Beton Bearbeiten

Konkrete Bearbeitung

Die Betonbauteile eröffnen zahlreiche Verarbeitungsmöglichkeiten für Handwerker und Heimwerker. Hier erfahren Sie alles, was Sie über das Arbeiten mit Beton wissen müssen. E-Modul, Schubmodul und Schubmodul[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]. Die fertige Betonoberfläche kann anschließend z.B.

durch manuelle, mechanische und technische Maßnahmen bearbeitet werden. Der Beton kann im frischen, jungen oder ausgehärteten Zustand verarbeitet werden.

Betonbearbeitung " Was ist möglich?

Der Beton ist ein Baumaterial, das immer wichtiger wird. Nicht nur die funktionellen sondern vor allem die Verarbeitungsmöglichkeiten machen Beton heute so interessant. Anschließend werden wir Ihnen die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten von Beton aufzeigen. Wie kaum ein anderes künstliches Baumaterial ist es so uralt und zeitgemäß wie Beton.

Mit der Zeit wurden die Einsatzmöglichkeiten der Betonverarbeitung immer weiter ausgeprägt. Der Mindestdruck liegt in der Praxis bei 20 N/mm², bei Hochleistungsbeton kann er weit über 150 N/mm² liegen. Andere wesentliche funktionale Eigenschaften sind mit der Wasserverwendung verbunden (Beton unter der Wasseroberfläche, Beton im Boden, etc.). Die Weiterverarbeitung von Beton hat jedoch in der Praxis meist einen baulichen oder gestalterischen Background.

Dabei ist zunächst zu unterscheiden, wann der Beton verarbeitet werden soll: Bei Frischbeton, der vergossen wird, ist es vor allem der Beton, der geschalt wird, der dem Beton eine spezielle OberflÃ?chenstruktur verleiht. Doch auch die Produktion von Waschbeton ist eine spezielle Verarbeitung von Beton, solange er noch intakt ist. Die Aushärtung an der Fläche wird ständig verschoben und die Feinbetonschlämme ausgewaschen.

Aus den unterschiedlichen Farbtönen des Zuschlagsstoffes (Kies) oder der Verwendung von Farbpigmenten, vor allem bei Weißzement, resultiert eine weitere Verarbeitungstechnik. Für jungen Beton werden Verarbeitungstechniken wie Barriere, Staken oder Versauerung eingesetzt. Die eigentlichen Möglichkeiten der maschinellen Bearbeitung ergeben sich jedoch erst mit der Aushärtung des Beton. Von besonderer Bedeutung sind dabei die folgenden Bearbeitungsmöglichkeiten:

Je nach Verarbeitung überlappen sich aber auch die Produktionsschritte (frisch, jugendlich, ausgehärtet) des Betons zum Teil, während andere techn. Verfahren wie das Anstreichen und Versiegeln z. B. erfordern, dass die Aushärtung beendet ist. Obwohl Bauherren fast willkürlich an Ihrem Beton arbeiten können, sind die Möglichkeiten mit der projektierten Objektkonstruktion sehr begrenzt. Ausdrücklich tragfähige Betonbauteile werden mit Glasfasern oder Stählen armiert oder es werden Füller eingesetzt.

Dies alles hat zur Folge, dass vor allem die nachfolgende maschinelle Verarbeitung eng begrenzt ist und bereits in der Planungsphase berücksichtigt werden muss. Armierungen dürfen unter keinen Umständen gelöst oder zu wenig Betonmantel der zur Verarbeitung verfügbaren Armierung verwendet werden. Aus diesem Grund ist es bei der manuellen Verarbeitung von Beton besonders wichtig, dass der Disponent von der Planungsphase bis zur Durchführung der Verarbeitung immer beteiligt ist und die Verarbeitung nur von erfahrenen Spezialisten vorgenommen wird.

Mehr zum Thema