Berufe Modebranche

Professionen Modeindustrie

In der Modebranche ist ein Job genau das Richtige für Sie! Es gibt viele Arbeitsplätze in der Modebranche. The 10 coolste Berufe in der Fashion-Welt In der Modebranche gibt es neben den Karrieremöglichkeiten für Gestalter, Modelle und Käufer viele andere Disziplinen, die vielleicht nicht im Mittelpunkt des Interesses liegen, aber ebenso viel Phantasie und Können erfordern. Laut unserer Auflistung der 10 außergewöhnlichsten Berufe in der Modewelt im vergangenen Jahr, sollten Sie die diesjährige Auflistung der besten Modeberufe nicht auslassen.

Eine Privatperson muss gesellig sein, ein gutes Gespür haben und die neuesten Tendenzen und Stile vorfinden. Diese Arbeit geht ein wenig in die selbe Kategorie, da Trendforscher dafür entlohnt werden, die Welt der Mode zu hören und zu verstehen - ob auf dem Catwalk oder auf der Strasse. Die Kunst besteht darin, sich nicht von sich selbst inspirieren zu lasen und die gewünschten Tendenzen zu wählen, sondern diejenigen, die die wirtschaftlich erfolgversprechendsten und nachhaltigsten sind.

Szenographen kooperieren in enger Zusammenarbeit mit den Technikern des Laufstegs und sind dafür zuständig, dass der Wunschtraum eines Modedesigners oder einer Marke auf dem Steg wahr wird. Keine Sorge, Bühnendesigner präsentieren sich, überprüfen die fachlichen Anforderungen und realisieren die Ideen. Mode-Redakteure für Print- oder Online-Publikationen verfassen entweder eigene Beiträge oder komponieren die anderer und sorgen dafür, dass für ein spezielles Topic oder eine spezielle Problematik alles zusammen passt.

Eine passende Modell hat es sich zur Aufgabe gemacht, für Designer, Brands oder Händler unterschiedliche Bekleidungsstücke auszuprobieren, damit sie erkennen können, wie ihre Gegenstände in unterschiedlichen Grössen und an unterschiedlichen Karosserieformen ausfallen. Fit-Modelle müssen auch ihr Rückmeldung darüber geben, wie praxisnah und geeignet die Kleidung für den täglichen Gebrauch ist. Selbstverständlich muss er sich jeden Tag an vielen Kleidungsstücken ausprobieren.

Obwohl vergleichbar, sollten die Berufe des Trendspotts und des Trendsuchers nicht durcheinander gebracht werden. Anstatt also auf der Strasse oder auf dem Laufsteg einen Trend zu erkennen, nutzt er sein umfangreiches Wissen über die Modebranche, über das Studium und die bisherigen Tendenzen in der Modebranche und angrenzenden Branchen, um die zukünftigen Tendenzen vorherzusagen.

Sie oder er ermittelt und differenziert nicht nur zwischen verschiedenen Farben, sondern erfindet auch neue. Nachhaltig, unternehmerisch verantwortlich und zirkulär ökonomisch sind die Wörter des Jahrzehntes und deshalb benötigt eine Modenschau einen Experten, der weiß, wie man sie nachhaltig und weniger verschwendungsintensiv macht und mit Produkten arbeitet, für die dies auch gilt.

Es gibt aber auch Experten für nachhaltige Entwicklung, die Modeunternehmen, Label, Brands und Gestalter zu nachhaltigen und umweltfreundlichen Produkten und Verfahren informieren und dafür sorgen, dass zukünftige Generation ihre Laufstegkreationen voller Stolz vorstellen können.

Mehr zum Thema