Berufsfindung

Karrierewahl

Jobsuche - Finden Sie den richtigen Job mit der Checkliste. Welche Berufe passen zu mir? Jedes Jahr einen Job zu finden, ist für viele Absolventen eine große Aufgabe. Sie finden es fast nicht möglich, aus einer Vielzahl von Stellenangeboten die passende Berufsauswahl zu finden? Bei der Suche nach dem richtigen Job unterstützt Sie die Auswahlliste für eine Karriere.

Idealerweise sollten Sie vor dem Abitur eine Karriere starten.

Es mag für Sie nicht einfach sein, aus zahllosen Einsatzmöglichkeiten die für die Zukunft passende Karrierewahl zu machen. Mit Hilfe der Karriere-Checkliste können Sie den richtigen Job aussuchen. 1. Stufe bei der Berufsfindung - Welche individuellen Fähigkeiten bringen Sie mit? Für die Karrierefindung ist es wichtig, sich mit den eigenen Begabungen, Tendenzen und Interessenslagen auseinanderzusetzen.

Wenn Sie zögern, mit Menschen zu arbeiten, können Sie z.B. eine Erwerbstätigkeit im Pflegesektor ausgrenzen. Wenn Sie sich für Technologie interessieren, sind Sie vielleicht an einer Ingenieurkarriere interessiert. Magst du es, mit anderen Menschen zu arbeiten? Lösen Sie gern Puzzles und komplizierte Aufgabenstellungen? Magst du es, andere zu unterrichten? Magst du es, kunstvoll zu arbeiten?

Arbeiten Sie gern im Projekt? Magst du schreiben und lesen? Hat dir das Naturwissenschaftsfach in der Grundschule gefallen? Experimentieren Sie gern? Arbeiten Sie gern mit dem Computer? Entwickeln Sie gern neue Einfälle? Reist du gern? 2. Stufe bei der Suche nach einer Karriere - Was erwarten Sie von Ihrem Fach? Auch bei der Berufswahl ist die Fragestellung, was Sie von Ihrem Berufsleben erwarten, von großer Wichtigkeit.

Möchten Sie reguläre Arbeitszeit haben oder können Sie sich eine Wochenendarbeit ausmalen? Was möchten Sie in Ihrem Berufsleben tun? Was möchten Sie in Ihrem Berufsleben tun? Welche Erwartungen haben Sie an Ihren Berufsstand und Ihre Arbeit? Möchten Sie im Unternehmen im Einsatz sein? Erwarten Sie, dass Ihre Arbeitszeit flexibel ist?

Möchten Sie ein eigenes Unternehmen gründen oder als Mitarbeiter mitarbeiten? Möchten Sie an Ihrem Computer mitarbeiten? 3. Stufe bei der Berufsfindung - Training oder Studien? Ob man sich zwischen Training und Lernen entscheidet, ist von einer Reihe von Einflussfaktoren abhängig. Einige Berufsgruppen benötigen ein abgeschlossenes Hochschulstudium, während andere nur eine Berufsausbildung benötigen. Darüber hinaus gibt es auch Ausbildungsberufe, die Sie im Zuge einer Lehre oder eines Studiengangs durchlaufen haben.

Deshalb sollten Sie bei der Berufswahl zunächst klarstellen, welche Form der Berufsausbildung in der Praxis für Ihren Traumjob definiert ist. Auf BERUFE.net finden Sie z.B. Angaben zu vielen Berufsgruppen und der erforderlichen Berufsausbildung. Hochschulreife oder Studien? Bei der Berufswahl ist es zunächst wichtig, folgende Fragestellungen zu beantworten: Haben Sie Bekanntenkreis oder Freundinnen und Freundinnen, die eine Lehre oder ein Fachstudium abgeschlossen haben?

Kann ihre Erfahrung dir bei der Suche nach einer Karriere behilflich sein? Erfüllt Ihr Mittelwert die Voraussetzungen für Ihr Studien- oder Ausbildungsvorhaben? Inwiefern finanzieren Sie eine Berufsausbildung oder ein Studienaufenthalt? Welche Karrieremöglichkeiten haben Sie nach Ihrer Berufsausbildung oder Ihrem Erststudium? Müssen Sie für Ihre Bildung oder Ihr Studienaufenthalt in eine andere Großstadt umziehen und können Sie sich dort ein längeres Wohnen ausdenken?

Im Prinzip eröffnet Ihnen das Studieren in der Regel die besseren Berufsaussichten, aber Sie können Ihre berufliche Laufbahn mit einer Lehre früher beginnen und so früher selbstständig werden. Hinzu kommen jedoch Vor- und Nachteile in der Berufsausbildung und im Studienverlauf. Zum Beispiel können Sie eine wissenschaftliche Laufbahn durch ein Hochschulstudium einschlagen.

Im Gegenzug werden Sie jedoch erst einige Jahre später mit der Arbeit beginnen und bis dahin kein regelmäßiges Gehalt haben. Das Training hat den großen Vorzug, dass man sein eigenes Gehalt verdient. Das erleichtert die Finanzierbarkeit gegenüber dem Studieren. Viele von ihnen sind nach ihrer Berufsausbildung in der Lage, ihre Karriere schnell zu beginnen. Sie können aber auch nach der Lehre mit dem Lernen beginnen.

Wenn Sie ein bestimmtes Berufsfeld im Sinn haben, können Sie durch ein Praxissemester herausfinden, ob die Tätigkeit auch langfristig Freude machen würde. Während eines Praktikums arbeiten Sie in der Regelfall für 6 Monate in einem Betrieb und lernen in dieser Zeit die Arbeitsprozesse und Verantwortungsbereiche mit ein.

Sie können Praktika in fast allen Fachbereichen ableisten. Dies sind z.B. Fachgruppen, die für ein Praxissemester in Betracht gezogen werden können:

Mehr zum Thema