Berufsbild Biologielaborant

Stellenbeschreibung Biologie Laborassistentin

Alle wichtigen Fakten über die Tätigkeit als Biologielaborant finden Sie hier. Stellenbeschreibung Biologie Laborant - Berufsbiologie Laborant - Enzyklopädie der Berufe Biologielaborantinnen und -laboranten betreiben im Forschungslabor Forschung im Bereich Krankheitserreger oder DNA. Sie setzen sich in ihren Experimenten und Experimenten mit Bakterium, Virus oder Pilz großen Risiken aus. Biologielaborantinnen und -laboranten testen Tiere, Anlagen, Mikro-Organismen und Zellen, um Erkrankungen, Mittel oder Wechselwirkungen mit Wirkstoffen zu ergründen. Sie duplizieren auch DNA oder machen Patentschutz.

Denn nur so können biologische Laboranten zuverlässige Resultate vorweisen. Im Krankheitsfall nehmen Biolaboranten eine Probenahme mit einer Vakuumpinzette, lokalisieren die Krankheitserreger und bauen sie in Düngerlösungen an. Sie können nach einer bestimmten Zeit grössere Kulturräume unter dem Stereomikroskop begutachten und präzise nachweisen. Zahlreiche Tests von biologischen Laboranten werden auch mit Labortieren durchgeführt, die in den Laboratorien untergebracht sind.

Biologielaborantinnen und -laboranten in den Bereichen Pflanzenkunde, Pflanzenzüchtung oder Pflanzenschutz befassen sich mit der Thematik. Hier bauen sie Bäume an, studieren, bereiten Pflanzengewebe auf, forschen nach Pestiziden, überwachen oder erschaffen neue Pflanzenübergänge und gewährleisten deren reibungslosen Anbau. Biologielaborantinnen und -laboranten sind in der Wissenschaft und im Gesundheitsbereich tätig. Wo kann ich diesen Berufsstand lernen?

Stellenbeschreibung Biologischer Laborant - Tätigkeit Biologischer Laborant

Das Biologielabor führt führt nach den Anweisungen der Wissenschaftler Versuche an Lebewesen wie z. B. Tieren, Blumen, Mikroorganismen im Labor und in der Praxis durch. Er bereitet die Prüfungen vor, beobachtet den Prüfablauf, dokumentiert die Prüfergebnisse und wertet sie aus. Beschäftigt werden Biologielaborantinnen und -laboranten in Forschungslabors von Pharma- und Kosmetikfirmen. Bei Lebensmittel-, Futtermittelherstellern und Düngemitteln sowie in Forschungsinstituten.

â??Wer den Berufsstand Biologielaborant wählt, sollte ein ausgeprägtes fÃ?r wissenschaftliche Experimente interessieren, sehr zuverlässig und sorgfältig sein und genau daran tÃ?tigen, was das istâ??. für ist erfolgreich. Für Die überwiegend englische technische Literatur ist eine angemessene Sprachkenntnis von großem Nutzen. Zu den Aufgaben gehört es, die Testvorbereitung, die Verläufe und die Resultate zu schreiben, so dass auch ein guter schriftlicher Ausdruck hilft.

Der Ausbildungsgang zum Biologielaboranten umfasst 3 1/2 Jahre und kann unter verkürzt mit sehr gutem Ergebnis abgeschlossen werden.

Stellenbeschreibung Biologie Laborassistentin - Berufsbiologie Laborantin

Biologielaborantinnen und -laboranten sind angewiesene Fachkräfte sowie selbstständig. Sie haben die Funktion, Studien an pflanzlichen, tierischen, zellulären Kulturen und Mikro-Organismen vorzubereiten. Unter der Leitung von Wissenschaftler führen führen sie diese Experimente durch, steuern und überwachen die Versuchsabläufe, erfassen die Resultate und bewerten sie. Biologielaborantinnen und -laboranten konzipieren nicht nur Experimente in Kooperation mit Wissenschaftlerinnen und Forschern, sondern erarbeiten mit ihnen auch Forschungsmodelle für Wirkstoffprüfungen . .

Unter selbstständigen sind unter anderem die Durchführung von biologischen, biotechnologischen und biochemischen Arbeiten zu finden. Vor Arbeitsbeginn muss der Biologielaborant die verordnete Schutzbekleidung tragen, da z. B. die Isolierung von Vitaminen, Keimen und Schimmelpilzen unter keimfreien Verhältnissen durchgeführt werden muss. Zur Strukturbestimmung von Vitaminen, Keimen und Champignons werden Nährlösungen und Nährböden produziert und die Reaktionen anschließend mittels eines Elektromikroskops überprüft.

Darüber, der Biologielaborant bearbeitet Tierversuche durch Narkotierung der Versuchstiere, präpariert, Anwendungen auf ihnen durchführt und ihnen präpariert. Zum Beispiel vervielfältigt es Anlagen mit Nachkommen, Saatgut oder Zellkulturen. Im Rahmen der Neuentwicklung von Pflanzenschutzprodukten prüft wirkt sie auf Schädlinge, Nützlinge und Anlagen. In der Biotechnik setzt der Biologielaborant geeignete Prozesse ein, um mit Hilfe von Pilz-, Keim-, Tier- oder Pflanzenzellen Rohstoffe zu produzieren.

Benötigt werden diese Ausgangsmaterialien wie z.B. für Kosmetika, Chemie, Waschmittel oder Textil. In seiner Tätigkeit unter führt führt er photometrische Untersuchungen durch und verwendet chromatographische und elektrophoretische Auftrennmethoden. Dreieinhalb Jahre lang erfolgt die doppelte Berufsausbildung zum Biologielaboranten im Unternehmen mit Besuche der Berufsfachschule. Für Die Schulung ist keine spezielle Schulausbildung.

Vorraussetzung für die Berufsausbildung zum Biologielaborant unter für sind ein Biologieinteresse unter für, gute Wahrnehmungsfähigkeiten, Fingerfertigkeit, technische Fähigkeiten unter Verständnis und gute Mathematikkenntnisse.

Mehr zum Thema