Bestattungsfachkraft Gehalt

Gehalt des Bestattungsspezialisten

Die Vergütung als Bestattungsunternehmer ist abhängig von Bundesland und Alter. Informationen zum Geldverdienen nach der Ausbildung zum Bestattungsspezialisten & Info hier. Was verdienst du als Bestattungsunternehmer? Begräbnisfachkraft - Gehalt &

Verdienst: Was verdient ein Begräbnisfachmann in Ausbildung und Beruf? Mit drei oder vier Kennzahlen kann die Frage nach dem Gehalt nicht beantwortet werden.

Bestattungsspezialist - Gehalt und Einkommen

Sie sind als Bestattungsunternehmer diejenige, die die Leitung der Bestattungsorganisation nach dem Tod der betrübten Gastfamilie übernimmt. Darüber hinaus sind Sie für die Planung der Beerdigung mit allem, was dazugehört, und dafür zuständig, dass sie reibungslos verläuft. Mit so vielen Ansprüchen stellen Sie sich wahrscheinlich die Frage: Was bringt einem Bestatter überhaupt etwas?

Zur Vorinformation ist zu betonen, dass es keine für alle geltende Beantwortung der Lohnfrage gibt. Weil die Einnahmen davon abhängen, wo Sie arbeiten, wie groß das Unternehmen ist und ob es an einen Kollektivvertrag geknüpft ist. In Ostdeutschland verdienen Sie in der Regel weniger und je kleiner das Unternehmen, umso geringer ist das Gehalt.

Das Bestattungsgutachten schreibt vor, dass das Bruttolohn zwischen 2100 und 2400 EUR ist. Wenn das Unternehmen nicht an einen Tarifvertrag bindet, kann Ihr Gehalt unter- oder über diesem Ziel sein. Sie haben in diesem Falle auch die Chance, durch geschickte Verhandlungen mehr Gehalt zu erhalten. In der dritten Jahreshälfte werden zwischen 450 und 850 EUR auf Ihrem Bankkonto einkommen.

Der Bestattungsspezialist muss seinen seriösen Auftritt mit einem passenden Kleidungsstück untermauern. Als Bestattungsspezialist können Sie mit einem Anfangsgehalt von 1900 bis 2200 EUR für eine 40-Stunden-Woche rechnen. Wenn Sie mehr Erfahrung und Dienstzeit haben, wird Ihr Gehalt steigen und Sie können mit bis zu 3000 EUR Bruttogehalt enden.

Werden Sie dann zum Bestattungsmeister und übernehmen Sie mehr Eigenverantwortung. Ihr Kontoguthaben wird es Ihnen danken, denn mit 2300 bis 3700 EUR Bruttogehalt können Sie dann ausrechnen. Wenn Sie aber lieber mit Ziffern arbeiten und sich trotzdem für Ökonomie interessieren, werden Sie Bestattungsdirektor. Sie erhalten in dieser Funktion zwischen 2200 und 3500 EUR Gehalt.

Mit einem Bachelorabschluss können Sie sich in vielen unterschiedlichen Branchen und natürlich auch in der Bestattungsindustrie bewerb. Abhängig von Ihrer Stellung können Sie von 1600 bis 4000 ausgeben.

Mehr zum Thema