Bestbezahlte Jobs mit Realschulabschluss

Beste bezahlte Jobs mit Realschulabschluss

Die Bankkauffrau oder der Bankkaufmann muss mindestens einen Hauptschulabschluss haben. Einkünfte:: Dies sind die am besten bezahlten Jobs - Profession & Career Extremes Arbeitsaufkommen und medizinische Flucht sind konstante Bestandteile der Medizin. Nach Angaben der Personalberatungsgesellschaft Kaiserslautern verdient 80 prozentig zwischen 125.000 und 500.000 EUR, die Bezüge von 80 prozentig leitenden Ärzten zwischen 85.

000 und 150.000 EUR. Der Spitalgeschäftsführer hat zum Beispiel ein durchschnittliches Jahresgehalt von nur 157.000 EUR.

Chefarztinnen und Chefarzt, die ihre aktuelle Funktion elf bis 16 Jahre lang innehatten, erhalten 272.000 EUR pro Jahr, fast 100.000 EUR weniger als Chefarztinnen und Chefarzt, die seit mehr als 16 Jahren in ihrer jetzigen Funktion sind. Chefarztinnen und Chefarzt mit mehr als 20 Dienstjahren verdient gar 400.000 im Jahr.

Dies gilt auch für die Apotheker, die nach Angaben des Verbandes der gewerblichen Wissenschaftler und leitenden Angestellten der Chemieindustrie (VAA) im zweiten Beschäftigungsjahr fast 60.000 aufbringen. Nach der Promotion - in der Pharmazie ist das die Norm und nicht die einzige Ausnahmeregelung - wird ihr Lohn fast 70.000 EUR erreicht haben.

In den letzten Jahren ist das Jahresgehalt eines Apothekers zwischen dem fünften und dem zwanzigsten Beschäftigungsjahr um 3600 EUR (Median) pro Jahr gestiegen. Vor einigen Jahren schätzte die Wirtschaftswoche die Löhne von Labormanagern auf 123.000 bis 164.000 EUR. In einem Unternehmen mit max. 26 Beschäftigten erwirtschaftet der Hauptgeschäftsführer im Durchschnitt 170.000 EUR, während der Hauptgeschäftsführer eines Unternehmen mit 500 bis 1000 Beschäftigten 379.000 EUR erbringt.

Für ein Untenehmen mit mehr als 5000 Mitarbeitern beträgt die durchschnittliche Vergütung 807.000 E. Der Volkswagen Vorstandsvorsitzende Martin Winterkorn erhielt im vergangenen Jahr 15 Mio. EUR - und stand damit wieder an der Spitze des Vorstands aller DAX-Gesellschaften. Im Jahr 2013 betrug die Vergütung der Winterkorn-Vorstandskollegen zwischen 5,9 und 6,4 Mio. und war damit deutlich geringer als die des Volkswagen-Vorsitzenden, aber immer noch besser als die der meisten deutschen Unternehmensführer.

So ist es nicht verwunderlich, dass ein niedersächsischer Metall- und Elektroingenieur mit beispielsweise vier Dienstjahren und einer Tarifeinstufung in der Mitte der drei maßgeblichen Tarifgruppen ein Gesamtjahresgehalt von 64.000 EUR aufweisen kann. Durchschnittlich verdienten sie laut Cienbaum das Doppelte gegenüber ihren Kolleginnen und Kollegen auf Sachbearbeiterebene.

Der technische Gesamtverantwortliche eines Betriebes erhält im Durchschnitt 168.000 EUR, ein Betriebsleiter 157.000 EUR und ein Produktentwickler 131.000 EUR. Das Personalberatungsunternehmen Michael Page schätzt die durchschnittliche Gesamtvergütung für einen kaufmännischen Sachbearbeiter auf 138.000 EUR und für einen Betriebsleiter auf 121.000 EUR. In den ersten Jahren seiner Karriere kann das Einkommen eines Investmentbankiers auf mehr als 150.000 zulegen.

