Berufsausbildung Berufe

Ausbildung Berufe Berufe

Die Humboldt-Universität bietet jungen Menschen neben Studium und Forschung ein breites Spektrum an Möglichkeiten, einen Beruf zu erlernen. Sämtliche der oben genannten Berufe sind dem Fachbereich Technik/Naturwissenschaften zugeordnet. Startseite - Karriere - Berufsausbildung - Berufe - Berufe - Berufsausbildung. Interessieren Sie sich für eine Berufsausbildung mit technischem Schwerpunkt? An unseren Standorten in Deutschland bieten wir folgende Berufe an:.

Berufsausbildung und Schulausbildung im Überblick

Für Ihr Baby gibt es in Deutschland ein vielfältiges Bildungsangebot. Es gibt die Möglichkeit, zwischen einer dualen und einer schulischen Berufsausbildung zu wählen. Vor der Unterzeichnung eines Ausbildungsvertrages sollten Sie diesen zuerst lesen und mit Ihrem Kleinkind absprechen. Ist das Kleinkind unter 18 Jahren, muss der Elternteil oder Vormund auch den Lehrvertrag unterzeichnen.

Sie enthält den Ausbildungsbeginn und die Ausbildungsdauer, den Ort der Berufsausbildung, die Arbeitszeiten und die Vergütungshöhe. Darüber hinaus werden die Kürzung der Ausbildungsdauer, die Laufzeit der Berufspraxis, der Anspruch auf Urlaub und die Kündigungsfrist erfasst. Unter gewissen Bedingungen kann Ihr Kleinkind nach der Berufsausbildung auch einen Realschulabschluss oder einen Realschulabschluss ohne Reifezeugnis erlangt haben.

Wenn Ihr Kleinkind nach der Schulausbildung zwei bis fünf Jahre Berufspraxis erworben hat, ist es auch ohne Schulabschluss möglich zu studieren. Weitere Informationen erhalten Sie bei der Karriereberatung Ihrer Arbeitsvermittlung. In öffentlich-rechtlichen Institutionen kann Ihr Kleinkind viele Lehrberufe durchlaufen. Darunter fallen Verwaltungs- oder Arbeitsmarktservicekaufleute, die nur im Öffentlichen Sektor tätig sind.

Eine Berufsausbildung ist auch in kfm., techn. oder IT-Berufen möglich. Weiterführende Information zur Berufsausbildung im Öffentlichen Sektor unter www.wir-sind-bund.de.

Berufliche Aus- und Weiterbildung in der Bauwirtschaft: Berufliche Ebene: Erweiterung

Basis für den wirtschaftswissenschaftlichen und betriebswirtschaftlichen Studiengang ist der geltende Fächerlehrplan für die Fachrichtungen des Dualen Berufsbildungssystems. Die Lektionen unterstützen die Berufsqualifizierung und fördern gleichzeitig den fachspezifischen Kompetenzausbau. Die Lehrpläne berücksichtigen die "Elemente für die Lehre an Berufsschulen im Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften gewerblicher und technischer Ausbildungsberufe" (Beschluss der Kultusministerkonferenz[KMK] vom 07.05.2008 in der derzeit geltenden Fassung), die insgesamt 40 Lehrveranstaltungen umfassen.

Sie enthält darüber hinaus weitere Hinweise auf Handlungsbedarf bei Zweijahresberufen mit 40 Lehrstunden, bei Dreijahresberufen mit 80 Lehrstunden und bei Dreieinhalbjahresberufen mit 100 Lehrstunden. Der Erwerb der für die Zwischen- und Abschlussprüfungen oder Teil 1 und Teil 2 der Schlussprüfung erforderlichen Kompetenz ist zu beachten.

Mehr zum Thema