Berufsbild Maler und Lackierer Ausbildung

Stellenbeschreibung Maler- und Lackiererausbildung

Sie erlernen Ihren Beruf in einem anerkannten Ausbildungsberuf. Beruf: Maler und Lackierer, spezialisiert auf Kirchenmalerei und Denkmalpflege. Die Berufsgruppe des Malers und Lackierers ist ein anerkannter Ausbildungsberuf.

Berufsausbildung zum Maler und Lackierer

Nach der Berufsausbildung zum Maler und Lackierer ist die nächstmögliche Berufsausbildung sofort fällig: Mit der Betriebsauswahl bestimmen Sie diesen Fokus zu Ausbildungsbeginn, obwohl die Ausbildungsinhalte der beruflichen Schulen in den ersten beiden Jahren gleich sind. Im Unterricht lernen Sie die theoretischen Grundlagen in Mathematik, Technologie und Physik, während es im Betrieb vor allem um die praktische Anwendung geht.

Sie begleiten Ihre Instruktoren und können selbst kleine Arbeiten anpacken. Um sicherzustellen, dass die goldene Torbrücke in San Francisco ihre bekannte Färbung beibehält, ist ein Wartungsteam ständig mit dem Anstrich der Brücke befasst. Früher wurde der Berufsstand des Künstlers als Weißwäsche bezeichnet. Im neunzehnten Jh. war das Kalken der Pflaster, zum Beispiel aus Pflaster, der die weisse Farbe bereitstellte.

Sie hätten lieber zwei rechte Hand. Es würde Sie ärgern, wenn Ihre Berufsbekleidung die ganze Zeit über weisse und farbenfrohe Verfärbungen hätte. Sie können als Maler und Lackierer nach Ihrer Ausbildung zum Master werden oder sich auf einen bestimmten Fachbereich ausrichten. Im Rahmen von Fortbildungen lernen Sie z.B. mehr über Gebäuderenovierung, Denkmalpflege oder Malerei. Ausbildungsdauer:

Ausbildungsbeihilfe: Ihre Lieblingsfächer: Sie sollten diese mitbringen: Zukunftsperspektiven nach dem Training:

Lehre als Maler/Lackierer| Malereibetrieb Reinert in Bonn Malereibetrieb Reinert in Bonn

Für das Lehrjahr 2018/2019 sind wir als Lehrbetrieb im Maler- und Lackhandwerk auf der Suche nach aufgeschlossenen jungen Frauen und/oder Männern, die einen zukunftssicheren Weg einschlagen wollen. Der Malerberuf ist ein sehr vielseitiger Berufsstand mit vielen unterschiedlichen Aufgabenstellungen und wird in unserer Gemeinschaft immer mehr geschätzt. Das Entwerfen von Fassaden und Interieurs, von Alt- und Neubauprojekten ist Teil der alltäglichen Arbeit des Malters.

Dazu gehört das Lackieren und Streichen von Deckensystemen und Wandflächen, aber auch das Legen von Böden und Tapezierarbeiten. Sein Tätigkeitsfeld liegt vielmehr in der Oberflächenveredelung von Metall, zum Beispiel in der Automobilindustrie oder in Kfz-Werkstätten. Je nach Fachrichtung haben beide Berufsgruppen einen verhältnismäßig großen Kreativitätsanteil. Oftmals werden die OberflÃ?chen der verschiedenen Materialen nach den persönlichen WÃ?nschen des Auftraggebers gestalte.

Enormer Geduldsfaden und sehr genaue Ausführung sind unverzichtbare Bestandteile der Stellenbeschreibungen, da oft auch unter verhältnismäßig hohem zeitlichen Druck eine genaue Ausführung erfolgen muss. Die Stellenbeschreibung gibt dem Mitarbeiter die Möglichkeit, seine Kundschaft in Designfragen zu beraten, weshalb auch hier ein gutes Gespür für Optik und Farbe vermittelt werden sollte.

Dauer der Ausbildung: Vergütung: Sie sollten über folgende Voraussetzungen verfügen:

Mehr zum Thema