Berufsschule

Fachschule

Hier erfahren die Trainer, warum die Zusammenarbeit mit der Berufsschule sinnvoll und wichtig ist und welche Möglichkeiten der Zusammenarbeit es gibt. In zwei Lernorten, an denen der gemeinsame Bildungsauftrag realisiert wird, findet die Berufsausbildung im dualen System statt: Das MES ist die zuständige Berufsschule für Ausbildungsbetriebe im westlichen Kreis Offenbach/Main. Die HERZLICH WILLKOMMEN. on the website of the Hans-Wilsdorf-Schule, the Staatliche Berufsschule Kulmbach.

Kooperation mit berufsbildenden Schulen | ?

Für die Berufsausbildung ist der Besuch der Berufsfachschule sehr bedeutsam - und eine gute Kooperation zwischen dem Lehrbetrieb und der Berufsfachschule ist vernünftig und bedeutsam. Ein Lehrvertrag begründet Rechte und Verpflichtungen sowohl für die Praktikanten als auch für das Betrieb. Hauptaufgabe der Praktikanten ist ihre Lernverpflichtung, die des Ausbildungsbetriebes, alles in ihrer Macht Stehende zu tun, um sicherzustellen, dass die Praktikanten ihre Trainingsziele verwirklichen.

Zur Erfüllung dieser Hauptaufgaben hat Deutschland das erfolgreiche duale Ausbildungsmodell eingeführt, bei dem die Inhalte sowohl im Unternehmen als auch in der Berufsfachschule gelehrt werden. Die beiden Bildungsstätten Unternehmen und Berufsfachschule sind im Dualsystem unzertrennlich miteinander verbunden. Die Erreichung des Ausbildungsziels wird ohne den Besuch der Berufsfachschule erschwert, da die Lehrinhalte der Berufsfachschule mit den anderen Lehrinhalten koordiniert sind und die Klausur am Ende der Lehrzeit absolviert werden muss.

Es kommt in der Praktik immer wieder vor, dass die Auszubildenden die Gewerbeschule nicht absolvieren und "überspringen" wollen oder dass die Auszubildenden ihre Auszubildenden am Besuch der Gewerbeschule hindern. Dabei sind die Konsequenzen immer die gleichen: Das Trainingsziel wird oft nicht erreicht und sowohl der Betrieb als auch der Trainee verhalten sich vertraglich kontraproduktiv, weil die sich aus dem Trainingsverhältnis ergebenden wechselseitigen Verpflichtungen nicht eingehalten werden.

Im Falle häufiger unentschuldigter Abwesenheiten kann die Berufsfachschule die Auszubildenden von der Schulbank werfen. Das bedeutet, dass die Berufsausbildung im Dualsystem dann ein jähes und frühzeitiges Ende hat.

Lebenssituation Betriebsschule

Der duale Ausbildungsgang erfolgt an zwei Standorten: im Unternehmen und in der Berufsfachschule. Neben der praktischen Umsetzung durch den Unternehmensbereich hat die Berufsfachschule die Funktion, den Jugendlichen den berufsbezogenen und überbetrieblichen Kompetenzaufbau zu erleichtern. Im Falle einer beruflichen Bildung im Dualsystem ist die allgemeine Schulpflicht für die ganze Dauer der Ausbildungszeit, auch über das Alter von achtzehn Jahren hinaus, gültig.

Der Berufsschulunterricht erfolgt in der Regelfall an ein bis zwei Tagen pro Tag, aber auch Blockunterricht ist möglich (wöchentlich). Der Anmeldungsprozess bei der jeweiligen Berufsfachschule wird in der Regelfall durch den Lehrbetrieb durchgeführt. Der Beginn der betrieblichen Ausbildung erfolgt am Ende der Ferien und beträgt je nach Beruf zwei bis dreieinhalb Jahre.

Das Training ist abgeschlossen:

Mehr zum Thema