Berufsbegleitende Ausbildung Erzieher Hamburg

Teilzeitausbildung zum Erzieher Hamburg

In Hamburg kann die dreijährige Ausbildung zur Erzieherin an Fachschulen für Sozialpädagogik in Voll- oder Teilzeit durchgeführt werden. Darüber hinaus ist die Ausbildung auch in Teilzeit möglich. SWB - FSP 2 Die Jugendlichen sind bereits in einer Kindertagesstätte, in einer Waldorfschule, in der freien Kinder- und Jugendhilfe, in der Bildungshilfe oder für hilfsbedürftige Menschen tätig oder verfügen über reiche Berufserfahrungen aus einem Tätigkeitsbereich ohne sozialpädagogische Bedeutung. Du möchtest deine berufliche Erfahrung mit einem Berufsabschluss als staatlich geprüfter Erzieher ausweiten.

Wir haben mit der Berufsfortbildung (BWB) im SEK 2 das passende Leistungsangebot für einen aufregenden und verantwortungsbewussten Job. In Teilzeit findet die Fortbildung statt und umfasst drei Jahre. Dazu müssen sie in einem Bildungs- oder Sozialpädagogikbereich für mind. 16 Wochenstunden arbeiten. In der Zeit vom 01.02. - 03.04.2018 findet die Registrierung und damit die Einreichung der kompletten Antragsunterlagen jeweils am Dienstags, Mitwochenende und am Donnerstags von jeweils 12.00 - 15.30 Uhr im Schulsekretariat statt (Raum: 17).

Zulassungsbedingungen: Beschäftigung mit einem Minimum von 15 Stunden pro Woche und einem Maximum von 30 Stunden pro Woche in einem sozio- oder kurativpädagogischen Beschäftigungsverhältnis, das sozialversicherungspflichtig ist und die Genehmigung des Arbeitsgebers zur Weiterbildungsteilnahme voraussetzt. Sie als anerkannter Kinderbetreuer müssen statt dessen beweisen, dass Sie seit zwei Jahren mit nicht weniger als drei Kinder in einem staatlich geförderten Pflegeverhältnis mit im Durchschnitt 20 Stunden pro Woche gearbeitet haben und mit 180 Lehrstunden (Zertifikat) das Hamburgische Qualifikationsprogramm mit Erfolg absolviert haben.

Erfüllt der Antragsteller die oben angeführten Schulvoraussetzungen nicht, kann er dennoch in Teilzeit aufgenommen werden, wenn er den Hauptschulabschluss erlangt hat, eine mind. 2-jährige Ausbildung in einem Beruf im Bereich der Sozialpädagogik absolviert hat, in einer 60-minütigen Klausur nachgewiesen hat, dass er die dem Hauptschulabschluss korrespondierenden Fähigkeiten in den Fachbereichen deutsch, mathematisch und englisch besitzt.

Sprechstunde: Sprechstunde jeweils Dienstag von 14 bis 15.30 Uhr in der FSP 2, Max-Brauer-Allee 134, Saal H0.12 (im Hauptgebäude). Die Einschreibeschule für den Ausbildungsbeginn am 1.02. eines jeden Jahrs ist die Fachhochschule für sozialepädagogik (Fröbelseminar), Wagnerstraße 60, 22081 Hamburg. Anmeldungen sind möglich vom 01.09. bis 31.10. eines Jahrs.

Die Einschreibeschule für den Ausbildungsbeginn am 1.08. eines jeden Jahrs ist die FSP 2 - Stateliche Facheinrichtung für Soziopädagogik, Max-Brauer-Allee 134, 22765 Hamburg. Anmeldungen sind möglich vom 01.02. bis 31.03. eines Jahrs. Angaben zu Unterrichtstagen und Bewerbung: Die Unterrichtstage im SEK2 am 1.8. eines jeden Kalenderjahres sind Do. /Fr., am 1.2. eines Kalenderjahres Montags und Dienstags.

Beide Berufsschulen (FSP1 und FSP2) werden ab dem 01.02.2017 ein eigenes Betreuungsmodell vorweisen. Es gilt insbesondere für Bewerber*, die in der Vollzeitbetreuung (GBS/GTS) an schulischen Einrichtungen tätig sind. Damit ist es möglich, im FSK2 - beginnend am 1.2. eines jeden Kalenderjahres von Montags bis Donnerstags von 08.00 - 11.30 Uhr, beginnend am 1.8. eines Kalenderjahres von Dienstags bis Freitags von 08.00 Uhr - 11.30 Uhr - von Montags bis Donnerstags in die Grundschule zu gehen.

Es ist die personenbezogene Einreichung der kompletten Antragsunterlagen (siehe Datei-Checkliste/Antragsunterlagen für Bewerber des BWB unter " Downloads ") einschließlich des Registrierungsformulars und der Arbeitgebererklärung bzw. Einwilligungserklärung ( "Datei unter " Downloads") erforderlich. Der Vordruck für die Antragstellung auf das erweiterte Führungszeugnis wird zusammen mit den Antragsunterlagen zugesandt. Bei der Ausbildung zur Teilzeitkindergärtnerin, d.h. Teilzeit, werden bis auf weiteres nur Bewerber mit Wohnort in Hamburg (zum Anmeldezeitpunkt) akzeptiert.

Bewerber aus anderen Ländern bekommen einen Eintrag auf die Wartezeit. Erst wenn die Zahl der Hamburgischen Bewerber, die ihren Schulbesuch aufnehmen werden, ermittelt ist, können bindende Verpflichtungen für diese Bewerber eingegangen werden. Sie können hier die Hochschule markieren, an der Sie die Weiterbildungsteilzeit abschließen wollen. Erkundigen Sie sich vorab mit Ihrem Auftraggeber, welches Model Sie wünschen und auswählen können (FSP1: ein Schultermin ute, zwei Nächte; FSP2: zwei Schulterminuten, GBS/GTS vier Schulterminuten vier Stunden)!

Nur vollständig ausgefüllte Antragsunterlagen werden akzeptiert. Bewerber, die keinen Schul-, Hochschul- und/oder Berufsabschluss haben, müssen für die Endzulassung eine Sprachtestung auf Stufe C1 des SEK2 ( "Leseverständnis") ablegen (90 Minuten; Textproduktion: 60 Minuten -> insgesamt 150 Minuten) und diese erfolgreich abzulegen.

Das Examen findet nach der Registrierung statt. Die Richtlinien und Hinweise für Unternehmer im BWB sind abrufbar unter Schule/Praktikum/Dokumente. Information zur "Qualifizierungsoffensive Soziale Pädagogik - Lehrerfortbildung" ein Spielfilm von "Der paritätischen Hamburg".

Mehr zum Thema