Berufe mit Maschinen

Professionen mit Maschinen

Tätigkeiten im Maschinen- und Anlagenbau. Erwerbmann/-frau EFZ Profil B Maschine, Elektro- und Metallindustrie MEM - Kaufmann/-frau EFZ Profil E Maschine, Elektro- und Metallindustrie MEM. Sie denken an ein Maschinenbaustudium und möchten wissen, in welchen Bereichen Sie später einen Job finden können? Welche Anforderungen werden im Maschinen- und Anlagenbau gestellt?

Tätigkeit als Maschinenbauer - Stellenprofil und Stellenangebote

Sie denken an ein Maschinenbaustudium und möchten wissen, in welchen Fachbereichen Sie später eine Stelle haben werden? Welche Industrien Ihnen offen stehen, wie die Karrierechancen von Maschineningenieuren aussehen und welche Aktivitäten Sie tatsächlich durchführen können, erfahren Sie hier. Der Maschinen- und Anlagenbau ist aus der modernen technologischen Gesellschaft nicht mehr wegzudenken.

Von Kraftwerken bis hin zu Herzschrittmachern sind Maschinen und Systeme in fast allen Gebieten von Bedeutung. Und, wie der Spitzname schon sagt, sind die Mechaniker für ihre Auslegung verantwortlich. Nachfolgend werden einige der bedeutendsten Fachgebiete für Absolventen vorgestellt. Arbeitsfelder sind in der ganzen Zulieferindustrie und im Automobilbau zu sehen, vor allem dort, wo das technisch-technische Tun im Gebäudekomplex mit wirtschaftlichen und umweltrelevanten Effekten im Mittelpunkt steht.

Maschinenbau-Ingenieure für den Automobilbau für Automobilhersteller, Systemzulieferer (z.B. Bosch, ZF, Continental) und Komponenten- oder Teilezulieferer. Als Entwickler und Konstrukteure erarbeiten Maschineningenieure in der Fertigung Fertigungsanlagen und Konzepte, wie Maschinen, Geräte und Menschen am besten in den Produktionsprozess integriert werden können. Fertigungsingenieure haben ein breites Spektrum an Karrieremöglichkeiten in allen Branchen. Das Tätigkeitsfeld reicht von der Projektierung, Anschaffung, Inbetriebnahme bis hin zur Betriebsoptimierung von Produktionsanlagen und -maschinen über das Qualitäts- und Umweltmanagement in Deutschland.

Diese Spezialisierung ist eine inhaltliche Kombination aus Maschinenwesen, Elektrik und Computer. Vereinfacht ausgedrückt, verwandeln mechatronische Ingenieure mechanische Systeme mit Hilfe von Elektro- und Computersteuerungen in intelligenten Maschinen, Geräten und Produkten. Obwohl es sich bei der mechatronischen Ausbildung um ein eigenständiges Studium handelt, gibt es für Maschinenbauabsolventen hier auch eine Vielzahl von Arbeitsplätzen. Die Mechatronikerin kann an den Grenzflächen von Mechanik, Elektronik und Computerwissenschaften arbeiten, wo bisher Reibflächen von klassischen Fachbereichen entstanden sind.

Gerade hier kommen Maschinenbauingenieure als Umweltingenieure ins Spiel. Immer mit dem Anspruch, Ökonomie und Technologie umweltgerecht zu erneuern, implementieren sie Klimaschutzprozesse in funktionsfähigen Maschinen, Prozessen und Ausrüstungen. Für alle, die beruflich etwas bewegen wollen, ist der Maschinen- und Anlagenbau ideal. Selbst bei zyklischen Konjunkturschwankungen ist der Beruf nahezu eine Garantie für einen sicheren Arbeitsplatz auch in Zeiten der Wirtschaftskrise.

Ein Beispiel aus dem Jahr 2009 macht dies deutlich: Im Laufe der Wirtschaftskrise ist die Maschinenbauerproduktion um 25 Prozentpunkte eingebrochen, während die Mitarbeiterzahl im selben Zeitabschnitt nur um 1,4 Prozentpunkte gesunken ist (Quelle: www.karriere.de). Der Fachkräftemangel ist im Maschinenbausektor nach wie vor ein Problem, so dass Hochschulabsolventen auch in wirtschaftlich schlechten Zeiten gute Aussichten auf einen raschen Berufsstart haben.

Laut VDI (Verband deutscher Ingenieure) ist der Maschinen- und Anlagenbau neben der Elektro- und Fahrzeugtechnik eine der Sektoren, in denen die Anforderungen weit über das Angebotsspektrum hinausgehen. Aber auch der Demografiewandel trägt dazu bei: Ab 2020 dürfte die Anzahl der Ingenieurinnen und Ingenieure zurückgehen, da mehr Mitarbeiter in den Ruhestand gehen als Absolventinnen und Absolventen nachziehen.

Die Karrieremöglichkeiten für Maschinenbauer sind ebenfalls gut. Wenn Sie sich in Ihrer täglichen Arbeit bewährt haben und neben der Fachkompetenz auch über Soft Skills wie Kommunikations- und Führungskompetenz verfügen, können Sie in Führungspositionen wie Unternehmensführung oder Bereichsführung einsteigen. Alle Hochschulabsolventen, die bereits während des Studienaufenthaltes durch Praktika oder gar eine Tätigkeit als Werkstudentinnen und Werkstudenten Erfahrungen in der Praxis gesammelt haben, haben bei einem Berufsstart entscheidende Vorzüge.

Welche Gehaltsspanne die Maschinenbau-Absolventen haben, erfahren Sie in unserem großen Gehaltsartikel:

Mehr zum Thema