Berufswahlhilfe

Karriereberatung

Sind Sie auf der Suche nach einer Karriereberatung? Sind Sie sich nicht sicher, wohin Ihre Geschäftsreise Sie führen soll? Ein einfaches, aber effektives Hilfsmittel zur Berufswahl Beim Start ins Arbeitsleben als Schülerin oder Studentin haben wir in der Praxis meist keine konkreten Vorstellungen davon, was uns in unserem Arbeitsleben wirklich am Herzen liegt. Auch wenn wir in der Schule oder im Studium arbeiten. Einer der Gründe dafür ist, dass wir noch keine oder nur sehr wenig eigene Berufserfahrung haben.

Für uns ist es schwierig, verschiedene Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten zu evaluieren und unsere Berufskarriere eigenverantwortlich zu gestalten. Dabei ist es uns besonders schwierig, diese zu erlernen.

Deshalb werde ich Ihnen in diesem Beitrag eine einfache, aber wirksame Hilfe zur Berufswahl einführen. Falls Sie an dieser Stellen nicht ganz wissen, wie Sie das Berufswahlthema angehen sollen, empfehlen wir Ihnen, unser kostenloses E-Book " Step by Step Mastering the Choice of Career, Training and Study " zu downloaden. Selbst wenn Sie noch keine wirkliche Berufserfahrung haben, gibt es eine kleine Aufgabe, aus der Sie die Voraussetzungen für Ihren gewünschten Beruf herausfinden können.

Aufgabe 1: Denken Sie über Ihre bisherige "Berufserfahrung" nach Sie haben sicherlich bereits ein Praxissemester, einen Teilzeitjob oder einen freundlichen Service für Nachbarschaft, Freunden und Verwandten gemacht! Sie haben bereits einige interessante Erfahrungen gesammelt. Auch wenn Sie z.B. Ihrem Bekannten bei der Instandsetzung des Motorrads oder Mopeds behilflich waren, können Sie ihm damit helfen, eine Karriere zu wählen.

Beginnen wir mit der Übung: Schnappen wir uns ein paar weisse Blatt Papiere und denken wir zuerst darüber nach, welche "Arbeitserfahrung" Sie bereits haben. Wie hast du deinen Kindern oder deinen Freundinnen oder Bekannten weitergeholfen? Überlegen Sie im folgenden Arbeitsschritt, welche Aktivitäten Sie abgeschlossen haben. Notieren Sie sich für jede "Arbeit" oder Berufserfahrung alle damit verbundenen Aktivitäten.

Haben Sie Dateien Ihrer Familienmitglieder auf dem Speicher abgelegt? Haben Sie während Ihres Schülerpraktikums erste Erfahrung mit dem Kundenkontakt gemacht? Nachdem Sie alle Aktivitäten aufgeführt haben, kommen wir zum nächstfolgenden, dem bedeutendsten Teil. Denken Sie nun darüber nach, was diese Aktivitäten von Ihnen verlangen (Geduld, Präzision, Schaffenskraft, Arbeiten im Freien bei Wind im Freien, etc.) und finden Sie heraus, was Ihnen an diesen Aktivitäten gefiel und was nicht.

Sie können jeden Einblick später für Ihre Berufswahl wiederverwenden. Denken Sie an dieser Stellen darüber nach, was Sie über sich selbst und Ihren gewünschten Berufsstand erfahren können. Die Berufserfahrung Ihrer Familienangehörigen, Freundinnen und Freunden kann Ihnen auch bei der Berufswahl helfen. Nehmen Sie sich je 30 Min. Zeit, setzen Sie sich mit ihnen zusammen und befragen Sie sie über Ihren Job!

Stellen Sie zunächst einfache Aufgaben, um festzustellen, was Ihre Stellenbezeichnung ist, was Sie z.B. gelernt haben und was Sie in Ihrem Job tun. "Was würden Sie dazu sagen, welche Qualitäten nützlich sind und welche nicht? "â??Im nÃ?chsten Schritt kannst du deine Völker, Freundinnen und VÃ??ter und Angehörigen nach ihren persönlichen Vorteilen fragen.

Kannst du dir ausmalen, im gleichen Berufsstand zu sein, die gleichen Jobs zu machen oder im gleichen Arbeitsumfeld wie deine Mutter zu sein? Sehr gut: Beachten Sie, dass die Meinungen Ihrer Freundinnen und Bekannten, Ihrer Familie oder Ihrer Familie immer eine subjektive sind! Möglicherweise würden Sie eine Berufserfahrung, die einer Ihrer Freundinnen bei der Arbeit gemacht hat, ganz anders einschätzen, wenn Sie in seiner/ihrer Lage wären?

Inzwischen hat er nach 2 Jahren Berufspraxis im Verkauf herausgefunden, dass ihm die vielen Fahrten und unregelmäßige Arbeitszeit überhaupt nicht zusagen. Vielleicht ist aber auch der Berufsstand eines Verkäufers für Sie dabei? Andererseits ist es auch nützlich, wenn man merkt, welche Gesichtspunkte einen in einem gewissen Berufsstand beunruhigen würden, oder?!

Hier können Sie sich auch unsere Aufgabe "Horror-Job" ansehen. Wer zum Beispiel weiß, was ihn an einem gewissen Berufsstand beunruhigt, kann daraus auch schlussfolgern, was für ihn in seinem beruflichen Leben von Bedeutung ist. Inwiefern Sie das Wissen aus diesen beiden Aufgaben noch besser für Ihre Berufswahl einsetzen können, werde ich Ihnen auch in unserem kostenlosen E-Mail-Coaching zeigen.

P.S. Es gibt noch eine dritte Aufgabe, die du machen kannst. Analysieren Sie dazu ganz unkompliziert andere Berufsgruppen, die Sie bereits kennen gelernt haben. Zum Beispiel den Berufsstand eines Dozenten.

Mehr zum Thema