Berufe mit Handelsfachwirt

Tätigkeiten bei einer kaufmännischen Fachkraft

Dipl. Was machen Sie in diesem Beruf? Bei der kaufmännischen Fachausbildung handelt es sich um eine doppelt qualifizierte Erstausbildung (Abiturausbildung). Wenn Sie sich für eine Karriere als Spezialist entscheiden, haben Sie eine großartige Karriere vor sich!

Kaufmännischer Fachmann Chancen für die Zukunft

Kaufleute können im Einzel-, Groß- und Aussenhandel in allen Wirtschaftszweigen tätig sein. Innerhalb eines Unternehmen können Sie sich auf einen bestimmten Fachbereich (Marketing, Einkauf und Vertrieb, Buchhaltung, Finanzen oder Personalwesen) konzentrieren. Weil Betriebswirte eine hohe Eigenverantwortung haben und in der Regel in leitenden Positionen eines Unternehmen tätig sind, ist es notwendig, dass sie regelmässig an Fortbildungsseminaren und -kursen teilhaben.

Wenn Sie sich professionell weiterentwickeln und eine berufliche Laufbahn einschlagen wollen, sollten Sie ein Studienprogramm in Betracht ziehen. Kaufleute haben auch die Gelegenheit, nach Abschluss ihrer Berufsausbildung ein eigenes Gewerbe zu gründen.

Tätigkeiten & Chancen bei einem Kaufmann? Auszubildende ( "Beruf, Training, Job")

Mein Hauptproblem ist also, dass ich eine Lehre als Betriebswirt machen will, weil ich mich für diesen Fachbereich wirklich interessiere. Ich möchte aber einen Arbeitsplatz (vorzugsweise im Büro), wo ich reguläre Arbeitszeit habe...d.h. um 17-18 Uhr Schließzeit und keine Samstagarbeit..... Haben Sie z.B. über den Verkauf in einem Unternehmen oder als Angestellter im Einkauf/Verkauf/ Logistik nachgedacht, was auch immer.... sind die Arbeitszeit besser?

Ich bin allmählich wirklich hoffnungslos, weil ich nicht weiss, ob ich dieses Training machen oder lieber nach etwas anderem Ausschau halten soll..... Ich bin wirklich froh über jeden ernsthaften Hinweis!

Ihre Tätigkeit als Kaufmann/-frau

Wenn Sie sich für eine Laufbahn als Spezialist entscheiden, haben Sie eine großartige Laufbahn vor sich! Eine der teilzeitlichen Fortbildungen ist die kaufmännische Berufsausbildung und wird auch als "Abiturprogramm" bezeichnet. Nach Abschluss des Trainings haben Sie zwei, teilweise auch drei Grad in der Hand. Einerseits als kaufmännischer Spezialist, andererseits als Einzel- oder Groß- und Außenhandelskaufmann.

Im Laufe des Trainings müssen Sie einen operativen Teil durchlaufen, in dem Sie Ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen und richtig einsteigen können. In der Theorie gehen Sie in die Berufsfachschule und durchlaufen ein Ausbildungszentrum, in dem Sie umfassend auf die Prüfung und das Berufsleben vorbereiten werden.

Die hohen Lernaufwände lohnen sich: Ihr Lohn ist bereits während der Berufsausbildung sehr hoch. Unmittelbar nach Ihrer Weiterbildung haben Sie die Möglichkeit, Managementpositionen zu übernehmen, so dass Sie kurz nach Ihrem Studium in die mittlere Managementebene wechseln können. In diesem Bereich sind alle Möglichkeiten offen: Interessieren Sie sich für Fashion? Dazu gehören in der Regelfall die Beratung der Kunden, die attraktive Präsentation von Kleidung, der Checkout-Service, Vertriebsanalysen und Marketing-Maßnahmen.

Ob Mode, Stahl oder Lebensmittel: Als Allround-Experte im Groß-, Außen- und Außenhandel eröffnen sich Ihnen alle Chancen! In fast allen Wirtschaftszweigen kann die Aus- oder Fortbildung zum Kaufmann abgeschlossen werden.

Mehr zum Thema