Berufe mit Holz

Holzberufe mit Holz

Das Arbeiten mit Holz macht Spaß, weil es vielseitig und kreativ ist. Durch die Anzahl der Verarbeitungsschritte in der Holzkette, vom Rohstoff bis zu den unzähligen Endprodukten, eröffnet sich ein breites Spektrum an Berufen rund um das Thema Holz. Welche Anforderungen werden im Holzbereich gestellt?

Holzberufe

Der von der Umwelt im Forst bereitgestellte Rohmaterial Holz produziert eine Vielzahl von Halbfertigprodukten und Fertigprodukten: Durch die Anzahl der Verarbeitungsstufen in der Prozesskette Holz, vom Rohmaterial bis zu den zahllosen Fertigprodukten, ergibt sich ein weites Feld von holzbezogenen Berufsfeldern. In der Schweiz sichert die Forst- und Holzindustrie rund 80000 Mitarbeitenden ihren Lebensunterhalt.

Wie die meisten anderen Wirtschaftszweige der Schweiz wird die Forst- und Holzindustrie von kleinen und mittelgrossen Betrieben dominiert. Da Holz heute ein Hightech-Produkt ist, benötigt die schweizerische Forst- und Holzindustrie Jugendliche mit Fähigkeiten und Verstand, die mit ihrer Tätigkeit mitwachsen wollen. Auf den folgenden Seiten finden Sie erste Hinweise auf die Ausbildung der bedeutendsten Wald- und Waldberufe.

Der neue HDH-Schulungsfilm: Etwas Großes tun

OHNE HOLZ! Diese und viele andere spannende Berufe können in der holzverarbeitenden Wirtschaft erlernt werden. Die Innenräume von Geschäften, Hotelanlagen und Mobilheimen sind ebenfalls aus Holz gefertigt. HOLZWERKE. Unternehmen der Holz- und Möbelbranche sind auf der Suche nach Ihnen als Trainee. Ganz gleich, ob Sie einen Ausbildungsberuf wie Schreinerei oder Holzbearbeitung erlernen wollen oder an einer kaufmännischen Lehre interessiert sind.

In der holzverarbeitenden Wirtschaft gibt es viele Ausbildungsmöglichkeiten in verschiedenen Berufsgruppen. Sie finden auf diesen Webseiten alle Informationen und können sich bei geeigneten Unternehmen anmelden. Bringen Sie mich auf direktem Weg zu den Ausbildungsstellen! Dahinter steht This site is the Federation of the German Wood and Plastics Processing Industries and Related Industries (Federation of the German Wood and Plastics Processing Industries and Related Industries).

Arbeitswelt

Die 21-Jährige wird zur Spezialistin für Holz- und Gebäudeschutz. Wird das Holz eines Holzfachwerkhauses von einem Schimmel angegriffen, stelle ich zunächst das Ausmass des Schadens fest. Dann entferne ich die Schadstellen und bearbeite das Holz ggf. mit einem Holzschutzmittel. In diesem Fall werden die Schadstellen entfernt. Holz wird von mir zu Dielen, Platten oder Formteilen verarbeitet. Ich habe diese für die gewünschte Abmessung der Platten eingerichtet.

Ausgehend von einem Gebäudeplan habe ich die genauen Abmessungen abgelesen und auf eine Holzscheibe übertragen. Ich schnitt sie mit einer KreissÃ?ge, schleifte sie ab und beschichte sie mit Lack oder einem Schutz. Mir gefällt der Duft von Holz. Danach schnitt ich das Holz mit einer KreissÃ?ge ab und fräste es.

Auf der Säulenbohrmaschine bohre ich die notwendigen Löcher in die Platten.

Mehr zum Thema