Berufswahltest Studium

Karrierewahltest Studien

STUDIEN - Die Wahl eines Studiengangs leicht gemacht mit dem Studieninteressen-Test Sie kombiniert Ihr ganz privates Interessensprofil mit allen Bachelorstudiengängen in Deutschland. Mit dem Interessententest können Sie Ihre Interessensgebiete herausfinden und die Kurse auswählen, die am besten zu Ihren Bedürfnissen passt. Nach dem Einstufungstest erhalten Sie Ihr eigenes Interessensprofil und eine Übersicht über die Bachelorstudiengänge, die Ihrem Interessensprofil entsprechen.

Damit finden Sie bald exakt den für Sie geeigneten Studium. Bei der Suche nach einem geeigneten Studium beginnen Sie bei Ihnen selbst. Für die Wahl des Studiums ist es besonders wertvoll, sich auf Ihre Interessensgebiete und Vorlieben zu konzentrieren. Mit dem Study Interest Test können Sie diese exakt nachvollziehen. Sie erhalten Ihr individuelles Interessenprofil und erfahren, in welchen Themenbereichen Ihre Anliegen besonders stark vertreten sind und welche Tätigkeitsfelder am besten zu Ihnen paßt.

Der Interessierte Schüler-Test bietet somit eine ideale Grundlage für Ihre Studienauswahl und ermöglicht eine gezielte Überprüfung Ihrer Studienentscheidung. Zudem hilft Ihnen das SIT bei der Suche nach geeigneten Studienen. Das SIT gibt mit Ihrer persönlichen Studiengangsliste, die Ihrem Interessensprofil entspricht, die Antworten auf die Frage: Welcher Studiengang ist der beste für mich?

Anhand der Ergebnisliste werden Ihnen neue Einsatzmöglichkeiten aufgezeigt und eventuell bereits vorhandene Studienneigungen bestätigt. Sie erhalten neben Ihrem individuellen Interessensprofil, das Sie als PDF-Datei speichern können, auch eine Teilnahmebescheinigung. Diese Bescheinigung gilt als Beweis dafür, dass Sie vor der Beantragung, Registrierung oder Immatrikulation eines Studienplatzes ein Einführungsverfahren abgeschlossen haben.

Ihr Interessensprofil ist auch als Basis für Diskussionen mit Studienberatern an Universitäten geeignet. Auf diese Weise bekommen die Studioberater erste Anhaltspunkte für Ihre Anliegen und können Sie zielgerichteter mitwirken. Das SIT ist ein orientierendes Angebot für die Studienauswahl und beruht auf einem langjährigen, bewährten Vorgehen, das über mehrere Jahre hinweg weiterentwickelt und kontinuierlich bewertet und verbessert wird.

Die Studie Zinstest bewertet Ihre Selbsteinschätzung anhand von 72 Fragestellungen und erzeugt Ihr Persönlichkeitsinteressen. Anhand Ihres Interessensprofils stellt das SIT auch eine persönliche Aufstellung der für Sie am besten geeigneten Bachelorstudiengänge zusammen. Wir gleichen Ihr Prüfungsergebnis mit der Studiengangssuchmaschine ab, Deutschlands umfangreichster Studiengangsdatenbank.

Die Datenbank ist der Universitätskompass der HKK, in dem die Studiengänge zum Abgleich gespeichert sind. In den sechs Grundinteressenbereichen werden im Personal Interest Profile Ihre jeweiligen Merkmale dargestellt. Daraus ersehen Sie, in welchen Gebieten Ihre Vorlieben besonders groß sind und welche Gebiete in der Regel weniger Ihren Vorstellungen entsprich. Vergleicht man den SIT-Score Ihres Unternehmens mit den durchschnittlichen Werten von über 20000 Studieninteressenten, so können Sie auch sehen, welche Ihrer Interessensgebiete über- oder unterschritten sind.

So erhalten Sie auch eine persönliche Aufstellung der Studiengänge, die Ihrem individuellen Interessensprofil entsprechen. Die Abstimmung mit dem individuellen Zinsprofil kann auch einzeln angepasst werden, z.B. auf 50 oder 90 Proz. Das Study Interests Test (SIT) beruht auf John Hollands (1997) etabliertem Model of Interest Research und differenziert sechs Grundinteressen.

Ausgehend von Ihrer jeweiligen Gewichtungen können Sie Ihre eigenen Interessensgebiete sowie die entsprechenden Hochschulabschlüsse oder beruflichen Umgebungen herleiten. Indem Sie Ihr persönliches Interessenprofil mit den Zinsanforderungen der einzelnen Fachrichtungen abgleichen, kann sich eine Wahlempfehlung für Ihr Studium ergeben. Im Hinblick auf das zukünftige Studium sind sie an der Beschäftigung mit Text, Sprache, Literatur, Technik oder Grafik interessiert.

Gesucht werden Studiengänge, die sich auf kreatives, freies und kreatives Agieren ausrichten. Bei Menschen mit starken gesellschaftlichen Vorlieben steht der enge Austausch und die Interaktion mit anderen Menschen im Zentrum. Im Hinblick auf zukünftige Studien sind sie an der professionellen Förderung von Menschen in Gestalt von Rat, Tat, Pflege, Hilfe oder Training interessiert.

Es werden Kurse gesucht, die sich auf Menschen und Menschengemeinschaften konzentrieren. Menschen mit starken wirtschaftlichen und unternehmerischen Interessenslagen sind geprägt von einer erfolgs- und zielorientierten Denk- und Arbeitweise. Du suchst Kurse, die sich auf ökonomische und betriebswirtschaftliche Abläufe konzentrieren. Bei der Studienwahl zeigt sich ein großes Potenzial für die Gestaltung, Koordinierung und Gestaltung von Unternehmensprozessen und oft auch für Rechtsfragen.

