Berufe mit Guten Chancen

Karrieren mit guten Chancen

durch gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt auch in einigen Jahren? Aber es eröffnen sich auch neue Möglichkeiten. Bei uns haben Sie Berufe kennengelernt, in denen Sie gute Chancen auf eine Anstellung haben. Das Studienangebot bestimmt die zukünftigen Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Die sozialen Berufe bieten gute Perspektiven für die Zukunft.

Bauberufe Greenning - Umweltfreundliche Arbeitsplätze in der Bauindustrie

Holz und Gebäudeschützer renovieren Teile von Gebäuden und sichern die Oberfläche von Wand und Boden. In den oben aufgeführten Bereichen finden Sie die Aufgabenstellung von Holz- und Bautenschutzverantwortlichen in den Einzelbeschreibungen. Das Besondere: Das Training wird in verschiedenen Bereichen durchgeführt. Was für Spezialisierungen gibt es? Möglich ist die Berufsausbildung in den Bereichen: Welcher Schulabschluss wird vorausgesetzt?

Die Unternehmen beschäftigen in der Regel hauptsächlich Lehrlinge mit Hauptschulabschluss (je nach Land auch Berufsmaturität, Berufsausbildung, erster Hauptschulabschluss, erfolgreich abgeschlossenes Gymnasium). Gebäudeschutz mit vermindertem Chemikalieneinsatz, bevorzugt unter Verwendung von Naturstoffen und -verfahren!

MINT-Berufe: Wer ist das? Was ist das? Wen wird gefragt?

Die MINT-Berufe bieten gesicherte Karrierechancen für die nächsten Jahre. Welche Berufe in diese Kategorie gehören, können Sie hier nachlesen! Jeder, der sich auf dem jetzigen Arbeitsmarkt umschaut, wird beinahe zwangsläufig auf den Ausdruck "MINT-Berufe" stößt. MINT ist eine Zusammenstellung verschiedener Berufsprofile, die in die Fachgebiete "Mathematik, Informatik, Natur- und Ingenieurwissenschaften und Technik" eingeteilt sind.

MINT-Berufe sind derzeit sehr begehrt, da Spezialisten aufzusuchen sind. Deshalb sollte man sich den MINT-Sektor näher ansehen, insbesondere für Berufseinsteiger und Neueinsteiger, die in den MINT-Sektor wechseln. In Deutschland sind fast 44 Mio. Menschen erwerbstätig, davon 9,52 Mio. allein im MINT-Bereich. Dies ist ein großer Teil und ein Zeichen für die große Anziehungskraft, die die MINT-Berufe für Neueinsteiger und Berufswechsler haben.

Viele Positionen werden in Kürze besetzt. Bis 2020 prognostizieren die aktuellen Schätzungen 1,38 Mio. Leerstände im Mining-Bereich. Bereits heute sind einige MINT-Berufe von einem akuten Mangel an Fachkräften durchdrungen. Jeder, der sich bei der Karrierewahl auf das MINT-Pferd verlässt, hat gute Chancen, die Karrierestufe rasch zu erreichen. Unter MINT-Berufe werden im Wesentlichen alle Berufe verstanden, die sich den Fachbegriffen Mathe, Computerwissenschaften, Natur- und Ingenieurwissenschaften und Technologie zuordnen lassen. Diese Berufe sind in der Regel in den folgenden Abschnitten aufgeführt.

Dies sind nicht nur die wissenschaftlichen Fachgruppen, sondern auch eine lange Reihe von MINT-Berufen, die über die Bildung erfahrbar sind. Der MINT-Sektor, in dem Sie heute und in Zukunft viele interessante Stellenangebote erwarten, ist der Schwerpunkt der vielfältigen beruflichen Qualifikationen von Informatikern und Elektrotechnikern. In diesem Bereich werden viele MINT-Berufe in mittelständischen Unternehmen vergeben.

Doch auch im KMU-Sektor sind die Fachberufe sehr präsent. Mechanik, Mechatronik und Schlosser sind eine sichere Berufsbeschreibung. Diejenigen, die sich in medizinischer Hinsicht ausrichten wollen, finden in der pharmazeutischen Industrie einen attraktiven Arbeitsplatz, der sich in der Praxis meist sehr um seine Beschäftigten kümmert und ihnen einen interessanten Nutzen bietet.

Wenn Sie einen Hochschulabschluss in den Fächern Chemie oder Naturwissenschaften anstreben, können Sie später im MINT-Bereich einen guten Job und ein attraktives Einkommen erwarten. Durch die Tätigkeit als mathematisch-technischer Mitarbeiter, mathematisch-technischer Programmierer oder physikalischer Laborant entstehen spannende Aufgaben mit guten Karrieremöglichkeiten. Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit stellen Fachkräfte mit 86% aller Beschäftigten die am meisten vertretene Fachgruppe im MINT-Bereich dar.

Nur 9 Prozentpunkte sind Computerwissenschaftler und 5 Prozentpunkte Mathematikern und Naturwissenschaftlern. Ähnliches ergibt sich bei Betrachten der ausgewiesenen Stellenangebote. Das sind 91 Prozentpunkte Technik, 7 Prozentpunkte Informatik und 2 Prozentpunkte Mathematik und Naturwissenschaften. Unterteilt man die Mitarbeiter im MINT-Bereich in Wissenschaftler und Nichtwissenschaftler, so dominieren mit 84 Prozentpunkten deutlich die Lehrberufe.

Von diesen sind 23 Prozentpunkte Spezialeinheiten, die z.B. einen Handwerksmeister haben. Selbst wenn die Rate in den vergangenen Jahren etwas angestiegen ist, sind die MINT-Berufe von Mädchen, wenn man sich die aktuelle Statistik der Bundesagentur für Arbeit ansieht, immer noch eindeutig zu gering besetzt. Der Frauenanteil liegt hier nur bei knappen 15 Jahren.

Für viele Unternehmer ist dies eine Möglichkeit, den Mangel an Fachkräften zu beseitigen und bietet ihren Mitarbeitern vermehrt interessante Bedingungen, um Beruf und Familie besser zu vereinbaren. In Zukunft werden in MINT-Berufen verstärkt weibliche Mitarbeiter eine wichtige Funktion übernehmen.

Mehr zum Thema