Berufsempfehlung

professionelle Empfehlung

Unsere Dienstleistungen umfassen Eignungsdiagnostik, Unternehmensberatung, professionelle Tests, Organisationsentwicklung, Mitarbeiterbefragungen, Kundenbefragungen und vieles mehr. Berufliche Prüfung, Potentialanalyse, Personalbefragung, Kundenbefragung, Unternehmensbefragung, Potentialanalyse, etc. Prüfverfahren zur beruflichen Kompetenzbewertung und beruflichen Orientierung von Menschen mit Migrationshintergrund sind derzeit in neun verschiedenen Landessprachen verfügbar. Ob für Berufsorientierungsprojekte (BOP, KAoA, etc.) oder für ALG II-Empfänger mit Vermittlungsgutscheinen, wir haben Prüfverfahren, Bewertungen und Workflows, die exakt auf die Anforderungen der Bildungsanbieter zugeschnitten sind.

Finde Auszubildende, die perfekt zu deinem Betrieb pass.

Für Ã?berregionale Betriebe, MittelstÃ?ndler und Handwerksunternehmen ist Azubimatch unkompliziert und rasch umsetzbar. Wer sich professionell neu orientieren möchte, dem bietet die Berufsprüfung Berufserfahrenen (BFB) die Möglichkeit, die richtige Entscheidung zu treffen. Mit unseren Kompetenzen, fachlichen Neigungen und Werten, die sich in den Ansprüchen unseres Arbeitslebens widerspiegeln, haben wir die Grundlage, um Erfolg und Zufriedenheit zu haben.

Karriere-Empfehlung - Wirtschaftsingenieur oder Zivilingenieur?

24 Jan 2007 23:01 Title: Career Recommendation - Business or Civil Engineer? Jahr, habe mein elftes in den USA absolviert und habe einen verhältnismäßig hohen Notendurchschnitt (ca. 2,1/2,2) und muss dank meiner französischen Staatsbürgerschaft kein Sozialjahr einfügen, so dass ich mit 18 Jahren zur Verfügung stehe und mich nach und nach für meinen Berufsstand entscheide und mich für einen Bereich engagieren möchte.

Hilfreich wären mir jetzt auch Menschen, die mir persoenlich mitteilen koennen, ob ein duales Studienprogramm (Studium und Berufsausbildung zugleich) sinnvoller ist als ein regulaeres Studienprogramm oder nicht. Da in diesem Frühjahr die Antragsphase bei mir beginnt, werde ich mich aber zunächst wieder zwischen BWLer bei einer großen Hausbank (deutsche Bank) oder einem Ingeneur entschließen, vorzugsweise in einem Dualen Ausbildungsstudiengang, in dem man Lehre und Forschung an der Firmenhochschule kombinieren kann.

Jeder sollte etwas über sein Studienangebot, über die Firmen (Deutsche Börse, Dresdener Börse, Commerzband, VR-Börse und Citibörse) oder über Firmen mit Ingenieurspositionen als Duales Hochschulstudium, Arbeitsmarktsituation, Personalsituation, den kompletten Bewerbungsprozess (inkl. Assessment Center etc.), Praxen etc. berichten können.

Am besten gefällt mir, Mathematik in der Praxis einzusetzen, ich möchte im BÃ??ro sein und mir FirmenplÃ?ne zukommen lassen, wie viel Zeit sie haben etc. und ich mache dann PlÃ?ne fÃ?r sie, wie man die GehÃ?lter anpasst, wie die Ausgaben etc. sind etc. eine Form von buchhalterischer BuchfÃ?hrung.

25 Jan 2007 15:28 Titel: El Campion hat folgendes geschrieben: Am besten ist es, Mathematik praxisnah einzusetzen, ich wäre gerne im BÃ??ro und gebe mir FirmenplÃ?ne, wie viel Gehalt sie haben etc. und ich mache dann PlÃ?ne, wie man die GehÃ?lter anpasst, wie die Ausgaben sind etc. eine Form der BÃ??cherführung / -berechnung. gut dann am besten BWL an´ner Betriebsakademie!â??

Wer kennt das nicht, welche Studiengänge (außer Mediziner + Pädagogen) er absolvieren soll, um nach dem Abschluss die Gelegenheit zu haben, in einem Beruf zu arbeiten, die Chancen auf einen Arbeitsplatz sind gut und die Durchschnittsgehälter sind sehr gut. 25 Jan 2007 16:25 Titel: rolli@bvb7 hat folgendes geschrieben: Wer kennt das nicht, welche Studiengänge (außer Mediziner + Pädagogen) er absolvieren soll, um nach dem Abschluss die Gelegenheit zu haben, in einem Beruf zu arbeiten, die Chancen auf einen Arbeitsplatz sind gut und die Durchschnittsgehälter sind sehr gut.

El Campion: Wenn du die Möglichkeit hast, einen Doppelstudienplatz zu bekommen, dann nimm ihn dir! Sie haben dann zum einen ein angemessenes Ausbildungsvergütung - statt der Schulgebühren (das hängt natürlich vom Betrieb, Ihrem Arbeitsvertrag ab), zum anderen drei.... Sie lernen (hoffentlich) nur das, was Sie wirklich brauchen. Was die Karrieremöglichkeiten betrifft: Derzeit werden mit großer Entschlossenheit neue Mitarbeiter eingestellt - das wird sich in den kommenden 5 Jahren wohl kaum ändern..... und das ist der Fall.