In Führungspositionen erreicht die Vergütung ein Niveau von über 300.000 EUR - auch dann gibt es noch viel Handlungsspielraum nach oben. Laut dem IT-Spezialisten verdienen sie im Durchschnitt 66.000 EUR pro Jahr, während die Arbeitsplätze im IT-Betrieb viel schlimmer dran sind. IT-Sicherheitsmanager zählen mit einem Durchschnittspreis von 81.000 EUR zu den am besten bezahlten IT-Spezialisten.

Laut Cienbaum kommen Manager mit durchschnittlich 114.000 EUR nach Haus, wovon ein Bereichsleiter IT-Architektur, Methodik und Tools mit 124.000 EUR das Beste ist. Dort sind nach Angaben der Rechtsanwaltskammer Einstiegsgehälter von 70.000 bis 100.000 EUR üblich, weitere Jahresgehaltserhöhungen und Gewinnbeteiligungen sind eine Selbstverständlichkeit. Damit steigt das Jahressalär rasch auf bis zu 200.000 EUR.

In großen Anwaltskanzleien können die Gesellschafter in eine Region mit einem Volumen von bis zu 700.000 EUR vordringen - oder sogar mehr. Hochschulabsolventen mit einem gehobenen Jahressalär von 50.000 bis 80.000 EUR arbeiten ebenfalls in großen mittelgroßen Sozietäten. Andererseits können kleine Unternehmen oft weniger als 40 000 EUR ausgeben. Nach Angaben des Deutschen Richterbundes werden Richtern und Staatsanwälten in der Regel die beiden untersten Ebenen R1 und R2 des Bundesgehaltsgesetzes zugeordnet, was in Hessen beispielsweise im besten Falle - mit zunehmendem Alter - ein Basisgehalt von höchstens 6500 EUR sowie Familien- und Ortszulagen sowie weihnachtliches Einkommen ist.

In den anderen sechs Stufen sind die besten Richter und Staatsanwälte vorgesehen - die höchste Note korrespondiert mit einem Grundgehalt von rund 9400 EUR. Die Bereiche Vermarktung und vor allem Verkauf sind Arbeitsbereiche, in denen noch viel Arbeit zu leisten ist - vor allem im Verkauf für Nicht-Uni. Senior Spezialisten bekommen durchschnittlich 88.000 EUR, Junior Spezialisten 51.000 EUR.

Je nach Aufgabenkomplexität kann ihre Gesamtvergütung 51.000 EUR oder 34.000 EUR betragen. Unter den Top-Verdienern der Vertriebs-Spezialisten befinden sich die Key Account Manager mit einer Durchschnittsvergütung von 94.000 EUR. Verkaufsleiter bekommen 134.000 EUR, Exportleiter 133.000 EUR, mehr noch.

Eine Abgeordnete des Bundestages erhält monatlich eine Diät von 8252 EUR. Der Übergangszuschuss beläuft sich auf 8252 EUR pro Jahr der Mitgliedschaft im Bundestag - für maximal eineinhalb Jahre. Kanzlerin Angela Merkel erhält ein monatliches Honorar von rund 17.000 EUR zuzüglich eines steuerfreien Dienstausgabenzuschusses von rund 1000 EUR pro Jahr. Eine Bundesministerin erhält fast 14.000 EUR.

Diese erscheinen in jeder Übersichtsliste, die die am besten bezahlten Stellen auflistet. Nach Angaben des Bundesverbandes Deutsches Unternehmensunternehmensberater wird ein Newcomer in der Wirtschaft zwischen 30.000 und 46.000 zulegen. Große Konzerne bezahlen in der Regelfall Löhne, die auf Obergrenzen basieren, insbesondere die großen Unternehmensberatungen, die das Image der Industrie in der Öffentlichkeit bestimmen.

Ein durchschnittliches Jahresgehalt von 220.000 bis 370.000 EUR ist dann möglich.

Mehr zum Thema