Betriebliches Management

Operatives Management

Operative Leitung - Operative Personalabteilung. Betriebsführung - Typische Prüfungsaufgaben und Lösungsansätze Optimal gerüstet für eine bestandene IHK-Prüfung! Durch die 168 Aufgabenstellungen und Lösungsansätze dieses Prüfungstrainings können Sie sich optimal auf die IHK-Prüfung vorbereiten! Im Thema "Operational Management" werden alle auditrelevanten Themen bearbeitet - von operativen Planungsabläufen und Organisationsentwicklungen über Führungstechniken bis hin zu Zeitmanagement und Self-Management. Aufgabenstellungen und Lösungsansätze für die nachfolgenden Themen:

Betriebsführung - Fachhochschule Deggendorf

Informationstreffen um 18:00 Uhr im Ausbildungszentrum der Fachhochschule Deggendorf, ITC 2, Dieter G?rlitz Platz 1, 94469 Deggendorf fanden zu den nachfolgenden Zeiten statt: Im berufsbegleitenden Bachelor-Studiengang "Unternehmensführung" werden betriebswirtschaftsrelevante Lerninhalte vermittelt, die es den Studenten ermöglichen, Managementaufgaben im Umfeld der Unternehmensführung mit Erfolg zu bewältigen. Grundkenntnisse in unterschiedlichen Unternehmensbereichen sind von entscheidender Wichtigkeit und daher typische Lehrinhalte dieses Kurses.

Somit ist dieser Lehrgang für alle Menschen interessant, die in einem Betrieb in der Betriebswirtschaft arbeiten oder eine kaufmännische Grundausbildung absolviert haben. Damit ist es möglich, im Bachelor-Studiengang "Unternehmensführung" weiter zu studieren. Durch den zeitlichen Ablauf des Studiengangs, die Curricula und die individuelle Unterstützung wird eine bestmögliche Kompatibilität mit dem Berufsstand erreicht. Eindeutige Vorzüge des Teilzeitstudiums: Die Berufserfahrung kann und sollte in die Kurse einfließen.

Die Online-Bewerbung via the application portal of the school for part-time studies.

Betriebswirt Bachelor of Business Management

Im berufsbegleitenden Bachelor-Studiengang "Unternehmensführung" werden den Studierenden entsprechende betriebswirtschaftliche Kenntnisse zur Verfügung gestellt, die sie befähigen, Managementaufgaben im Rahmen der Unternehmensführung mit Erfolg zu bewältigen. Ein grundlegendes Wissen in den verschiedenen Unternehmensbereichen ist von entscheidender Wichtigkeit. Im Mittelpunkt steht die Ausbildung von Fachkompetenzen in den Handlungsfeldern Finanzwesen, Unternehmensführung, Marketing, Steuerung, Vertrieb, Logistik/Personal.

Inhalte: Die Studenten beginnen die Betriebswirtschaftslehre als Naturwissenschaft und ihre Teildisziplinen kennenzulernen. Seit 2009 haben Meisterschüler, Ingenieure und Betriebswirte ohne (Fach-)Hochschulreife ein Allgemeingespräch. Ein fachspezifisches Umgangsrecht wird auch Fachkräften ohne Schulabschluss, aber mit zwei Jahren Berufsausbildung und drei Jahren Berufserfahrung zuerkannt. Wenn Sie eine dieser beiden Voraussetzungen erfüllt haben oder über eine Hochschulreife nachweisen können, können Sie zu einem Teilzeitstudium eingelassen werden.

Mehr zum Thema