Berufsgruppen öffentlicher Dienst

Öffentlich-rechtliche Berufe

Erzieherinnen und Erzieher gehören zu den angesehensten Berufen im öffentlichen Dienst. und Zusatztarife für genau diese Berufsgruppe. Erzieherinnen und Erzieher zählen zu den anerkanntesten Berufen im Öffentlichen Sektor.

Die Beamten haben unter den Bundesbürgern nicht das schönste Image: Wie der Bundesrat in seiner "Bürgerbefragung 2016" herausgefunden hat, haben die Beamten nur bei jedem dritten Staatsbürger einen hohen Ruf. Erfreulicherweise ist das Fazit zu Kindergärtnerinnen anders. In der von der Firma Forsa durchgefÃ?hrten Untersuchung attestierten 82% der Befragten ihnen einen hohen Ruf.

Kindergartenpädagogen hinter Feuerwehrmännern (93%) und Polizeibeamte stehen damit an zweiter Stelle im Rang der anerkanntesten Berufe im Öffentlichen Sektor - und klar vor Juroren (75%) und Lehrerinnen (70%). "Die Menschen in unserem Heimatland sind sich offenbar der Bedeutung und Herausforderung der Lehrerarbeit in den Kindertagesstätten bewußt - darüber freuen wir uns natürlich sehr", sagt Susanne Kabitz, Kauffrau der Kindergartenstadt.

"Es ist jedoch zumindest ebenso bedeutsam, dass diese Einsicht auch in der politischen Praxis vorherrscht, denn: Um auch in den Kindertagesstätten in den kommenden Jahren gut ausgebildete Fachleute zu finden und zu binden, muss die große Wichtigkeit der Didaktik im Grundschulbereich auch in einer entsprechenden Vergütung eindeutig und unmissverständlich zum Ausdruck kommen".

Entwicklungszusammenarbeit und Ungleichheit: Österreich im neunzehnten Jahrtausend - Michael Pammer

Thema der aktuellen Studie ist die Fragestellung, wie sich das zusätzlich generierte Gehalt auf die unteren und oberen Bevölkerungsschichten verteilt hat. Es geht um die allgemeine Fragestellung, wie sich die Vermögensverteilung in den Ökonomien des XIX. Jh. in den ersten Dekaden nach Eintreten des heutigen wirtschaftlichen Wachstums verändert hat, d.h. ob die Zeit der Industrialisierung zu einer ungleicheren oder nicht.....

Die vorliegende Studie betrachtet das Problemfeld auf der Grundlage der Vermögensaufteilung. Auf der Grundlage einer großen und hochdifferenzierten Datenbank von archivierten Vermögensbeständen werden die regionalen und sozialen Aspekte der Vermögensverteilung und Vermögensstruktur erörtert. Auch die wesentlichen Rahmenbedingungen - Bevölkerungsentwicklung, Kapitalmarktentwicklung, Investitionsmöglichkeiten für Immobilienbesitzer - werden ausführlich erörtert.

Mehr zum Thema