Beste Ausbildung mit Realschulabschluss

Bestmögliche Ausbildung mit Realschulabschluss

Es ist sicherlich am besten, wenn Sie die Mittelschule in Ihrer Schule besuchen und dann eine Ausbildung beginnen. Berufsausbildung zum Kaufmann für Informationstechnologie Die Ausbildung zum IT-Spezialisten ist dann das Zauberwort! Sie als IT-Spezialist arbeiten an der Nahtstelle zwischen Technologie und Business. Ihre Aufgabenstellung: Für jeden einzelnen Patienten das passende IT-System zu entwickeln! Sie arbeiten in den Bereichen Gewerbe, Handwerk, Banken oder Krankenhäuser an einem Projekt zur Konzeption, Adaption und Implementierung von IT-Systemen.

Vor Beginn der Implementierung prüfen Sie zunächst, was Ihre Auftraggeber überhaupt benötigen. Sie klären, welche Anforderungen die neue Unternehmenssoftware genügen soll, holen Offerten verschiedener Hersteller ein, installieren sie und beraten Ihre Kundinnen und Kunden über deren Anwendung. Damit Sie für jeden unserer Auftraggeber die beste Gesamtlösung finden! Sie haben auch im Blick, ob der Nutzen der IT-Systeme für das Untenehmen ökonomisch ist.

Was für ein IT-System gibt es? Eine dreijährige Ausbildung zum Fachinformatiker/zur Fachinformatikerin erfolgt in Ihrem Betrieb und Ihrer Berufsfachschule. Sie lernen die Geschäfts- und Arbeitsprozesse in Ihrem Lehrbetrieb kennen, während Sie in der Berufsfachschule technisches Englisch und alles über IT-Märkte und -syssteme, Buchhaltung und Unternehmensprozesse lernen. So trainieren Sie:

In diesem Training spielt die digitale Erfassung und Netzwerkbildung eine große Bedeutung. Ob Datenschutz und -analyse, Clouds, mobile Medien oder Malware-Prävention - im Theorie- und Praxisteil Ihres Trainings erfahren Sie mehr über diese Themen. Der Ausbildungsname besagt bereits: Sie sollten sich natürlich für Computerwissenschaften begeistern, aber auch Freude an ökonomischen Kontexten und kommerziellen Aktivitäten haben.

Guter technischer Support in Mathematik, Anglistik und Computerwissenschaften hilft Ihnen bei Ihrer Ausbildung. Darüber hinaus ist es von großem Nutzen, wenn Sie diese Anforderungen in die Ausbildung einbringen: Sie verfügen über gute EDV-Kenntnisse. Sie sind ein teamorientierter Mensch und können sich gut vorstellen, unsere Mandanten zu erziehen. Firmen mit einem sehr gutem Realschulabschluss oder Reifeprüfung werden Sie vorziehen.

Nach dem Training? Dein Training ist nur der Beginn! In allen Firmen, die IT-Systeme entwickelt, unterstützen, verteilen oder bereitstellen, können Sie dann einen gut bezahlten Arbeitsplatz vorfinden. Für Sie als Informatiker ist es unerlässlich, Ihr Wissen immer auf dem neusten Wissensstand zu halten. Denn nur so können Sie Ihren Auftraggebern das passende Gerät aufzeigen.

Zusätzlich zur unternehmensinternen Weiterbildung können Sie sich mit Schulungen auf einzelne Fachbereiche spezialisiert haben. Ihre Ausbildung ist dafür die optimale Basis. Status: Februar 2018 Möchten Sie während Ihrer Ausbildung Geld mitbringen? Auch während der Ausbildung ist das Lohnniveau hier überdurchschnittlich hoch als in vielen anderen Industrien. Es hängt davon ab, in welcher Gegend Sie arbeiten und ob Ihr Betrieb nach dem Kollektivvertrag zahlt.

In Ihrem ersten Jahr der Ausbildung können Sie als IT-Spezialist 900 mitnehmen. In der dritten kann es mehr als 1.100 EUR sein (Quelle: Gesamtmetall, Stand 06.2015. Gültig für zollgebundene Betriebe). Schon nach der Ausbildung sind Ihre Verdienste als Elektroniker/in in der Metall- und Elektroindustrie in der Regel größer als in anderen Industrien.

Natürlich spielt Ihre berufliche Erfahrung und Verantwortung eine wichtige Bedeutung.

Mehr zum Thema