Vielmehr ein Studienfach mit Betriebswirtschaftslehre oder WiWi - als Mathematikerin z.B. Betriebswirtschaftslehre (für Maturanden sehr unbekannte Fächer mit hervorragenden Karriereperspektiven, ich lerne selbst durch Zufall ), oder ein Diplom-Ingenieur - sie funktionieren auch gut. Nun, zum Studium: Business Mathematics ist ein Lehrgang, der tatsächlich 2 komplette Lehrveranstaltungen kombiniert: Die Studienzeit umfasst 3 Jahre Bachelors (Grundstudium/Vordiplom) und 2 Jahre Magister (Hauptstudium/Diplom/Professionalisierung).

25 Jan 2007 21:51 Titel: El Campion hat folgendes geschrieben: Weil mein Vater sich erkundigt und ich selbst nicht weiss, welchen Grad man durch ein Doppelstudium erreicht..... 25. Januar 2007 22:36 Titel: Damit ich weiss, dass Sie an der Berufsakademie Dipl. Betriebswirt (BA) werden, wenn Sie Betriebswirtschaft oder Dipl. Wirtschaftsinformatiker (BA) studieren.

Sie haben auch einmal gesagt, welche Studiengänge nach dem Training gute Perspektiven auf sehr gute Löhne haben. Hat man früher ein Doppelstudium an der na BA im BW absolviert, war man nach etwa zwei Jahren auch noch "Wirtschaftsassistentin"... ist wahrscheinlich ein Lehrberuf, oder so. @ weise: 24 Jan 2007 22:56 Titel: Bei einem Doppelstudium ist das Finanzwesen das Allerletzte, ich frage mich nur, ob sich der Studienabschluss am Ende wirklich rechnet oder ob es sich wirklich rechnet, sich so lange für die Dt. Bundesbank einzusetzen.....

25 Jan 2007 22:59 Titel: Ebi Simon hat folgendes geschrieben: @ weise: 24 Jan 2007 23:03 Titel: El Campion hat folgendes geschrieben: Ich denke nur darüber nach, ob sich der Studienabschluss am Ende wirklich rechnet oder ob es sich rechnet, so lange bei der Deutschen Bundesbank zu bleiben.....

Müssen Sie sich an die DK wenden, wenn Sie ein Doppelstudium beginnen wollen? Es ist nicht in allen Firmen so, das wissen Sie, oder? HP, IBM oder Daimler zum Beispiel verbinden ihre BA-Mitarbeiter nicht mit dem Unternehmens. 15 Januar 2007 14:36 Titel: weise hat folgendes geschrieben: Das hat Ebi Simon geschrieben:

@ weise: 25 Januar 2007 18:09 Titel: OMG, Praxissemester bei der gerade angerufenen Hausbank, naja, wir werden sehen. Das geht nicht im Internet, du musst in der Niederlassung selbst berichten, d.h. ich kann dann eine nette 2-stündige Autofahrt nach Frankfurt einlegen.

2. Januar 2007 19:39 Titel: El Campion hat folgendes geschrieben: weise hat folgendes geschrieben: Der Campion hat folgendes geschrieben: Ich denke nur darüber nach, ob sich der Studienabschluss am Ende wirklich rechnet oder ob es sich rechnet, so lange bei der Deutschen Bundesbank zu bleiben.....

Müssen Sie sich an die DK wenden, wenn Sie ein Doppelstudium beginnen wollen? Es ist nicht in allen Firmen so, das wissen Sie, oder? HP, IBM oder Daimler zum Beispiel verbinden ihre BA-Mitarbeiter nicht mit dem Unternehmens. Es gibt einige Firmen, die ihre Hochschulabsolventen nicht an das Untenehmen bindet.

Sie sind einfach von sich selbst als Unternehmerinnen und Unternehmer Ã?berzeugt. Außerdem gelingt es ihnen, ihre Hochschulabsolventen dazu zu bringen, ohne vertragliche Vereinbarungen weiter für das Untenehmen zu arbeiten. Vielmehr seine BA-Mitarbeiter vom Betrieb überzeugend und später motiviert, als die Hochschulabsolventen vertragsgemäß an den Betrieb zu binden, obwohl es kein Lust auf Weiterarbeit gibt.

26 Jan 2007 21:41 Titel: weise hat folgendes geschrieben: Der Campion hat folgendes geschrieben: weise hat folgendes geschrieben: Der Campion hat folgendes geschrieben: Ich denke nur darüber nach, ob sich der Studienabschluss am Ende wirklich rechnet oder ob es sich rechnet, so lange bei der Deutschen Bundesbank zu bleiben.....

Müssen Sie sich an die DK wenden, wenn Sie ein Doppelstudium beginnen wollen? Es ist nicht in allen Firmen so, das wissen Sie, oder? HP, IBM oder Daimler zum Beispiel verbinden ihre BA-Mitarbeiter nicht mit dem Unternehmens. Es gibt einige Firmen, die ihre Hochschulabsolventen nicht an das Untenehmen bindet.

Sie sind einfach von sich selbst als Unternehmerinnen und Unternehmer Ã?berzeugt. Außerdem gelingt es ihnen, ihre Hochschulabsolventen dazu zu bringen, ohne vertragliche Vereinbarungen weiter für das Untenehmen zu arbeiten. Vielmehr seine BA-Mitarbeiter vom Betrieb gewinnen und später motivierte Arbeitnehmer haben, als die Hochschulabsolventen durch einen Vertrag an den Betrieb zu binden, auch wenn kein Lust auf eine weitere Tätigkeit für den Betrieb besteht. oh, das ist es, was Sie meinen, das ist gängige Praxis.

Keine Firma verbindet Menschen eng mit sich selbst, was ist, wenn sie sich plötzlich schnell verschlimmern oder Sie bereits zu viele Mitarbeiter haben?

Mehr zum Thema