Menschen mit einem ausgeprägten Hintergrund in diesem Fachgebiet sind zumeist praxisnah und arbeiten und denken in ihrem späteren Studium lieber ergebnisorientiert. Du interessierst Dich für die Gestaltung, Funktion, den Betrieb und die Instandsetzung von mechatronischen, rechnergestützten oder technologischen Systemen und suchst vor allem Kurse, in denen Dein technisch-praktisches Interessensgebiet nachgefragt ist.

Menschen mit ausgeprägtem theoretischen und Forschungsinteresse befassen sich gern mit naturwissenschaftlichen und theoretischen Fragen. Während des Studiums arbeitet sie gern im analytischen und systematischen Bereich, hinterfragt vorhandene Thesen und beschäftigt sich eingehend mit Spezialliteratur. Gesucht werden Kurse, in denen sie sich mit neuen und anspruchsvollen Themenbereichen vertraut machen können. Weil es sich bei den Resultaten der SIT um einzelne, personenbezogene Resultate handele, müsse zunächst eine Anmeldung vorgenommen werden.

Auch wenn sich das individuelle Interessensprofil im Zuge der Berufsorientierung wahrscheinlich nicht wesentlich ändern wird, kann es durchaus zu Änderungen in der Teilnehmerliste der Bachelorstudiengänge kommen, die Ihrem Interessensprofil entsprechen. Für die Festlegung der zu Ihrem individuellen Interessensprofil passendes Studienangebot werden nur Bachelorstudiengänge in der Studieninteressenprüfung mitberücksichtigt. Undergraduate Studies sind Lehrveranstaltungen, die zu einem ersten Universitätsabschluss anregen.

Damit ist das SIT nicht für Interessenten gedacht, die bereits einen ersten Universitätsabschluss haben, der sie für einen Beruf qualifiziert und einen weiteren Kurs suchen. Auch wenn die Abklärung persönlicher Belange ein zentrales Element der Studienausrichtung vor Beginn eines ersten Studiums sein muss, wird dieser Vorgang in der Praxis in der Regel für Studienbewerber mit einem ersten Universitätsabschluss zur Berufsausübung durchlaufen.

Daher sind für die Auswahl eines postgradualen Studienganges in der Praxis in der Regel keine persönlichen Belange und Begabungen entscheidend. Das SIT bewertet die Beantwortung oder Selbsteinschätzung von 72 Fragestellungen aus sechs grundsätzlichen Interessengebieten, mit denen Sie auf einer Skalierung von 0 (überhaupt kein Interesse) bis 100 (sehr hohes Interesse) abschätzen können, wie sehr Sie sich für gewisse Aktivitäten interessieren.

Sie erhalten dann Ihr individuelles Interessensprofil mit einer detaillierten Bewertung des Studienzinstests. Dabei wird das personenbezogene Zinsprofil mit dem Zinsbedarf von mehr als 10.000 Bachelorstudiengängen in ganz Deutschland verglichen. Ihr Resultat ist eine Individualliste von Programmen, die zu 80 Prozentpunkten oder mehr Ihrem Interessensprofil entsprechen. Die Übereinstimmung zwischen den eigenen Belangen und den Zinserfordernissen der einzelnen Ausbildungsgänge wird durch eine mathematische Kalkulation bestimmt.

Basis für diese Kalkulation ist ein naturwissenschaftlicher Berechnungsalgorithmus, der Ihr Anforderungsprofil mit den Masterstudiengängen vergleicht. Mit zunehmendem Stellenwert ist die Kongruenz zwischen dem individuellen Interessensprofil und dem Anforderungsprofil eines Studiums umso größer. Die Universitäten ordnen jedem Studium in der Suche nach Hochschullehrgängen aus einer festgelegten Fächerliste zu.

Fachgruppen, Studienrichtungen und Studienrichtungen. Mit der Vergabe eines Studienfachs wird die grundsätzliche Orientierung eines Studiums charakterisiert und konsequent festgehalten. Individuelle Schwerpunkte innerhalb eines Studienganges können und sollten hier nicht festgehalten werden. Studiengänge sollen einen Hochschullehrgang so genau wie möglich beschreiben, weshalb sie sich besonders gut an die Interessen eines Hochschullehrgangs anpassen.

Der so genannte RIASEC-Code wurde unter Einbeziehung empirischer Untersuchungen von einer Expertenkommission für alle Fachgebiete erarbeitet. Bis zu drei RIASEC-Codes sind jedem Lernprogramm im Universitätskompass zugeordnet, die mit dem RIASEC-Code der personenbezogenen Interessensprofile der Prüfungsteilnehmer verglichen werden können. Bei einem Vergleich des RIASEC-Codes aus dem personenbezogenen Interessensprofil mit den RIASEC-Codes eines Studienganges wird nur die Person mit der höchsten Übereinstimmungsquote mit dem personenbezogenen Interessensprofil verwendet.

Damit wird sichergestellt, dass jedes Programm nur einmal in der Programmliste erscheint, die während der Auswertung des Tests erstellt wurde. Natürlich wird nur der RIASEC-Code eines Studienganges verwendet, der dem RIASEC-Code des personenbezogenen Interessens-Profils am ehesten entspricht. Das SIT unterstützt auf diese Art und Weise die Studienauswahl auf wissenschaftlicher Ebene.

Den richtigen Studiengang rasch und unkompliziert aussuchen. Erfahren Sie alles, was Sie über Studienauswahl, Studienort und Studienfinanzierung wissen müssen.

Mehr zum Thema