Berufe mit dem Höchsten Gehalt

Professionen mit dem höchsten Gehalt

Spitzenverdiener im Finanzsektor: Das sind die Berufe mit den höchsten Gehältern. Wer viel verdiene, solle in der Finanzwelt einsteigen. Unter anderem werden Spitzengehälter im Rahmen von Unternehmenszusammenschlüssen ausbezahlt. Für Vermögensverwalter und Effektenhändler sind auch Einsteigergehälter ab 54.700 EUR pro Jahr möglich.

Das Karriereportal staufenbiel.dez hat ein Rangliste der zehn Stellen mit den höchsten Anfangsgehältern erstellt. Hochschulabsolventen mit Wirtschaftsabschluss haben laut Studie gute Aussichten - sofern sie überdurchschnittliche Leistungen erbringen.

Vermögensverwalter oder Effektenhändler, die beide für die Bank oder die Wertpapierbörse tätig sind, tragen eine große Eigenverantwortung für das Kapital anderer Menschen und werden entsprechend hochvergütet. Andererseits ist der Berufsstand vor allem in den Jahren der Bankkrise in Misskredit gerieten. Entsprechend gehören die spezialisierten Mediziner zu den "Top 10" der Spitzenverdiener in Deutschland - 42.800 EUR sind ein mittleres jährliches Einkommen für Berufsanfänger.

In unserer Bildergalerie können Sie herausfinden, wie gut Anwälte arbeiten und warum es sich rechnet, als Mediziner bei einer Versicherungsgesellschaft einzusteigen.

Gehaltsbericht 2015: Die Berufe mit den höchsten Gehältern

Ärzte erwirtschaften durchschnittlich 63.500 EUR im Jahr, Pflegekräfte nur knapp und knapp 33.000 EUR: Aus einer aktuellen Untersuchung geht hervor, dass es teilweise erhebliche Lohnunterschiede zwischen Beruf, Branche und Bundesländern gibt. Häufig Das Gehalt ist von Bedeutung. Wieviel Inhalt Fachkräfte in den verschiedenen Berufsgruppen und Bereichen erwartet, erfahren Sie hier:

Bei einem durchschnittlichen Brutto-Jahresgehalt von rund 63.500 EUR sind die Mediziner nach wie vor die Spitzenverdiener Deutschlands â wie in den Vorjahren. In den Krankenhäusern liegt das Gehalt im Durchschnitt 21 Prozentpunkte über dem von Allgemeinmedizinern und Ärzten. An zweiter Stelle stehen IT-Spezialisten (56.332 Euro), vor Rechtsanwälten (56.315 Euro) und Technikern (55.908 Euro).

In der folgenden Übersicht sind einige deutliche Lohnunterschiede zwischen den einzelnen Berufsgruppen dargestellt: Dagegen gibt es im Hotel- und Gaststättengewerbe, im Handwerksbereich und im Bildungsbereich wenig Gehalt. Aber auch in der Werbewirtschaft erzielen Spezialist und Führungskräfte relativ wenig. Nahezu jeder zweite Spezialist und Führungskraft will durch Arbeitsplatzwechsel im Jahr 2015 eine Gehaltserhöhung durchsetzen. Das belegt die Untersuchung.

Der Bruttodurchschnitt des Gehalts eines Spezialisten und Führungskraft in Deutschland beträgt liegt derzeit bei rund 52.000. Fachkräfte verdient mit einem Hochschulabschluss im Durchschnitt 35 Prozentpunkte mehr als nicht-akademische Einrichtungen. Im Durchschnitt erhalten Doktoranden rund 16 Prozentpunkte mehr als Fachkräfte mit einem Master- oder Diplomabschluss. Für Ende 2014 wurden in der Untersuchung die Lohndaten von rund 50.000 Spezialisten und Führungskrà ¤fte ¤fte bewertet.

Mehr zum Thema