Bewerbung für Studium

Studienbewerbung

Es gibt drei Möglichkeiten, sich an einer deutschen Hochschule zu bewerben: uni-assist, Hochschulstart oder direkt an der Universität. Antrag auf Studium & Studienzulassung Die Voraussetzungen für die Aufnahme sind abhängig vom Zulassungsverfahren. In jedem Falle sollten Sie sich frühzeitig über die Deadlines und Daten für die Bewerbung, Registrierung und Immatrikulation an der Universität informieren. Für Studiengänge in den Bereichen Kunst, Musik, Design oder Sport ist in der Regelfall ein separates Zulassungsverfahren zu unterlaufen.

"Auf dem Standort Bayreuth verbinden sich ein hohes Maß an Studien- und Forschungsqualität mit Kosmopolitismus, Verträglichkeit und einem gesellschaftlichen Umfeld, in dem Schüler und Lehrer in engem Kontakt miteinander lehren und arbeiten. "â??Wir sind eine UniversitÃ?t mit marktgerechten, praxisnahen und interdisziplinÃ?ren StudiengÃ?ngen mit ingenieurtechnischem Schwerpunkt. Die Schüler sind offen, schöpferisch und neugierig."

Wir machen das richtige Konzept für alle, die mit ihren Konzepten und Konzepten soziale Wandlungsprozesse initiieren wollen." Möchtest du dich für einen Kurs beantragen, dich registrieren oder dich eintragen? Achten Sie dann auf die Termine der Universitäten! Mit der Forschungslandkarte der HRK ist es möglich, nach Forschungsschwerpunkten an den dt. Universitäten zu suchen, die das Hochschulprofil einer Universität besonders stark beeinflussen.

Eine Übersicht über alle Universitäten in Deutschland mit einer umfangreichen Eingabemaske und Detailinformationen zu den einzelnen Universitäten. Hier finden Sie Infos und Tips für Ihr Doktoratsprojekt sowie eine ausführliche Suche mit ausführlichen Angaben zum Promotionsstudium an den Universitäten Deutschlands.

Wie man sich für ein Studium bewirbt

Der Studienantrag - Wie man alles richtig macht! Vor Beginn des Studiums müssen Sie sich zunächst auf Ihren gewünschten Abschluss nachweisen. Verschiedene Bewerbungswege bieten dem Studieninteressierten jedes Jahr eine große Aufforderung. Möchten Sie sich für einen Kurs anmelden? Danach sollten Sie zunächst klarstellen, ob Ihr Studium frei oder eingeschränkt ist.

Im Falle von zugangsfreien Programmen können Sie sich bei Erfüllung der eigenen Anforderungen der Universität ohne Antrag auf Aufnahme an der Universität eintragen. Die Anzahl der Schüler ist unbegrenzt und Ihre Schulnote ist gleich. Allerdings übertrifft bei zugangsbeschränkten Lehrveranstaltungen die Anzahl der Bewerber die Anzahl der verfügbaren Plätze. Die Anzahl der Studierenden ist in diesem Falle durch einen so genannten Numerus clausus (NC) limitiert und Sie benötigen einen gewissen Notenschnitt, um die Aufnahme in das Studium zu erwirken.

Auf der Internetseite der entsprechenden Universität oder unter www.nc-werte.info. können Sie herausfinden, ob Ihr Studium durch eine NC eingeschränkt ist. Wenn Sie sich für einen zulassungsfreien Kurs anmelden wollen, sollten Sie im folgenden Arbeitsschritt klarstellen, ob die Universität selbst die Plätze zuweist oder ob die Zuordnung der Plätze an zentraler Stelle über die Stichting für Universitätszulassung (SfH) stattfindet.

Sie sollten bei der Bewerbung um einen Studiengang die Bewerbungstermine der Universitäten beachten und strikt beachten. Bei vielen Bachelorstudiengängen können Sie Ihr Studium nur zum WS beginnen (Vorlesungen beginnen im Sept. oder Oktober). Der Bewerbungsschluss für Ihr Studiengesuch für das WS ist in der Regelfall der 13. Juni. Bei einigen Universitäten und bei der Auftragsvergabe über die SfH können die Antragsfristen von diesem Zeitpunkt abweichen. Die Antragsfristen können daher von diesem Zeitpunkt abhängt.

