Beton auf Englisch

Konkret in Englisch

Das Wort Beton ins Englische übersetzen. Das Wörterbuch ist in den Sprachen Deutsch-Englisch: beton. Konkret: Englisch " deutschsprachig " englischsprachig Die Anwendung von isoflofloc sanilencio? isoflo suldencio kann auf ebene, gekrümmte und profilierte Flächen in sehr verschiedenen Umgebungen wie Büro-, Wohn-, Galerie-, Industrie-, Gewerbe-, Restaurant-, Klassen- oder Treppenräumen erfolgen. isoflofloc sanilencio kann auf nahezu alle gereinigte Flächen wie z.

B. in den Bereichen Buchenholz, Baustahl, Beton oder Putz aufgetragen werden.

Isofloc Silence kann auf ebene, gekrümmte und profilierte Oberflächen in den verschiedensten Bereichen wie Büros, Lounges, Galerien, Industriewerkstätten, Geschäftsräumen, Gaststätten, Klassenzimmern oder Treppen aufgetragen werden. Isofloc Silence kann auf praktisch jede saubere Oberfläche wie Holz, Stahl, Beton oder Putz gesprüht werden.

Untitled, 2009 Install Bautafel, Steel, Beton, Alu, bedruckt Der einst Utopiestoss politischer und künstlerischer Konzepte der Jahrhundertmitte steht im Mittelpunkt der Konfrontation von David Maljkovic. Der damals prägende und umstrittene Kroate Vojin Gakic hat zwischen 1970 und 1981 in Petrova Gora ein Mahnmal errichtet, das im Auftrage des damals nationalsozialistischen Regimes als Mahnmal für die im Zweiten Weltkrieg umkam.

Ohne Titel, 2009 Installations-Bauplatte, Stahl, Beton, Beton, Stahl, Leichtmetall, Aluminium, imprimé liert sich die Analyse von David Maljkovic auf die utopische Dynamik der politischen und künstlerischen Konzepte der Mitte des zwanzigsten Jahrgangs. Zwischen 1970 und 1981 errichtete der damals einflussreiche und umstrittene kroatische Künstler Vojin Gakic in Petrova Gora ein Denkmal zum Gedenken an die jugoslawischen Anhänger, die während des Zweiten Weltkriegs gefallen sind. Aufgrund der Einsatzmöglichkeiten der Digitaltechnik hat der Betonwerkstoff Ende des zwanzigsten Jahrhundert seinen Wert verloren. Allerdings hat die Wichtigkeit des neuen Jahrtausends zugenommen.

Fast schon klassische Werkstoffe wie z. B. Hölzer, Keramiken, Papier, Beton, Steinkohle, Gold, Kunststoff, Styropor und Textilien treten heute wieder in den Vordergrund und werden in Bezug auf ihre Verarbeitbarkeit und ihren Kontext neu aufbereitet. Mit den neuen Möglichkeiten der Digitaltechnik verlor das konkrete Material dann Ende des 20. Jahrhunderts an Bedeutung.

Mais, die heute als Klassiker gelten, wie Holz, Keramik, Papier, Beton, Kohle, Plastik, Polystyrol und Textilien, stehen heute wieder im Mittelpunkt, insbesondere in Bezug auf ihre Verarbeitung und ihren Kontext. Die Künstler verbinden sich wieder mit handwerklichen Traditionen und industriellen Produktionsmitteln, suchen eine unbewusste Verbindung zwischen Kopf und Haupt, wenden sich der Materialanalyse und der Rekonstruktion bestimmter Orte zu und entwickeln fragile architektonische Konstruktionen.

Mehr zum Thema