Berufe Natur

Professionen Natur

Mach deine Leidenschaft für die Natur zu deinem Beruf! Es geht nicht jeden an, in der freien Natur zu arbeiten. Für die Ausübung eines solchen Berufes ist eine gewisse Naturverbundenheit erforderlich.

Auf der Suche nach dem Großen, wozu.

Guten Tag Sucher, bist du vielleicht einer von denen, die in knappen Büroräumen klaustrophobisch werden und sich nach einem Job in der Natur umsehen? Egal ob kleine Privatgärten oder große Gartenanlagen, ob in Parkanlagen oder Gräberfeldern, in diesen Berufsgruppen ist man viel in und mit der Natur.

Weil man hier in direktem Umgang mit der Natur steht, ist es ein Werk, das alle Menschen mit allen Sinnen ansprechend ist, am Ende des Arbeitens sieht man die greifbaren Resultate seiner Tätigkeit, man kann glückselig mued und ausgelaugt auf der Liege oder in der Wanne untergehen und man erlebt Sonnenschein, Nässe, Windstille und Schneefall, anstatt in dem überhitzten Buro von der Erde abgeschottet zu sein.

Wenn Sie einen Gespür für Ästhetik und fleißige, redliche Leistung haben, dann sind Sie in diesem Berufsstand an der richtigen Adresse. Agrarökonomie ist heute ein Studiengang, denn die Tätigkeit in der Land- und Forstwirtschaft setzt umfassendes Wissen voraus, z.B. über Pflanzenzucht, Dünge- und Schädlingsbekämpfungsmittel, Viehzucht, Landmaschinen, Betriebswirtschaft, Technik und Lebensmittelproduktion und vieles mehr.

Also, wer heute Landwirt werden will, sollte ein kluger Füchsin sein, aber natürlich auch willens, harte körperliche Anstrengung zu leisten. Natürlich gibt es auch viele Berufe mit Tierhaltung in diesem Gebiet. Und damit die Stelle nicht zu blauäugig klingt: Es ist natürlich deutlich, dass der größte Teil unserer Fleisch- und Molkereiprodukte aus der Tierhaltung stammt und dass dies nichts mehr mit der Natur zu tun hat.

Aus diesem Grund habe ich nicht "Arbeit in der Landwirtschaft" sondern " Arbeit auf dem Hof " aufgesetzt. Der Führer* der Natur. Sie als Berg- und Skiführer*in nehmen Touristen* mit auf Naturtouren. Es können auch Bergsteigertouren und andere Sondertouren angeboten werden. Auch gibt es Menschen, die diesen Job zum Beispiel nur im Hochsommer und im Hochsommer machen.

Jeder, der sportfähig ist, Menschen mag und Adrenalin hat, ist in diesem Metier an der richtigen Stelle. Wenn wir an die Natur denkt, dann denkt man zuerst an Weiden und Wald, aber natürlich können auch an See, Fluss und Meer unsere Begierde erwachen. Egal ob als Kapitän*in, Matrose*in, Fischer*in oder Ingenieur*in, es gibt viele Berufe in der Seefahrt zu erlernen.

Bei vielen naturwissenschaftlichen Berufsgruppen kann man in die Natur hinausgehen und nachforschen. Für die Erkundung der Natur gibt es eine Vielzahl von Studiengängen. Dennoch ist die Arbeit natürlich eine harte Arbeit, besonders wenn Sie noch nicht Eigentümer* des Weingutes sind und den Weingarten auf und ab gehen müssen, mit einem großen Körbchen voller Weintrauben auf dem Kopf.

Sie sind aber viel im Freien, Sie können die Frucht Ihrer Arbeitskraft geniessen (sorry, das musste sein) und wenn Sie gerne etwas trinken, werden Sie sicher viel Spass haben, ihn auf dem Anwesen zu probieren und zu verkaufen. Der Job hat ja wohl etwas stilvoll, nicht wahr? Sie sind in der Natur und tun etwas Nützliches.

Sie können z.B. Naturreservate erhalten, Renaturierungsflüsse (d.h. Ströme mit befestigten Ufern wieder in ursprüngliche Mäanderbiotope verwandeln), saubere Wasserläufe, Stichproben entnehmen und den Grad der Verschmutzung bestimmen, Wiederaufforstungsprojekte, Pflanzengärten verwalten, Wiederansiedlungsprojekte für Wildtiere verwalten, etc..... Da auch viele Umweltschutz-Berufe im Haus sind, sollten Sie sich im Vorfeld erkundigen, welche Berufe Sie wirklich in der Natur finden werden.

Eine Tätigkeit mit viel Eigenverantwortung und viel Gespür, aber auch mit unangenehmen Arbeitsbedingungen und viel Streß und körperlichen Anlässen. Wer das Abenteuer des Adrenalins mag, kann auch oder ausschliesslich Helikopterpilot* werden. Diejenigen, die Menschen und Natur lieben, können ihre Bestimmung in diesem Gebiet finden. In den Wald- und Bauernkindergärten können die Kleinen naturverbunden erwachsen werden.

Umweltorganisationen wie Nabu bieten Bildungsaktivitäten für Stadtbewohner an, die an Wochenenden die Natur erforschen und mehr über den Schutz der Umwelt erfahren können.

Mehr zum Thema