Die Bewerbungstermine für Studienbewerbungen hängen auch davon ab, ob Sie Ihr Reifezeugnis im laufenden Jahr oder bereits in einem früheren Jahr abgeschlossen haben - d.h. ob Sie ein so genannter "neuer" oder "alter" Abiturient sind. Bei Abiturienten endet die Bewerbung in der Regel früher. Wenn Ihr Studium im Sommerhalbjahr startet, ist die Anmeldefrist immer der 16. Februar.

Der Antrag auf Studien wird inzwischen nahezu überall im Internet durch die Ausfüllung eines Online-Formulars gestellt. An vielen Universitäten ist es jedoch erforderlich, dass Sie zusätzlich zu Ihrer Online-Bewerbung weitere Bewerbungsunterlagen oder Zertifikate per Briefpost einreichen. Achten Sie darauf, dass Ihre Bewerbungsunterlagen innerhalb der Anmeldefrist an der Universität eintreffen. Wenn die Universität, an der Sie gerne ein Studium absolvieren möchten, die Plätze in Ihrem gewünschten Studiengang selbst zuweist, bewerben Sie sich auf direktem Weg an die Universität.

Wenn Sie sich für einen Kurs im Internet anmelden, geben Sie in der Regelfall Ihre personenbezogenen Angaben, den Wunschkurs und die Kürzung Ihrer Matura ein. Sie können sich parallel an unterschiedlichen Universitäten und auch für unterschiedliche Lehrveranstaltungen an einer Universität aufstellen. Für die meisten Bewerbungen geben Sie mehrere Lehrveranstaltungen ganz unkompliziert an. Sollte dies nicht möglich sein, können Sie für jedes Fach einen eigenen Antrag stellen.

Einige Universitäten verlangen von Ihnen, dass Sie neben der Online-Bewerbung einen Studienantrag und / oder eine zertifizierte Abschrift Ihres Reifezeugnisses ausdrucken und unterschreiben. Nach dem Absenden Ihrer Bewerbung warten Sie auf das Feedback der Universität. Einige Universitäten senden ihre Zulassungs- und Ablehnungsmitteilungen nach 1 bis 2 Schwangerschaftswochen, andere dauern ewig.

Nach Erhalt der Aufnahme können Sie sich an der Universität eintragen. Von den Universitäten wird oft erwartet, dass Sie selbst Unterlagen wie Ihr Abitur oder Ihren Krankenversicherungsnachweis vorlegen. Sollte eine individuelle Anmeldung für Sie nicht möglich sein, können Sie sich an die Studentenverwaltung der Universität Berlin melden. So leben zum Beispiel viele Bewerber zum Studienbeginn noch weit von ihrer künftigen Universität weg.

Sie haben auch die Gelegenheit, einen Universitätsplatz zu bekommen, indem Sie Semester auf Eis legen. Ist die NC Ihres gewünschten Studiengangs sehr hoch und Ihr Notenschnitt für eine Aufnahme nicht ausreichend, können Sie gewissermaßen auf Ihren Platz ausweichen. Jedes Halbjahr, in dem Sie nicht an einer inländischen Universität für ein Studium aufgenommen werden, ist nach dem Abi und bis zum Studienbeginn ein Wartensemester.

Abhängig vom Fach, das Sie studieren, können Sie auf lange Vorlaufzeiten vorbereitet sein. Ein Antragsteller mit Abitur 2,0 in Köln musste im Sommerhalbjahr 2013 13 wartende Semester, d.h. 6,5 Jahre Verweildauer, für die Aufnahme in ein Medizinstudium vorlegen. Teilweise bewerben Sie sich nicht an der Universität, sondern an der SfH über www.hochschulstart.de.

