Berufsbild Bürokauffrau

Stellenbeschreibung Bürokauffrau/-mann

Sie erhalten von uns einen Überblick über diesen Beruf! Die Stellenbeschreibung der Sekretärin hat sich geändert. Die Stellenbeschreibung "Bürokaufmann" wurde nun in die neue Stellenbeschreibung "Bürokaufmann/-frau" überführt.

Stellenbeschreibung Bürokauffrau/-mann

Unter Bürokaufmann/Bürokauffrau übernimmt man kaufmännische, administrative und organisationale Tätigkeiten in Betrieben verschiedener Industrien und Wirtschaftszweige. Die Bürokaufmann/the Bürokauffrau stellt Eingangsrechnungen auf, überwacht die Höhe der Ausgaben, übernimmt die Gebührenabrechnung, die Zeitplanung und die Erledigung des allgemeinen Korrespondenz. Bürokaufleute sollte kommunikationsfähig sein, gut zu gestalten können und können, modern Bürokommunikationsmittel wie z. B. Rechner, die telefonieren, faxen.

Viele Aufgaben von Bürokaufleuten können und sollen heute am Computer gelöst werden, aber auch die Arbeiten werden teilweise von Menschenhand verlangt. Andere wesentliche Merkmale von Bürokaufleuten sind Stressbeständigkeit, Organigramm, Durchsetzungsstärke, Fürsorge und Verantwortung. Bürokaufmann/Bürokauffrau ist ein staatlich geprüfter Ausbilder. Der Ausbildungsgang umfasst drei Jahre und erfolgt im Unternehmen und in der Berufsfachschule.

Ähnliche Stellenprofile:

Berufsausbildung zum Bürokaufmann - Lehrstellen und Stellenbeschreibung

Ab dem 01.08.2014 wird diese Stellenbeschreibung in Office Management geändert. Sie als Bürokauffrau /-mann übernehmen viele Arbeiten am Computer, sind aber auch für die praxisnahe Gestaltung und Ausführung von Aktivitäten innerhalb und außerhalb des Bürogebäudes verantwortlich, wie z.B. das Annehmen von Telefonaten und Post, die Vorbereitung von Räumen für Besprechungen, den Empfang von Firmenkunden oder die Buchung von Anreisen.

Sie bearbeiten Eingangsrechnungen und übernehmen Flächen im Rechnungswesen oder in der Personalabrechnung. Sie überwachen die Bestände, korrespondieren mit den Zulieferern und erstellen statistische Auswertungen.

Stellenprofil und Stellenbeschreibung: Sekretariat

Die ehemalige Stellenbeschreibung von Sekretärin hat sich in den vergangenen Dekaden sehr verändert. Es gibt also nicht mehr die typischen Sekretärin, die neben dem Kaffeekochen, dem Arrangieren von Dokumenten und dem Wegwerfen von Anrufern nur noch das eingeben müssen, was der Vorgesetzte ihr vorschreibt. Ebenso existiert die übliche Stellenbezeichnung Sekretärin nicht mehr. Möchte man eine Stelle als Sekretärin antreten, die zumindest die eine Ausbildung als Bürokauffrau bzw. Einkauffrau für Bürokommunikation oder Fachexpertin für ausfüllt?

â??Wer den Berufsstand Sekretärin bzw. eine Bürokauffrau, über lernen möchte, sollte einen mittelstÃ?ndischen Abschluss und über sehr gute Grundkenntnisse nicht nur in der deutschsprachigen verfügen, sondern zumindest noch ein bis zwei weitere haben. Aber die Ansprüche gehen immer weiter über Diese Bedingungen gehen aus, was sich auch im Training wiederspiegelt.

Bürokauffrau und für Bürokommunikation sind zwei nahe beieinander liegende Ausbilder. Unter Bürokauffrau sind mehr Buchführungstätigkeiten im Fokus und unter der Kauffrau für erwartet man von den Mitarbeitern eine gute Englisch-Kenntnisse, um bei Bedarf die fremdsprachige Korrespondenz zu beherrschen. Beide reichen im Praxisberufsalltag überschneiden selbst oft so weit wie möglich, so dass nicht immer eine eindeutige Begrenzung erfolgt.

Trainingsziel Sekretärin: Wie bereits erwähnt gibt es einige Unterschiede zwischen Bürokauffrau und kauffrau Bürokommunikation Die Trainingsziele sind unterschiedlich. Weil beide Karriereziele überschneiden sind, sollten diese aber auch hier unter aufgeführt zusammengefaßt werden. Derjenige, der den Berufsstand Sekretärin bzw. Bürokauffrau oder eine Verkaufsfrau für Bürokommunikation und wenn möglich noch über einige Jahre lang praktizierende verfügt gelernt hat, zu denen vielfältige Möglichkeiten für die Fortbildung sind offen zu vielfältige.

Mehr zum Thema