Berufschancen Hauptschulabschluss

Karrieremöglichkeiten Sekundarschulabschluss

Der Ausbildungsberuf mit Hauptschulabschluss bietet vielfältige Karrierechancen, insbesondere in den Bereichen Handwerk, Handel und Technik. Karrieremöglichkeiten bei der Hauptschule? Begehren (Beruf) Besser ist natürlich immer, Sie machen den Fachoberschulabschluss. Machen eine Handwerksausbildung und gehen dann zur Bundeswehr, wenn Sie die Eier dazu haben! da klemmt ein Kohlenstapel (für die HP-Schule ist extrem viel) am Beginn als Krieger so ca.

1.470 EUR Netto, du kriegst Lebensmittel umsonst (du ersparst 200 EUR für dich selbst), wenn du in Afrika bist, kriegst du 3300 EUR extra pro Kalendermonat und musst von allem NULL aufwenden, das sind 4770 EUR pro Kalendermonat:) aber es ist auch schwere Beute, wenn du deine Berufsausbildung gemacht hast und einen FÜHRERSCHEIN hast und die Prüfungen gut gemeistert hast, dann hast du gute Berufsaussichten mit Ehrgeiz!

wer lernt, z.B. Maurerin zu sein, kann ein Wegbereiter des Bundes sein, brückt, baut Brüche, Schächte, Mauern und dergleichen. und natürlich macht man auch den Meistertitel! Selbst mit einem gutem Realschulabschluss haben Sie natürlich eine Chance auf dem Jobmarkt.

Ausbildung mit Hauptschulabschluss

Wenn Sie Ihren Hauptschulabschluss in der Hosentasche haben, können Sie eine Berufsausbildung in vielen unterschiedlichen Berufen anstreben. Der Ausbildungsberuf mit Hauptschulabschluss eröffnet eine Vielzahl von Karrierechancen, insbesondere in den Branchen Kunsthandwerk, Handel und Technologie. Letztlich ist es aber der Auftraggeber, der darüber entscheiden kann, welche Schulanforderungen seine Trainees erfüllen müssen. Die Erstellung von Bewerbungsunterlagen oder verschiedene Vorstellungsgespräche sind elementarer Bestandteil für den Eingang eines Ausbildungsstellen.

Durch die zunehmende Integration praktischer Aspekte in Gestalt von Vorbereitungspraktika in den Unterrichtsplan der Hauptfachschule in vielen Ländern können die Jugendlichen bestmöglich auf ihre berufliche Zukunft aufbereitet werden. Vor allem im Handwerk gibt es sehr gute Möglichkeiten, eine Ausbildung mit Hauptschulabschluss zu absolvieren. Für Gymnasiasten ist eine Ausbildung zum Dacheindecker, Maurerer, Schreiner, Töpfer oder Gas- und Wasserversorger ideal.

Der gewerblich-technische Sektor hat auch verschiedene Zugangsmöglichkeiten für Menschen mit Hauptschulabschluss. Eines der bekanntesten Praxisbeispiele in diesem Zusammenhang ist die Berufsausbildung zum Werkzeugmacher, Schlosser oder Kfz-Mechaniker. Durch die duale Berufsausbildung kann der Praktikant am Ende seiner Berufsausbildung auch einen Hauptschulabschluss erwerben. Selbstverständlich gilt das genannte Beispiel auch für Menschen, die ihren Sekundarschulabschluss im zweiten Bildungsgang absolvieren.

Es ist zu berücksichtigen, dass der Auftraggeber letztlich darüber bestimmt, welcher Abiturient eingestellt werden soll.

Mehr zum Thema