Das ist bei Lehrveranstaltungen mit bundesweiter Zulassungsbeschränkung der fall, wie z.B. Zahnmedizin, Veterinärmedizin, Humanmedizin und Pharmazie der so. Hier müssen Sie sich für einen Ausbildungsgang aussuchen. So können Sie sich z. B. nicht zugleich für Zahnmedizin und Humanmedizin zuweisen. Sie füllen ein Online-Bewerbungsformular für die Bewerbung um das Studium aus. Einige Dokumente - wie z.B. eine amtlich beglaubigte Abschrift des Reifezeugnisses - reichen Sie dann zu Beginn Ihres Studiums per Post ein.

Im Rahmen des Verfahrens zur Aufnahme einer Universität bestimmen die Universitäten selbst die Auslegungskriterien. Auch an vielen Universitäten wird auf eine ausgeprägte Leistungsbereitschaft der Studienbewerber großen Wert gelegt. der Schwerpunkt liegt dabei auf einer hohen Leistungsbereitschaft. Daher kann die Durchsetzungsfähigkeit Ihrer Bewerbung auch für einen Hochschulzugang mitentscheidend sein. In jedem Falle ist anzugeben, was Sie für ein Hochschulstudium qualifiziert: Außerdem ist Ihre individuelle Leistungsbereitschaft und Einsatzbereitschaft für Ihre Bewerbung zu beachten.

Zusätzlich zu den Medizinstudiengängen gibt es noch einige andere Lehrveranstaltungen, für die Sie sich von der Universität aus bewerben. Dabei kann jede Universität selbst bestimmen, ob sie am so genannten "dialogorientierten Dienstleistungsverfahren" mitwirkt. Die Bewerbung und Vergabe von Studienplätzen wird dann von der SfH teilweise über die Hochschuleinrichtung de. de. In jedem Halbjahr beteiligen sich weitere Universitäten an dem Prozess.

Mit dieser Vorgehensweise melden Sie sich für den Studienbeginn an und erhalten eine Bewerber-Nummer. Damit bewerben Sie sich bei den Universitäten. Welche Voraussetzungen für die Bewerbung erfüllt sein müssen, erfahren Sie auf den Internetseiten der einzelnen Universitäten. Bei den Studienanträgen wendet die Universität ihr Wahlverfahren an und leitet die Resultate an die SfH weiter.

Über den Hochschulstart werden die Stellen dann zugewiesen. Für die Studienplatzvergabe über die SfH können Sie sich für unterschiedliche Universitäten anmelden und ein persönliches Ranking anlegen. Es gibt maximal 12 unterschiedliche Universitäten. Wenn Sie eine Aufnahme von einer der auf Ihrer Wunschliste stehenden Universitäten bekommen haben, können Sie wählen, ob Sie diese annehmen oder auf eine andere Aufnahme warten möchten.

Es ist möglich, dass Sie später von einer Universität, die Sie lieber studieren würden, eine Zulassung erwirken. Sie können auch den Platz buchen, den Sie bereits haben, während Sie warten. Wenn Sie die Aufnahme akzeptieren, werden Sie von allen anderen Universitäten ausgeschlossen. Das bedeutet, dass jeder Antragsteller höchstens einen Ausbildungsplatz bekommt und keiner der begehrten Ausbildungsplätze frei bleibt.

Einen Überblick über den Bewerbungsprozess gibt dieses Videofilm unter www.hochschulstart.de: Die Bewerbungsfrist für das WS ist der Abschlussstichtag für Abiturienten der Freitag, den Freitag, den 31. Juni und für neue Abiturienten der Freitag, den Freitag, den 15. Juni. Die Deadline für das Sommerhalbjahr ist der 16. Jänner. Wenn Sie keinen Platz in den einzelnen Ausleseverfahren bekommen haben, können Sie an einer Verlosung mitwirken - auch "Clearingverfahren" oder "Clearingverfahren" oder "Verlosung" oder "Verlosung" genannt.

Für die Registrierung für diese Auszeichnung ist es nicht erforderlich, einen neuen Antrag zu stellen. In den meisten Fällen reicht es aus, einen formlosen Brief mit Ihrer Anschrift und Ihrem Wunschstudiengang an die Universität zu senden. Nähere Angaben zu den Aufnahmeverfahren und -kriterien finden Sie auf der Website "Vergabe von Studienplätzen".

Mehr zum Thema