Berufsberater Ausbildung

Ausbildung zur Berufsberaterin/zum Berufsberater

Akademischer Experte und Postgraduierter Universitätskurs Master of Arts in Educational and Career Guidance. Bei der Berufswahl und bei der Suche nach einer Ausbildung unterstützt Sie die Berufsberatung der Bundesagentur für Arbeit. In den Camps der Bundesagentur für Arbeit "Ich bin gut" geht es um zwei Tage Ausbildung und Berufswahl. Machen Sie den Eltern klar, welche Anforderungen an die Ausbildung gestellt werden. Finden Sie heraus, mit welchem Profi Sie die größte Ähnlichkeit haben.

In der beruflichen Beratung

Der Berufsberatungsdienst der BA hilft Ihnen bei der Stellensuche und bei der Suche nach einer Ausbildung. Der Berufsberater wird Ihre Frage in einem Vorstellungsgespräch beantworten. Sie haben die Gelegenheit, über Ihre fachlichen Anliegen und Ideen zu diskutieren. Selbst wenn Sie sich nicht sicher sind, ob der Berufsstand für Sie geeignet ist oder wie Sie einen angestrebten Abschluss erreichen können, ist die Berufsorientierung eine wichtige Anlaufstelle.

Der Berufsberater weiß ganz konkret, welche Ausbildung in Ihrer Region möglich ist. Er kann Ihnen wertvolle Hinweise für Ihre Arbeitssuche und bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz mitgeben. Über die Perspektiven auf dem Bildungsmarkt wird Sie auch Ihre Berufsberaterin informieren. Sie können einen Gesprächstermin unter der Nummer 0800 4 5555 00 vereinbaren (der Telefonat ist kostenlos). Natürlich können Sie auch zu Ihrer Arbeitsagentur kommen und einen persönlichen Gesprächstermin vereinbaren.

Ihre Arbeitsagentur ist unter www.arbeitsagentur.de unter "Finden Sie Ihre Post - Postleitzahl oder Ort" auf der linken Seite der Homepage zu ereichen. Welches Training ist für mich am besten geeignet? Ausbildung, Schulbesuch oder andere Angebote - was ist das Passende für mich? Welche Einsatzmöglichkeiten habe ich nach dem Studium?

Ihre Karriereberatung

Für Schüler und Praktikanten ist die Berufsorientierung die erste Adresse. Florenz Schwarz ist Karriereberater bei der Arbeitsagentur in Frankfurt am Main. Welche Vorbereitungen sollten junge Menschen für den Berufsberater treffen? Dort werden den Jugendlichen Berufe angeboten, die sie dann in der BERUFE diskutieren können. Fernseher oder BERUFENET.

Was motiviert Sie, eine Ausbildung zu starten? Florenz Schwarz: Es ist ganz anders. Die meisten Schüler haben eine klare Vorstellung davon, was sie später tun werden oder nicht. Sie wollen von uns lernen, was sie tun müssen, um eine gewisse Ausbildung starten zu können. Andererseits kommen oft junge Menschen in unsere Beratungsstelle, die eine Ausbildung machen wollen, aber nicht wissen, in welchem Beruf.

Auch für noch unentschlossene Schüler gibt es z.B. den Berufswahl-Test, den wir Ihnen bieten. Meistens ist aber auch eine detaillierte Konsultation hilfreich, in der man darüber redet, welche Freizeitbeschäftigungen und Belange sie haben und was ihnen für die zukünftige Entwicklung am Herzen liegt oder was sie weniger schätzen.

Wie unterstützen Sie Auszubildende, die in ihrer Ausbildung schwer zurechtkommen? Dr. Florian Schwarz: Bei Störungen in der Berufsfachschule oder im Unternehmen stehen Ihnen diverse Massnahmen zur Verfügung. Auf der einen Seite stehen die Trainingshilfen (abH). Bei Leistungsdefiziten, z.B. in der Berufsfachschule, oder wenn es im Unternehmen zu Engpässen kommt und die Praktikanten nicht wissen, wie sie damit umzugehen haben.

Jeder Teilnehmer wird pro Kalenderwoche mind. drei Wochenstunden lang in unterschiedlichen Themenbereichen wie Mathematik, Deutsch oder Inhalte, die in direktem Zusammenhang mit dem jeweiligen Kurs stehen, betreut. Dazu kommt das Assisted Training (AsA). Mit dieser Massnahme werden Auszubildende gefördert, die nicht so leicht in den Ausbildungsprozess einsteigen können. Wer bereits eine Ausbildung hat, bekommt vier bis neun Lektionen pro Jahr.

Ziel ist es, das Ausbildungs-Verhältnis zu verbessern und Teilnehmer und Unternehmen bei der innerbetrieblichen Ausbildung zu unterstützen. Wie sieht es mit jungen Menschen mit einer Beeinträchtigung aus, die eine doppelte Ausbildung anstreben? Dr. Florian Schwarz: Natürlich können Sie auch von unseren Trainingsmaßnahmen profitieren. Diese werden bei Schulproblemen umfassend betreut und entwickeln mit dem Bildungsanbieter Lösungsansätze zur Vorbereitung auf die Abschlussprüfung.

Sie stehen kurz vor dem Studienabschluss und sind sich noch nicht ganz sicher, welchen Berufsstand Sie anstreben? Vereinbaren Sie dann einen Gesprächstermin mit Ihrem Karriereberater. Sind Sie bereits in einer Ausbildung und benötigen dabei eine gewisse Hilfe, ist vielleicht eine Hilfe während der Ausbildung oder eine unterstützte Ausbildung etwas für Sie.

Sie können diese mit Ihrem Karriereberater absprechen. Wenn Sie während Ihres Trainings Probleme haben, können Sie sich auch an Ihren Trainer oder eine andere Person Ihres Vertrauens richten. Junge Menschen mit einer Beeinträchtigung haben die Gelegenheit, bei Bedürftigkeit eine Sonderförderung in Anspruch nehmen zu können. Technischer Support ist beispielsweise durch eigens entwickelte Lesesoftware, Bildschirm-Vergrößerungen, Sitzhelfer oder gewisse Hebezeuge am Bürosessel gegeben, um die Arbeitsabläufe im Übungsbetrieb zu vereinfachen.

Als Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner fungieren die Rehabilitationsbeauftragten der BA und arbeiten mit den jungen Menschen zusammen, um die entsprechende Förderung zu entwickeln.

Mehr zum Thema