Bewerbung Ausbildung im öffentlichen Dienst

Antrag auf Ausbildung im öffentlichen Sektor

Der Antrag auf Ausbildung im öffentlichen Dienst, Einmal bewerben, immer Beamter! Erfolgreiche Bewerbung im öffentlichen Sektor Jeder, der sich für einen Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst entschließt, ist in der Praxis auf der Suche nach einem langfristigen und sicheren Arbeitsverhältnis. "â??Es ist ziemlich Ã?

blich, dass Arbeitnehmer an einen anderen Standort gehen, um eine neue Position einzunehmenâ??, bestÃ?tigt Dr. Detlef Kron, Leitender Direktor des Amtes fÃ?r Stadtentwicklung und Stadtumbau der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Schwankungen waren vor allem auf den Abgang von älteren Mitarbeitern zurückzuführen.

Für Architektur- und Ingenieurfirmen oder Baufirmen ist es zudem wenig Sinn, sich im öffentlichen Sektor initiativ zu bewerben. Heinz-Georg Leuer, städtischer Bauinspektor der Gemeinde Braunschweig, erklärt, dass sich der administrative Aufwand zu ihrer Sammlung zum damaligen TALIS-Diskurs als viel zu hoch erweisen hatte.

Initiativbewerbungen würden daher per Post zurückgesandt. Daher war es sinnvoll, sich nur auf bestimmte Stellen zu bewerb. "Die Abteilung Bauingenieurwesen und Transport beschäftigt rund 130 Personen, von denen 40 in den Fachbereichen Verkehrsplanung und -management sowie Planung und Bauwesen tätig sind. Sie sind auch für die Bauleitung und -leitung verantwortlich.

Wie umfangreich und komplex der Arbeitsalltag ist, zeigt Anne Sick, Leiterin des Büros für Bauwesen und Gebäudemanagement der Landeshauptstadt Karlsruhe, in Daten und Fakten. Darin wird der Arbeitsalltag dargestellt. Die 140 Beschäftigten, davon 125 Vollzeitbeschäftigte, sind für 690 städtische und 100 gemietete Objekte verantwortlich; es gibt auch andere gemietete Objekte. "â??Wir sind fÃ?r den ganzen Life-Cycle von GebÃ?uden verantwortlichâ??, erklÃ?rt Sick.

Die Stellenanzeigen erscheinen überwiegend in der regionalen und übernationalen Fachpresse, den bekannten Online-Börsen, Handelsmagazinen und natürlich auf den Fachportalen der entsprechenden Städte. Im Ausschreibungsverfahren der Landeshauptstadt Braunschweig steht: "Bewerbungen mit den gebräuchlichen Dokumenten werden in Schriftform (keine E-Mail) eingereicht. "Dr. Michael Schlemmer, Leiter der Personalabteilung im Büro für Unternehmensführung und -kontrolle der Landeshauptstadt Rostock, nennt den Nutzen dieser Variante: "Da mehrere Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Auswahlprozess eingebunden sind, können die Dokumente ohne Probleme eingesehen werden.

"Es wäre jedoch verfehlt, daraus den Schluss zu ziehen, dass die Bewerbungsunterlagen im Allgemeinen im öffentlichen Sektor auftauchen. Das Beispiel der Landeshauptstadt Köln verdeutlicht die unterschiedlichen Präferenzen: Während Ulrike Willms, Stellvertreterin der Leiterin des Büros für Straßenbahnbau, es für irrelevant erachtet, "ob die Bewerbung im Internet oder in der klassischeren Form eingereicht wird", sagt ihr Bauaufsichtskollege Herbert Thelen: "Obwohl die Online-Bewerbung per E-Mail (mit PDF-Anhängen) erlaubt ist, wird sie von uns nicht bevorzug.

"Als Begründung führt er an, dass es noch keine elektronische Verarbeitung gibt und daher Dokumente in hohem Maße ausgedruckt werden müssen. "Darüber hinaus hat das Bauamt festgestellt, dass die Anträge im Ordner der elektronischen Bewerbung oft eine bessere QualitÃ?t aufweisen als Mail/PDF-Anwendungen. "Britta Wisch vom Amt für Arbeit und Soziales der Landeshauptstadt Braunschweig hat deutliche Anforderungen an das Anschreiben: "Es muss einwandfrei sein und ich möchte einen Spruch wie " Ich will für die Landeshauptstadt Braunschweig tätig werden, weil.... " vorlesen".

