Berufe Realabschluss

Realabschluss Berufe

In den meisten Fällen erlernen Absolventen der Hauptschule einen kaufmännischen oder gewerblichen Beruf. Je nach Beruf dauert die Ausbildung zwischen zwei und dreieinhalb Jahren. Ein Abi neben dem Beruf am Abendgymnasium. Das entspricht dem Realabschluss (Zweiter Bildungsweg).

FACHSCHULE

Berufsschulen sind Vollzeitschulen, die für den Schulbesuch keine berufsbildende Maßnahme oder Beschäftigung erfordern. Folgende Berufsschulformen werden an der Alice School angeboten: Mit dem zweijährigen BFS nach dem Abitur erhalten die Schüler eine breite berufsbildende Grundausbildung und werden auf die berufsbildende Maßnahme in einem bestimmten Bereich vorbereitet. Diese Berufsschule wird von der Allgemeinen Schule in den Bereichen der Fachrichtungen von der Allgemeinen Schule angeboten:

Für alle drei Berufsfelder muss ein drei-wöchiges Betriebspraktikum absolviert werden. Darüber hinaus gibt es Kompetenztrainings für Teams und Kooperationstrainings für alle Kinder. Auf den erfolgreichen Schulbesuch kann der Ausbildungszeitraum je nach Berufswahl zwischen sechs Monaten und einem Jahr angerechnet werden. Anmeldungen müssen bis zum 31.03. erfolgen, entweder über die antragstellende Hochschule oder unmittelbar bei der Alice-Schule.

Für Fragen steht Ihnen Bianca Gerner, Leiterin der Abteilung, über das Generalsekretariat der Allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Verfügung. In der einjährigen Höheren Berufsschule für Ernährungswissenschaft (11BFER) der Alice School haben die Schüler die Möglichkeit, sich Kenntnisse in den Gebieten Ernährungswirtschaft, Catering, Hauswirtschaft, Wirtschaft und Geundheit anzueignen. Anmeldungen müssen bis zum 15.02. über die Ausgabeschule des Kindes oder unmittelbar bei der Alice-Schule erfolgen.

Wenn Sie Fragen haben, kontaktieren Sie die Leiterin der Abteilung, Christiane Binz, über das Generalsekretariat der Allgemeinen Schule. Es ist eine konstruktive Berufsqualifizierung anstreben.

Jobsbildungszentrum Plön - Berufsschule I Gesundheit/Ernährung

Mit der einjährigen Berufsschule für die Bereiche Umwelt und Ernährungssicherheit wird die Schulbildung nach dem ersten Hauptschulabschluss fortgesetzt. Außerdem soll den Schülerinnen und Schülern der Zugang zu einer qualifizierten Ausbildung durch die Vermittlung einer beruflichen Grundausbildung ermöglicht werden. Beträgt die Durchschnittsnote aller Studiengänge mind. 3,5, erhält der Student darüber hinaus das Recht auf den Oberstufenabschluss der Berufsschule I und damit die Chance, einen dem Realschulabschluss entsprechenden mittlerem Bildungsabschluss mitzubringen.

Anmerkungen zum Abschluß der 1-jährigen Berufsschule: Sie endet ohne Abschlußprüfung mit einem Abitur. Wenn die Jugendlichen nicht in die Ausbildung gehen, gibt es keine weitere Verpflichtung zum Besuch der Berufsschule. Eine Person, die den nachfolgenden Beweis vorlegen kann, kann in die 1-jährige Berufsschule eingelassen werden:: Das Aufnahmegesuch ist beim Berufsausbildungszentrum Plön einzureichen.

Qualifikationen nach Beendigung der oberen Stufe der Berufsschule I: Der Abschlußzeugnis der Berufsschule befähigt zum Abschluß einer Fachschule zur Erlangung der Fachschulreife (nach Abschluß der Berufsausbildung) oder zum Abschluß eines Berufsgymnasiums zur Erlangung der allgemeinen Hochschulzugangsberechtigung.

Mehr zum Thema