Berufscoach Ausbildung

Professionelle Trainerausbildung

professioneller Coach Diplomandenausbildung Viele Menschen jeden Alters sind heute auf der Suche nach Orientierungshilfe für ihre weitere berufliche Laufbahn. Sie haben als qualifizierter Bildungs- und Berufstrainer die aufregende Pflicht, Menschen im Wandel zu unterstützen. Als Trainer tragen Sie einen sozial bedeutsamen Teil dazu bei, indem Sie den Menschen alternative und lösbare Lösungsansätze vorführen. Sie als Experte, der die Berufs- und Ausbildungslandschaft, den Arbeitsmarkts und das Finanzierungssystem sehr gut beherrscht, werden professionell unterstützt.

Mit dem notwendigen System-Coaching-Know-how ausgerüstet, führen Sie Ihre Kunden durch die verschiedenen Prozessstufen (Berufsorientierung, Karrierewahl, Kompetenzbewertung, Potenzialanalyse, Anwendung, Berufseinstieg). Erwarten Sie eine praxisnahe, ganzheitliche Ausbildung auf höchstem Nivau, in der Sie zu einem Top-Ausbildungs- und Profi-Coach erzogen werden. Info-Abend für Interessenten an einer Ausbildung zum Bildungs- und Berufstrainer.

Professioneller Coach? Die 3 Argumente, die dafür spricht - Coaching Frankfurt

Berufstrainer? Professioneller Coach? Derjenige, der dies erstrebt, ist gut beraten, sich den Coaching-Markt genau anzusehen und seine Möglichkeiten als Coach zu beurteilen. Wer darüber nachdenkt, eine Coaching-Ausbildung zu machen, hat viel zu berücksichtigen und zu berücksichtigen. Die Antwort geht in der Regel in drei Richtungen:

Der Interessent möchte sich als Trainer selbstständig machen und sucht eine Coaching-Ausbildung mit IHK-Zertifikat oder ist bereits selbstständig als Berater und möchte durch die Zusatzqualifizierung seine Beraterkompetenz steigern und sein Betätigungsfeld ausweiten. Durch ihr Coaching-Training wollen sie ihre Kompetenz in den Themenfeldern Communication, Consulting und Leadership entwickeln.

Durch das Coaching-Training wollen die zukünftigen Trainer ihre Individualität und ihr Selbstverständnis nachhaltig entwickeln. Durch professioneller Coach: Drei Aspekte sind wichtig: Die Personalität des Coaches: Aspekte wie Ausbildung, Berufsausbildung, Arbeitserfahrung, Arbeitsalter, Lebenserfahrung, Lebensreife, Welt- und Menschensicht, Moral und Wertvorstellungen sowie vor allem Sympathie sind hier von zentraler Bedeutung. Nur eine Methodik macht noch keinen Trainer aus, zumindest keinen, der auf die Wünsche des Kunden reagieren kann.

Vermarktung: Es gibt jetzt eine neue Form von Service, der sich auf das Thema Vermarktung für Consultants und Coachings ausrichtet. Das Bedürfnis ist groß, denn ohne konsistentes Marketingmaterial geht der zukünftige Trainer in der breiten Öffentlichkeit verloren. Die Marktlage für Reisebusse ist verwirrend und sehr umkämpft. Weil es auch davon abhängt, in welche Himmelsrichtung das Training gehen soll.

Also für wen ist ein Coaching-Training sinnvoll? Besonders lohnenswert ist es für Personalentwickler und -manager und für alle, die in beratender Funktion aktiv sind oder sein wollen, z.B. Anwälte, Ärzte, Apotheker, Krankengymnasten, etc. und natürlich für diejenigen, die Coaches werden und sich darauf fachkundig ausrichten wollen. Die Regel lautet hier: Egal wie teuer die Ausbildung ist, sie ist keineswegs eine Erfolgsgarantie.

Vor allem die Person des Trainers, sein Aussehen, seine Methodenkompetenz und seine Fachkompetenz sind entscheidend. Auf jeden Falle ist ein Coaching-Training zur Persönlichkeitsentwicklung sinnvoll. Es ist eine einmalige Erlebniswelt und löst viele Präsenzveranstaltungen zu Kommunikations- und Persönlichkeitsthemen ab.

Mehr zum Thema