Berufsschule Zimmermann

Fachschule Zimmermann

Fachschule / BS / Berufsfeld Bauingenieurwesen. Schreiner bauen Holzkonstruktionen wie z.B. Dachstühle. Schreinereien erstellen und renovieren eine Vielzahl von Holzkonstruktionen im Innen- und Außenbereich.

Bezeichnung, Zimmermann | Zimmermann EFZ. Welche Lehrinhalte gibt es in der Berufsschule?

Aufbauschule - Kaufmännische Hochschule Nagold - Schreinerei

Zimmerleute konstruieren Holzbauten wie z.B. Dachstuhl. Du kalkulierst das gewünschte Produkt, stellst es zusammen und bearbeitest es. Diese arbeiten im Innenausbau von Gebäuden und übernehmen dort Reparatur- und Fertigstellungsarbeiten, wie z.B. den Treppenbau. Bei der Herstellung und Konfektionierung von Fertighäusern aus Holzwerkstoffen verarbeiten und verbinden sie vor allem Bauteile aus Holzwerkstoffen, aber auch aus anderen Materialien.

Vor allem Renovierungs- und Instandsetzungsarbeiten an alten Gebäuden werden von ihnen durchgeführt. Sie verrichten ihre Arbeiten planmäßig und in Absprache mit dem Auftraggeber und überprüfen sie durch messtechnische Untersuchungen. Schreiner in Gewerbe und Gewerbe suchen Arbeitsplätze, z.B. in Zimmereien, Betrieben des Bauhaupthandels oder der Fertighausbranche, Dachdeckerbetrieben oder Altbausanierungsfirmen.

Dort arbeiten sie in der Werkstatt oder auf der Baustelle. Der Schreiner ist ein nach dem BBiG (Berufsbildungsgesetz) und der HwO (Handwerksordnung) zugelassener Lehrberuf. Sein Aufgabengebiet ist der Bereich Bauingenieurwesen. Das Monobusiness wird ohne Fachrichtung nach Bereichen oder Tätigkeitsschwerpunkten in Wirtschaft und Handel durchgeführt. Die berufliche Qualifikation des Schreiners wird nach Beendigung der ersten Phase (2 Jahre) in der zweiten Phase (1 Jahr) erlangt.

Zimmermann

Der " Oberzimmermann " (griechisch: "Architekt") war im Mittleren Osten PLANER (Statiker, Bauphysiker, Designer) und EXECUTIVE (Bauleiter, Universalhandwerker: Bauherr und Innenarchitekt). Der Beruf des Schreiners umfasst heute Holzkonstruktionen und Holzkonstruktionen aller Arten. Weil der Holzfachwerkbau immer wichtiger wird, müssen Tischler auch über statische und bauphysikalische Grundkenntnisse verfügen.

Das Berufsbild des Tischlerhandwerks wurde 1998 in seiner neuen Version um die Dachdeckerinhalte erweitert. Der wachsende Bedarf im Bereich der Denkmalpflege führt zu einer Weiterbildung in alter Technik, dem "Gesellen für Restaurierungsarbeiten". Durch die Reduktion des gewünschten CO 2 - Ausstoßes kann sich der Schreiner beim Gebäude-Energieberater im Kunsthandwerk weiterbilden.

Zimmerleute sind oft weit gereiste Menschen. Im Tischlerhandwerk ist die lange Überlieferung des "Going Rolling" noch intakt.

Zimmerer bauen und erneuern eine Vielzahl von Holzkonstruktionen im Innen- und Außenbereich.

Zimmerer bauen und erneuern eine Vielzahl von Holzkonstruktionen im Innen- und Außenbereich. Zimmerer sind Experten für alle Arten von Holzkonstruktionen. Diese bauen Stufen, Türe und Pforten, Paneelwände und Deckensysteme, legen Fußböden, legen Einbaufenster und dünnen Wänden und Dächern. Zimmerer entwerfen und bauen die Komponenten von Menschenhand oder am Rechner mit CAD.

Sie überführen die Massen aller Komponenten - Träger, Leisten, Holzfaser-, Spanplatten- und Sperrholzflächen - von den Bauplänen auf das Holzwerk. Anschließend sahen, frästen, hobelten und bohrten sie die Hölzer in die richtige Richtung. Sie fertigen in der Werkstätte auch Elemente wie ganze Hallendecken oder Wände, einschließlich der Installation wie z. B. von Kabeln und Rohren, sowie Nischen für Schaufenster und Kamin.

Heute verfügen sie über modernste Säge-, Fräs-, Balkenhobel-, Langhobel-, Fräs- und Bohrautomaten. Anschließend werden die präparierten Komponenten von Tischlern vor Ort montiert. Im Teamwork werden die Komponenten professionell mit Schraube und Nagel verbunden. Schreinerinnen und Schreiner sanieren neben ihren Arbeiten im Neubau und in der Innenarchitektur auch alte Gebäude. Diese sind in der Regel in der Position, Photovoltaik- und Solaranlagen zu installieren.

Schreiner sind sich der Risiken in ihrem Berufsleben bewußt und sichern sich dementsprechend ab. Ein Tag pro Wochentermin in der Berufsschule. Im Falle sehr guter schulischer Leistung kann die Berufsoberschule bereits in der Grundschule durchlaufen werden. Berufsbedingte Themen: Weitere Themen: Findet zu unterschiedlichen Fragen statt. Eidgenössisches Zertifikat "Schreiner EFZ".

Mehr zum Thema