Berufe nach Abitur ohne Studium

Nach dem Abitur ausgeübte Berufe ohne Studium

Es ist fast unmöglich, einen solchen Beruf ohne Studium und damit indirekt ohne Abitur auszuüben. Erleben Sie Ihren Traumberuf in der Praxis. So werden Sie fit für die Arbeitswelt, auch wenn Sie keinen oder einen schlechten Schulabschluss haben! Die Prüfungen können je nach Universität bis zu zweimal wiederholt werden. Zu welchen Berufen kann ich mit einem Mathematikabschluss wechseln?

Studium ohne (technisches) Abitur - TH Köln

Sie können mit einem Berufsabschluss an einer Universität lernen - auch ohne Schulabschluss oder Berufsschulabschluss. Grundvoraussetzungen sind eine absolvierte berufliche Bildung und drei Jahre Berufspraxis oder eine absolvierte berufliche Bildung und eine anschließende Weiterbildung. Welcher wird als " fachlich kompetent " eingestuft? Darunter fallen z.B. Pädagogen mit früherer Grundausbildung, z.B. Kinderbetreuer, Händler, die über die Industrie- und Handelskammer oder ähnliche Institutionen eine Weiterbildung zum Fachwirt für Betriebswirtschaftslehre o.ä. absolviert haben, Techniker mit Vorbildung.

Berufsschulabgänger mit Vorbildung, Kranken- oder Altenpfleger mit Weiterbildung, z.B. als Pflegedienstleiter, für Lehrtätigkeiten und Management an Pflegefachschulen, etc. Mit einer der oben aufgeführten Voraussetzungen haben Sie Zugriff auf alle Studiengänge. Auskünfte zum Bewerbungs- und Aufnahmeverfahren erhalten Sie in der BroschÃ?re "Aus dem Berufs ins Studium" oder gleich auf diesen Unterseiten.

Berufsqualifizierte Personen, die eine abgeschlossene Berufslehre abgeschlossen haben und anschließend für einen Zeitraum von mehr als drei Jahren in einem qualifizierten Berufsstand oder in einem der Berufsgruppe entsprechenden Bereich gearbeitet haben; die Universität beschließt über ihre Fachkorrespondenz. Die zweite fachbezogene Berufslehre kann als Berufstätigkeit angesehen werden. Mit diesen Abschlüssen haben Sie Zugriff auf die relevanten Studiengänge.

Auskünfte zum Bewerbungs- und Aufnahmeverfahren erhalten Sie in der BroschÃ?re "Aus dem Berufs ins Studium" oder gleich auf diesen Unterseiten. erfahrene Berufstätige, die eine abgeschlossene berufliche Ausbildung mit einer anschließenden, auf die eine mehr als dreijährige Berufstätigkeit folgt und die nicht dem betreffenden Studienfach entspricht. Mit diesen Voraussetzungen haben Sie die Option, eine Aufnahmeprüfung abzulegen, um den Zutritt zum jeweiligen Studium zu erhalten.

Im zweiten Teil wird eine orale Untersuchung für Ihren Wunschstudiengang durchgeführt.

Lernen ohne Schnüfflerin

Immer häufiger heißt es, dass es auch ohne Abitur oder Abitur möglich ist, zu studieren. Für professionell ausgebildete Menschen ist es jedoch immer noch nicht einfach, den Weg an eine Universität zu gehen. In diesem Zusammenhang bieten wir mit einem neuen Internetportal umfassende Informations- und Beratungsangebote. Interessenten können z. B. in den Datenbeständen nach passenden Lehrveranstaltungen suchen und ihre Studienmöglichkeiten anhand ihrer fachlichen Qualifikationen überprüfen.

Darüber hinaus gibt es eine Website für den Informationsaustausch und die Netzwerkbildung mit anderen Studieninteressenten und Studenten auf einen Blick. der Kontakt zu den Studenten ist übersichtlich.

Mehr zum Thema