Berufsfelder Psychologie

Fachgebiete Psychologie

Häufig wird angenommen, dass sich die Psychologie vor allem mit Verhaltensstörungen und psychischen Problemen beschäftigt. Ob Psychotherapeut, Forscher oder Polizeipsychologe - mit einem Abschluss in Psychologie haben Sie viele Möglichkeiten. Die psychologische Berufssparte ist vielfältig und zunehmend differenziert. In der folgenden Liste und den Stellenbeschreibungen finden Sie anerkannte Fachgebiete der Psychologie. Was Psychologen tun, sind die Tätigkeitsfelder der Psychologie.

Wie lautet der Abschluss eines Psychologie-Studiums? Kurzporträt

Die Psychologie ist dann das Zauberwort. Sie können aus einem breiten Spektrum von Berufen wählen und gutes Geld verdienen. Die Psychologie ist eine übersetzte "Lehre der Seele" und konzentriert sich auf die Erfahrung, das Tun und Lassen von Menschen. Als Diplom-Psychologin können Sie sich psychologisch beraten und behandeln lassen und die menschliche Wahrnehmung und das menschliche Miteinander ergründen.

Die einzige Grundvoraussetzung für ein Fachhochschulstudium ist die Abiturprüfung an einer Hochschule. Darüber hinaus widmen sich die Studien der Neuroanalytik und der biochemischen Forschung, so dass ein biologisches Verständnis von Vorteil ist. Für die Zulassung zu einem Masterstudiengang ist ein Bachelor-Abschluss in Psychologie oder ein gleichwertiger Studiengang erforderlich. Die Psychologie wird hauptsächlich an Hochschulen unterrichtet.

Sie können an der Fernmeldeuniversität in Magen einen Fernstudiengang in Psychologie durchlaufen. In der folgenden Tabelle finden Sie eine kleine Auflistung möglicher psychologischer Studiengänge. Ihr Psychologiestudium können Sie mit einem Bachelors, Masters oder Diploms abschliessen. Diplomstudiengänge gibt es jedoch nur an wenigen Hochschulen, da Bachelors und Masterstudiengänge diese ersetzt haben.

Für eine unbeschränkte selbständige und eigenverantwortliche Psychologiearbeit ist ein Diplom- oder Masterabschluss erforderlich. Erst mit diesem Grad dürfen Sie die Berufstitel Psychologin führen. Allerdings übernehmen Sie mit einem Bachelor-Abschluss oft routinemäßige Aufgaben in der Psychologie, zum Beispiel im Rahmen der Diagnose und Evaluierung. Die Grundlagenarbeit beschäftigt sich mit den Grundlagen der Psychologie. Zu den Bachelor- und Masterstudiengängen, die von den meisten Universitäten durchgeführt werden, hat die Dt. Fachgesellschaft für Psychologie (DGPs) Handlungsempfehlungen ausgearbeitet.

Lediglich in den höherwertigen Fachsemestern wird sich das Studienangebot auf Gebiete der anwendungsorientierten Psychologie konzentrieren. Dazu gehören an den meisten Universitäten die Fachgebiete der Klinischen Psychologie, der Pädagogischen Psychologie sowie der Arbeits- und Betriebspsychologie. Sie können sich im Masterstudiengang auf einen speziellen Fachbereich spezialisiert haben. Sie ist in mehrere Teilbereiche unterteilt, die im Laufe des Studiums jeweils anders bearbeitet werden.

In diesem Film erläutert Ihnen ein Student der Psychologie der Technischen Universität Dresden, mit welchen Schwerpunkten Sie sich während Ihres Studiengangs beschäftigen. Aber auch bei Bachelor- und Masterstudiengängen ist ein wissenschaftliches Arbeiten der Abschluß Ihres Studiengangs. Die meisten Winterpsychologen erinnern sich an den Psychotherapeuten, der die Patientinnen und Patientinnen auf seiner Liege befragt und therapiert. Dies ist jedoch nur eines der denkbaren Berufsfelder für Psychologinnen und -wissenschaftler, darüber hinaus entstehen viele weitere Gebiete.

Hier arbeiten rund die Haelfte aller Psychologinnen und -wissenschaftler. Die Arbeitsplätze sind z.B. die eigene Arztpraxis, Spitäler, Psychiatrische Anstalten und Beratungszentren. Für die Ausübung der psychotherapeutischen Tätigkeit ist eine Fortbildung zum Psychopsychotherapeuten und eine entsprechende Lizenz erforderlich. Sie erhalten diese, wenn Sie nach dem Studium der Psychologie einen Psychotherapiekurs absolvieren. Forensik und RechtspsychologieIn diesem Arbeitsbereich erstellen Sie z.B. Verursacherprofile und betreuen Polizeibeamte nach schweren Missionen.

Im Gefängnis übernimmt man Tätigkeiten im Rahmen von Diagnose und Behandlung. Didaktische PsychologieHier studieren Sie Pädagogik, Aufzucht und Wissenstransfer. Sie entwickeln zum Beispiel neue Lehr- und Lernmethoden, testen sie und geben sie an Kinder und Jugendliche weiter. Sie können auch Beratungsaufgaben im Rahmen der Weiterbildung mittragen. So sind Sie z. B. für Umfragen verantwortlich und untersuchen das Verbraucherverhalten und die Kaufentscheidung.

Welche Einkünfte Sie als Psychologin oder als Psychologin erzielen können, hängt vor allem von Ihrer beruflichen Erfahrung und Ihrem Arbeitsbereich ab. Sie erhalten in der tabellarischen Darstellung einen Übersicht über die Möglichkeiten des Bruttomonatslohns. Begründung für ein Psychologiestudium: Es gibt viele unterschiedliche Berufe, in denen Sie arbeiten können. Das Thema menschliche Psychologie ist ein spannender und abwechslungsreicher Themenbereich.

Der Forschungsbereich Psychologie ist noch lange nicht vollständig und stellt daher eine spannende Herausforderung dar.

Mehr zum Thema