Hinsichtlich der Form der Anrede oder der Ausgestaltung des Bewerbungsdossiers rät sie den Antragstellern, immer im Blick zu haben, wo sie sich befinden. Auch wenn eine kunstvoll konzipierte Anwendung im kulturellen Bereich sicherlich gut ankommt, ist "Kreativität in kleinem Rahmen" im Bauwesen und im Verkehrsbereich besser geeignet. Anne Sick will auch, dass Jobangebote sorgfältig gelesen und nicht nach dem Gießkannen-Prinzip versendet werden: "Wenn wir einen Angestellten für die Bauinstandhaltung finden, dann muss er oder sie eine Vorliebe für das Handwerk und die Praxis haben.

Jeder, der es vorzieht, in einem ruhigen Raum zu zeichnen, anstatt im Freien zu sein, sollte sich nicht für eine solche Position aussprechen. Bei Bewerbern vom Hundertstel bis zum Tausendstel geht Dr. Michael Schlemmer auch nicht davon aus, dass das Anschreiben nicht mehr als eine Ecke lang und nicht mit Daten aus dem Curriculum Vitae überladen sein sollte.

Es ist von Bedeutung, dass die Motive des Antragstellers und seine Überzeugungen von der Tauglichkeit für die Position glaubwürdig zum Ausdruck gebracht werden. "Die Zahl der zum Bewerbungsgespräch eingeladenen Bewerber richtet sich in erster Linie nach der Zahl der Bewerber. "â??Wir versuchen, es an einem Tag zu schaffe, weil wir einige Personen für die EinfÃ?hrungsrunde frei halten mÃ?ssenâ??, erklÃ?rt Dr. Detlef Kron.

Im Rahmen von Vorstellungsgesprächen im öffentlichen Dienst wird der Antragsteller in der Regel mit dem zuständigen Bereichsleiter sowie Vertretern der Personalleitung, des Personalrates, teilweise auch der Gleichstellungsbeauftragten und einem Schwerbehindertenbeauftragten konfrontiert. Wenn sich auch konzerninterne Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf die zu besetzende Position bewerben, werden sie in der Regel angehört. Fremde Anmelder werden nicht ausgenommen. "â??Wir stellen dem Antragsteller Dokumente zur VerfÃ?gung und nach der PrÃ?paration schildert er, wie er weitermachen und an dem Vorhaben arbeiten wirdâ??, erklÃ?rt Britta Wisch.

Wie Anne Sick berichtete, wird die Aufgabe teilweise eine ganze Weile im Voraus erteilt, um die Vorbereitungen zu erleichtern. "Wir sind daran interessiert, was die Menschen wissen, nicht, was sie nicht wissen", erklärt Sick. Dr. Detlef Kron empfiehlt den Bewerbenden, sich während des Interviews nicht zu öffnen und sich als Allrounder zu präsentieren: "Wenn uns jemand sagt, dass er erst seit einem Jahr im xy-Büro arbeitet und uns dann einen Entwicklungsplan, einen Rahmenplan und einen Gewinnspiel vorlegt, dann wissen wir als Experten auf diesem Gebiet, dass dies nur im Team möglich war.

"Spaetestens an dieser Position ist Aufrichtigkeit angesagt, denn "wer trotz aller Fragen weiterhin glaubt, dass er das alles allein getan hat, macht es uns schwierig, alles zu uebernehmen, was er sagt". "Laut Anne Sick sind einige immer noch der Meinung, dass das Büro gemütlicher ist als sonstwo oder dass die öffentliche Verwaltung weniger arbeitet.

Dabei werden die Beschäftigten herausgefordert und ermutigt. "â??Ein anderer Vorzug ist, dass wir keine ausgebeuteten ArbeitsverhÃ?ltnisse habenâ??, sagt Sick. Reiner Bauch entscheiden für oder gegen einen Antragsteller gibt es im öffentlichen Sektor nicht. Dr. Detlef Kron sagte, dass in den meisten Fällen bereits nach der ersten Verhandlungsrunde festgelegt sei, welcher Antragsteller sich durchsetzen konnte. Hier wäre sowohl eine weitere kleine Runde von Einführungen als auch eine neue Werbung für die Post möglich.

Mehr zum Thema