Berufsausbildung Informatik

Informatikerausbildung

In der Ausbildung zum Informatiker (EFZ) und zur Mediamatik (EFZ) kann das Eidgenössische Fachzertifikat (EFZ) erworben werden. Möchten Sie die neueste Technologie in Ihrem Beruf verstehen und anwenden? Ausbildung in Gera: Zwei Jahre breit angelegte Ausbildung für einen Beruf im IT-Bereich.

Doktrin

IKT ist die Kurzform für "Informations- und Kommunikationstechnologie". Der EFZ kann während der Berufsausbildung zum Informatiker (EFZ) und zur Mediamatik (EFZ) erlangt werden. Die Informatikerinnen und Informatiker des EFZ entwicklen, montieren, testen und bedienen computerwissenschaftliche Lösungen. Die Verantwortungsbereiche sind je nach gewähltem Trainingsbereich unterschiedlich:

Das EFZ Mediamatiker/innen sind Experten im Medienumfeld und agieren an der Nahtstelle von Vermarktung und Informatik.

Vorlesung=" ez-toc-section" id="What_opportunities_offers_this_second_education">Welche_Chancen hat diese Zweitausbildung??

Die Suche und Suche nach dem eigenen Karriereweg in der IT-Branche ist nur konsequent. Informatikerinnen und Informatiker beschäftigen sich professionell mit der Informationstechnologie. Die tägliche Arbeit vieler Informatikern wird durch den Einsatz von Software-Lösungen geprägt. Der mögliche Arbeitsplatz sieht sehr verschieden aus, da es sich beispielsweise um ein Rechenzentrum von Firmen aus verschiedenen Industrien sein kann.

Was für Möglichkeiten gibt es in dieser zweiten Schulung? Eine Berufsausbildung zum Fachinformatiker/zur Fachinformatikerin erwartet gute Aussichten. Bei all diesen Unternehmen können Informatikern auch ihre Berufskarriere starten und vorantreiben. Oftmals leisten sie einen wesentlichen Beitrag zum störungsfreien Funktionieren der operativen Produktion. Welche Bereiche werden von den Trainees bearbeitet?

In der typischen Berufsausbildung in der Informatik soll ein IT-Fachmann werden. Es gibt zwei verschiedene Studienrichtungen für diese Schulung, nämlich Applikationsentwicklung und Systemeinbindung. Die beiden Ausführungen sind in der Regel drei Jahre lang und umfassen z.B. Unterrichtsinhalte zu kommerziellen Systemen, Expertensystemen, Multimedia-Systemen (im Rahmen der Anwendungsentwicklung) oder Rechenzentren, Netzwerken, Client-Server-Systemen oder Funknetzen (im Rahmen der Systemintegration).

Im Berufskolleg werden die Fächer der Schule in den Bereichen England (insbesondere technisches Fachvokabular für die Computerindustrie), Mathe und natürlich Informatik in den Mittelpunkt gerückt. Wieviel ein Trainee als IT-Spezialist verdienst, ist immer abhängig von der Grösse und dem Typ des Unternehmens und vielen anderen Einflüssen. Wird die zweite Berufsausbildung wegen längerer Arbeitslosenzahl oder wegen einer komplizierten Gesundheitskonstellation begonnen, kann es möglich sein, eine Förderung durch die Bundesagentur für Arbeit mitzunehmen.

Für diejenigen, die sich die Berufsausbildung sonst nicht finanzieren können und daher keine Chancen auf einen Neuanfang auf dem Markt haben, kann dies eine gute Möglichkeit sein. Eine Förderung ist insbesondere dann vorstellbar, wenn die Trainees ihre eigenen Patenkinder versorgen müssen oder ähnliche wesentliche Pflichten haben. Passt die Sekundarausbildung oder das Umschulungsangebot besser zu Ihrem Curriculum Vitae?

Diejenigen, die keine regelmäßige Weiterbildung zum IT-Spezialisten oder in einem vergleichbaren Fachgebiet machen können oder wollen, haben auch die Option einer Nachschulung. Welche Vorraussetzungen für den Beginn eines Umschulungsprogramms gegeben sind, hängt von den Anforderungen der Industrie- und Handwerkskammer oder anderer Zertifizierungsstellen sowie von den Eigenheiten des Dienstleisters ab. Interessierten bietet das Untenehmen die Chance zur Weiterbildung zum IT-Profi.

Allerdings muss die Umstellung finanziert werden, während die Lehrlinge in der innerbetrieblichen Berufsausbildung viel verdienstvoller sind - einer der Hauptunterschiede zwischen der Umschulungs- und der Sekundarschulvariante. Umschulungen sind eine gute Möglichkeit, insbesondere für diejenigen, die bereits eine Genehmigung zur Finanzierung der Umschulungen haben. Außerdem könnte diese Möglichkeit für diejenigen, die an einem schnellen Abschluss der Schulung interessiert sind und die die Kursgebühr für die zweite Schulung problemlos selbst bezahlen können, interessant sein.

Welche Betriebe bieten mir eine Schulung an? In vielen Firmen, die eine grössere Informatikabteilung haben oder sich ausschliesslich dem Themenbereich Informatik widmen, kann die zweite Berufsausbildung zum IT-Spezialisten durchlaufen werden. Das Angebot an Ausbildungsbetrieben umfasst damit alle Teilbereiche. Die Informatik ist nicht nur ein Berufsfeld, sondern auch ein populäres Fach.

Mehr zum Thema