Beste Ausbildungsberufe 2017

Die besten Ausbildungsberufe 2017

Die Ausbildungsberufe werden immer komplexer und die Anforderungen an den Nachwuchs steigen. bei einem der besten Ausbildungsbetriebe Deutschlands. Bewerben Sie sich dann auf einen unserer offenen IT-Berufe mit den besten Berufsaussichten. by training occupation 2017 (TOP 20). Möchten Sie genau wissen, welcher Beruf für Sie am besten geeignet ist?

Erlebnis-Training

Dabei sind wir davon Ã?berzeugt, dass in jedem Jugendlichen ein talentiertes Wesen schlummert und sehen es als unsere Pflicht an, dieses Potential mitzutragen. Deshalb können wir jeden Lehrberuf sowohl in Voll- als auch in Nebentätigkeit anbieten. Für eine gute und problemlose Einarbeitung in Bad Kissingen und Wall-München, wo Spass und gemeinsamer Genuss nicht zu kurz kommen, sorgen unsere Ausbilderin Simone Sell und alle Fachtrainer.

Sie und Ihre Erziehungsberechtigten sind immer willkommen, sich mit Mrs. Sell in Verbindung zu setzen, wenn Sie weitere Informationen benötigen.

Neugeschlossene Trainingsverträge

Anmerkung: Aus datenschutzrechtlichen Gründen werden alle Angaben (Absolutwerte) auf ein Mehrfaches von 3 aufgerundet; der Gesamtwert kann daher von der Addition der einzelnen Werte verschieden sein. Zwei identische Berufsgruppen aus unterschiedlichen Berufsgruppen wurden zusammengeführt. Ausgebildete Ausbildungsberufe wurden den nachfolgenden Berufen zuordnet. Aus datenschutzrechtlichen Gründen werden alle Angaben (Absolutwerte) auf ein Mehrfaches von 3 aufgerundet; der Gesamtwert kann daher von der Addition der einzelnen Werte verschieden sein.

Zwei identische Berufsgruppen aus unterschiedlichen Berufsgruppen wurden zusammengeführt. Ausgebildete Ausbildungsberufe wurden den nachfolgenden Berufen zuordnet. Aus datenschutzrechtlichen Gründen werden alle Angaben (Absolutwerte) auf ein Mehrfaches von 3 aufgerundet; der Gesamtwert kann daher von der Addition der einzelnen Werte verschieden sein. Zwei identische Berufsgruppen aus unterschiedlichen Berufsgruppen wurden zusammengeführt. Ausgebildete Ausbildungsberufe wurden den nachfolgenden Berufen zuordnet.

Vorzüge der Ausbildung

In Deutschland ist die doppelte berufsbegleitende Qualifizierung ein Erfolg. Deshalb engagiert sich die Staatsregierung für die Verstärkung der Bildung im Dualsystem und unterstützt auch die doppelte Bildung in finanzieller Hinsicht, zum Beispiel durch "regionale Ausbildungsförderung". Das in Deutschland bestehende und von vielen europäischen Nachbarländern beneidete Duale Ausbildungssystem eröffnet viele Möglichkeiten für einen gelungenen Einstieg und eine fundierte Berufskarriere.

Der doppelte Bildungsweg hat deutliche Vorteile: Kernstück der innerbetrieblichen Berufsbildung ist das Erlernen in qualifizierten und wertvollen Arbeitsabläufen. Bereits während der Ausbildungszeit leisten die Azubis einen Beitrag zur Leistungsfähigkeit. Betriebsinterne Bildung ist gewissermaßen eine selbstfinanzierende Bildung. Von großem Nutzen ist auch die Bandbreite der heute angebotenen Schulungen. Insgesamt wurde die Zahl der Ausbildungsberufe von 900 Fachberufen auf rund 350 Breitband (international)-Kernberufe gesenkt.

Dies erhöht die Chance, nach der Lehre einen Job zu haben. Die Integration der Trainees in die fortlaufenden Arbeitsabläufe sorgt dafür, dass die Schulung technisch und organisatorisch immer auf dem neuesten Wissensstand ist. Dass sich viele Schulabgänger in Deutschland für diese Ausbildungsform entscheiden, spiegelt auch die hohe Anziehungskraft der doppelten beruflichen Bildung wider.

Die Aussichten für Facharbeiter mit beruflicher Qualifikation sind bereits heute sehr gut: Unternehmen sind auf der Suche nach qualifiziertem Arbeitskräfte. Die Auszubildenden haben mit dem System der doppelten Berufsausbildung auch die Chance, einen höheren Bildungsabschluss zu erwerben. Die Staatsregierung fördert die Aktion zur Förderung der Doppelausbildung im Zuge der Facharbeiterinitiative "Zukunft im Norden".

Die Chancen und Karrieremöglichkeiten der dualen Ausbildung werden oft unter- oder gar nicht berücksichtigt.

Mehr zum Thema