Berufe nach der Hauptschule

Ausbildungsberufe nach der Hauptschule

Wird nach dem BVJ keine Ausbildung absolviert, ist die Verpflichtung zum Besuch der Berufsschule erfüllt. Das erste Jahr der Berufsausbildung umfasst alle Jugendlichen, die nach der Schule keine Ausbildungs- oder Erziehungsmaßnahmen finden. Sie können nach dem BEJ entweder direkt mit der Ausbildung beginnen oder Ihr Wissen in einer Berufsschule vertiefen. Trotzdem gibt es viele Berufe, die mit einem Hauptschulabschluss aufgenommen werden können!

Meine Karriere beginnt. Was tun?

Auch nach dem Abitur gibt es einige offene Stellen für Sie. Würdest du lieber zur Uni gehen und ein höheres Bildungsniveau anstreben? Sie möchten lieber gleich ins Arbeitsleben starten? Berufseinsteigerjahr (BEJ): Das BEJ ist für Sie geeignet, wenn Sie noch keinen geeigneten Lehrplatz finden oder kein Gymnasium absolvieren wollen. Sie dienen dazu, Sie bestmöglich auf Ihr bevorstehendes Training einzustimmen.

In der BEJ wählen Sie zunächst ein gewisses Berufsbild aus - je nachdem, was Ihre Hochschule anspricht. Zusätzlich zum schulischen Theorieunterricht absolvieren Sie während des gesamten Schuljahres ein Betriebspraktikum. Sie haben so die Gelegenheit, das berufliche Leben zu erforschen und zu erfahren, welcher Beruf für Sie der geeignete ist.

Sie können nach dem BEJ entweder unmittelbar mit der Berufsausbildung starten oder Ihr Wissen in einer Berufsschule auffrischen. Präqualifikationsjahr Arbeit/Beruf (VAB): Der VAB ist für Ihre berufliche Ausrichtung gedacht - vergleichbar mit dem BEJ. Die Besonderheit besteht jedoch in der Art der Schule: Bei VAB absolvieren Sie kein Betriebspraktikum, sondern lernen alles in der Praxis.

Sie können aus bis zu drei Berufsfeldern aussuchen. Im Präqualifikationsjahr werden Sie speziell auf Ihren Berufseinstieg aufbereitet. Berufsschule: Wenn Sie sich nach dem Abschluss der Hauptschule für den Besuch einer Berufsschule entschließen, können Sie zwischen drei Kursen wählen: Der Vorteil einer Berufsschule ist, dass man am Ende oft die Chance hat, ein höheres Bildungsniveau zu erlangen (z.B. Realschulabschluss).

Manche Berufsschulen arbeiten mit Unternehmen zusammen: Innerhalb dieses Rahmens können Sie auch eine Lehre absolvieren. Bildung: Sie haben Ihren Realschulabschluss gemacht und haben bereits eine klare Vorstellungen davon, was Sie werden wollen? In diesem Fall ist Training für Sie die perfekte Lösung. Viele Berufe können Sie mit einem Haupttschulabschluss ausbilden.

Hinzu kommen viele andere Berufe - vor allem im Handwerk -, für die Sie sich bei uns interessieren. Mit Ihrem Maturaabschluss haben Sie weniger Möglichkeiten im Sozial- und Gesundheitswesen - dort ist oft ein Sekundarschulabschluss erforderlich. Die Berufsausbildung besteht im Wesentlichen aus zwei Teilen: der betrieblichen und der berufsbildenden schule.

Der Schwerpunkt liegt im Unternehmen auf beruflicher Tätigkeit und Wissen - oft dürfen Auszubildende auch selbst die Eigenverantwortung für ihre eigenen Aufgaben einnehmen. Im Rahmen der Berufsfachschule erwerben Sie viel theoretisches Wissen über Ihren Berufsstand. Sie haben am Ende Ihrer Berufsausbildung einen offiziellen Berufsabschluss erlangt - teilweise gibt es gar die Chance, nach Abschluss Ihrer Berufsausbildung die Matura zu erwerben.

Mehr zum Thema