Bestverdienende Jobs

Die besten verdienten Jobs

Berufliche Laufbahn in der Medienbranche Karrieregespräche Freie Stellen im Medienbereich. Löhne in den naturwissenschaftlichen Bereichen Seit Jahren gehören naturwissenschaftliche Fachkräfte zu den gefragtesten Fachkräften auf dem Arbeitsleben. Für das Lohngefüge in den naturwissenschaftlichen Bereichen sind nicht nur Leistungen oder Promotionen von Bedeutung. Bei den Gehältern ist diese Aussage durchaus aktuell, da die Löhne an Hochschulen und Forschungseinrichtungen im Durchschnitt erheblich niedriger sind als in der Luftfahrt.

Welche Branchen sind die Anfangsgehälter für Wissenschaftler am besten? Wenn Sie ein gutes Einkommen suchen, sollten Sie sich bei einem industriellen Unternehmer aufsuchen. Wissenschaftler der Fachrichtungen Chemische Technik und Prozesstechnik (durchschnittlich 53.800 Euro) und Automotive (durchschnittlich 50.800 Euro) bekommen ein höheres Einstiegsgehalt.

Im Vergleich dazu bezahlen wissenschaftliche Einrichtungen signifikant weniger (durchschnittlich 42.700 Euro). Beeinflusst die Bildung das Einkommen der Wissenschaftler? Ein Bachelor-Abschluss in den naturwissenschaftlichen Fächern verdient im Durchschnitt 35.200 EUR pro Jahr, ein Master-Abschluss kostet rund 44.100 EUR, ein Hochschulabschluss rund 46.400 EUR und ein FH-Abschluss 38.200 EUR.

Die Gehälter der promovierten Wissenschaftler sind viel höher: Sie können mit einem durchschnittlichen jährlichen Gehaltsniveau von rund 52.700 EUR gerechnet werden - ein Quartal der promovierten Wissenschaftler verdienen gar gut 62.100 EUR. Die Berufsfelder der Naturforscher sind weit gestreut und das Studienfach bestimmt bereits zu Beginn der Karriere das zu erwartende Einkommen.

Der mathematische Nachwuchs wird mit einem Jahresdurchschnitt von fast 50.000 EUR besonders gut ausgelastet. Ein attraktives Studienfach ist auch die Medizintechnik: Ein durchschnittlicher jährlicher Bruttobetrag von rund 48.200 EUR ist zu Beginn einer Karriere möglich. Das Gehalt in der Naturwissenschaft hat die höchste Gehaltsklasse - hier verdienen ein Drittel der Anfänger rund 49.500 EUR, der Mittelwert sind gut 35.600 EUR pro Jahr.

Löhne in der IT: Wo erzielen Software-Entwickler die meisten Einnahmen?

Software-Entwickler sind die ideenreichen Kopf hinter computergestützten Programmen und auf dem Stellenmarkt mehr denn je gefragt. Es ist von Interesse zu wissen, in welchem Staat die Löhne am größten sind und für welches Know-how am meisten gebühren. Nachfolgend werden die Durchschnittsgehälter aus den einzelnen Staaten, darunter die USA, Norwegen, die Schweiz und Kanada, verglichen.

Bei einem Durchschnittsgehalt von fast 70.000 Euro folgt ein europäischer Staat, die Schweiz, unmittelbar. In Großbritannien, Deutschland und Australien liegen die Löhne der Software-Entwickler mit einem Durchschnitt von 43.000 Euro im Mittellauf. In Europa ist die Schweiz mit einem Umsatz von rund 69.000 die Nummer eins unter den am besten verdienten Software-Entwicklern.

Am schlechtesten schneidet Serbien in Osteuropa mit einem Durchschnittseinkommen von rund EUR 24.000 ab. Besonders für Berufseinsteiger ist es wichtig zu wissen, in welchem Staat sie von Beginn an am meisten auskommen. Im Laufe der Zeit hat sich der Gehaltsanstieg jedoch sehr unterschiedlich entwickelt. Während Software-Entwickler zu Beginn ihrer Laufbahn in der Schweiz mit rund 63.000 noch am meisten Geld verdient haben, erhöht sich das Lohn für Manager in den USA auf durchschnittlich 99.000 ?.

Auch in den USA ist die Differenz zwischen dem Anfangsgehalt (51. 774 ) und dem Gehalt der Führungskräfte mit knapp 50% am größten. Im Vergleich dazu verdient der zukünftige Entwickler in Großbritannien sehr wenig (31. 296 ?). Auf der anderen Seite erhalten Mitarbeiter in Führungspositionen gut und gerne 53.000 ?, das ist mehr als in den Niederlanden (50.051 ?).

Das niedrigste Einkommen für Berufsanfänger in Serbien beträgt derzeit rund um die Uhr rund um die Uhr rund um die Uhr 13.000 Euro. Dabei ist es nicht nur von Bedeutung zu wissen, wie viel Wert die berufliche Erfahrung hat, sondern auch, mit welchem Fachwissen der Software-Entwickler am besten abhängt. Überraschenderweise ist das Know-how, für das man am besten bezahlen kann, von Jahr zu Jahr sehr verschieden.

Eine Softwareentwicklerin mit Erfahrungen in C# ist in Deutschland viel besser bezahlt (45. 552 ) als andere Programmierungssprachen. Das Lohngefälle zwischen den verschiedenen Fachsprachen in Norwegen ist unbedeutend (durchschnittliche Verdienstspanne zwischen 56.545 ? und 57.245 ?). Software-Entwickler in Serbien verdienten Geld mit dem Wissen von .

In Deutschland werden IT-Mitarbeiter nach einer Vorhersage des Energiedienstleisters Robert Half im Jahr 2018 deutlich mehr erwirtschaften. Das Einkommen ist natürlich vom Wohnsitz und der Anfrage abhaengig. Beispielsweise rechnet ein Münchner Softwarentwickler mit einer Gehaltserhöhung von 10 Prozent im Vergleich zu einem Stuttgarter Softwarentwickler, der nur eine Steigerung von 0,7 Prozent anstrebt.

In den USA werden auch die Löhne für Software-Entwickler weiter steigen.

Mehr zum Thema