Beste Gehälter

Die besten Gehälter

Spitzengehälter: In diesen Industrien erhalten Sie die höchstmögliche Gehaltsnachricht. Wer an einem Karrierewandel Interesse hat, für den ist es wirtschaftlich am interessantesten, in diese Bereiche einzusteigen. Für das Jahr 2016 bewertete das Stellenportal StepStone rund 60.000 Gehälter von Fach- und Führungskräften, um die Besten zu bestimmen. Die folgende Rangliste verdeutlicht, welche Industrien es am wahrscheinlichsten wert sind, aufgenommen zu werden.

Bei den Gehältern wird nach Kleinunternehmen (bis zu 500 Mitarbeiter) und Großunternehmen (mehr als 1.000 Mitarbeiter) unterschieden und das jährliche Gehaltsniveau festgelegt. Egal ob Doktor, Handwerksmeister oder Ingenieur: Das Stellenportal StepStone hat Hunderttausende von Gehältern ausgewertet und damit das Durchschnittsgehalt von 18 unterschiedlichen Arbeitsgruppen ermittelt. Das Gehaltsspektrum reicht von kleinen Betrieben (bis zu 500 Beschäftigten) bis zu großen Betrieben (mehr als 1.000 Beschäftigten) und wird in jährlichen Beträgen ausgedrückt.

Die fünf deutschen Internet-Shares, die Sie wissen sollten! In der neuen Anlegerschau finden Sie ein spezielles Angebot über deutschsprachige Internetaktien, das Sie unbedingt beachten sollten. Die besten aus beiden Welten:

Recherchiere die Gehälter und vergleiche dein Gehalt.

Recherchiere die Gehälter und vergleiche dein Einkünfte. Suchen Sie Gehaltsinformationen für Tausenden von Firmen. Finde heraus, ob du eine faire Bezahlung bekommst. Teile dein Lohn in anonymer Form und helfe anderen Arbeitssuchenden. Haben Sie sich schon immer gewundert, welche Unternehmer am meisten bezahlen? Für Ihre nächsten Gehaltsverhandlungen haben wir 5 nützliche Hinweise aufbereitet.

Ein falscher Beruf macht Sie nicht nur unglücklich, sondern kann auch Ihr Verdienstpotential beeinträchtigen.

Lohnvergleich: Diese 10 Städte sind die besten Orte, um zu verdienen.

In Westdeutschland erwirtschaftet ein Vollzeitmitarbeiter durchschnittlich 3339 EUR netto, in Ostdeutschland sind es nur 2600 EUR. Der durchschnittliche Bruttoumsatz zum Jahresende 2017 betrug 3209 EUR und liegt damit leicht über dem Vorjahr (3133 EUR). In Ingolstadt haben Vollzeitbeschäftigte mit 4635 EUR laut Statistiken am meisten Geld erwirtschaftet.

Erlangen, mit Sitz in Bayern und dem größten Auftraggeber Siemens, ist mit 4633 EUR nahezu auf Augenhöhe. Mit einem Durchschnittseinkommen von 4622 EUR belegte die VW-Stadt Wolfsburg den dritten Rang. In den zehn Bezirken mit den geringsten Löhnen befinden sich alle in Ostdeutschland. Das Durchschnittseinkommen ist mit 2183 EUR nicht einmal halb so hoch wie in den Spitzenstädten.

Im Ländervergleich zeigt sich auch, dass Mecklenburg-Vorpommern (2391 Euro), Thüringen (2459 Euro) und Sachsen (2479 Euro) drei neue deutsche Staaten am Ende der Rangliste sind. Hamburg (3619 Euro), Baden-Württemberg (3546 Euro) und Hessen (3494 Euro) sind die Vorreiter.

Mehr zum Thema