindruck erwecken, dass man aus purer Hoffnungslosigkeit blindlings für Firmen gilt. "Im Mittelpunkt steht die persönliche Qualifikation und die Soft Skills, die optimal zum Betrieb passen. Ähnlich wie bei anderen Anwendungen ist das Wissen über das eigene Leben und die Industrie oft der entscheidende Faktor. Anwendung ins Blaue: Sie passen und wissen es!

"Das ist die Kernkompetenz dieses Unternehmens - ich gehöre zu diesem Unternehmen" - das ist die Kernbotschaft, die bei einer Initiativbewerbung berücksichtigt werden sollte. Auch wenn eine Initiativbewerbung, insbesondere wenn sie über ein Online-Formular eingereicht wird, oft ein Bild von Freizügigkeit und "schauen wir mal" hat, sollte man Seriosität zeigen.

Wer meint, dass unerwünschte Bewerbungen mittags immer wieder in der Beweisschublade verschwunden sind, irrt. Zum einen, um alle formellen und inhaltsbezogenen Voraussetzungen zu schaffen, die für eine Anmeldung notwendig sind. Auf der anderen Seite ist es wichtig, ein maximales Eigeninteresse zu wecken und das eigene Haus davon zu überzeugt, dass man sich optimal in die Unternehmensstruktur einfügt.

Dass das eigene Leistungsportfolio das eigene stärkt. Klären Sie im Vorfeld, wer Ihr Kontakt in der Abteilung Personalwesen ist. Achten Sie bei einer Online-Bewerbung darauf, dass Ihr CV auf dem neuesten Stand (Datum!) und einwandfrei strukturiert ist. Nutzen Sie alle Möglichkeiten, um das jeweilige Untenehmen von Ihren Fähigkeiten zu begeistern. Die gestalterische Leistungsfähigkeit in der Anwendung sollte sich auf das persönliche Leistungsangebot beziehen - das ist eine Art Beweis dafür, wie gut Sie in Ihrem Beruf sind.

Wenn Sie einen festen Gesprächspartner im Haus haben oder Ihre Initiativbewerbung auf Basis einer individuellen Weiterempfehlung senden: Die Initiativbewerbung weicht NICHT formell von der Bewerbung für bestimmte Positionen ab: Insbesondere wenn es darum geht, einen Berater von Ihrer Initiative zu überreden, sollten Sie in der Lage sein, mit Wissen zu punkten. In der Regel sind Sie in der Lage, mit Wissen zu überzeugen. Die aktuellen Marktentwicklungen, das Wissen über die aktuellen und anstehenden Grossprojekte und spezielle Kenntnisse in unternehmensrelevanten Gebieten sind immer von Nutzen - das ist es, was Sie in Ihren Unterlagen nachweisen sollten.

Zu den Kenntnissen gehört auch eine realitätsnahe Beurteilung des Gehaltsniveaus in der Industrie oder für die gesuchte Stelle. Wenn Sie nach zwei bis drei Schwangerschaftswochen keine Rückmeldung auf die Initiativbewerbung erhalten, ist es nicht anmaßend, dass Sie die HR-Abteilung fragen. Sie sollten jedoch auf diese Deadline warten, da Spontanbewerbungen oft abgeholt und nur bei entsprechendem Anlass eingesehen und verarbeitet werden.

Mehr zum Thema