Berufe mit Behinderten menschen

Behindertenberufe

funktioniert genau wie die Ergotherapeutin mit Behinderten. Behinderte Menschen können jeden dualen Ausbildungsberuf erlernen. Lehrberufe für Menschen mit Behinderungen Dies gilt für alle Jugend und junge Erwachsene, unabhängig davon, ob sie behindert sind oder nicht. Doch während die gesunden Jüngeren letztendlich die Wahlfreiheit haben und sich gewissenhaft für ihren gewünschten Beruf bewerben können, stellen sich bei den Jüngeren mit Behinderungen weitere Fragen: Wie kann man bei der Suche nach einem Lehrberuf behilflich sein? Was ist, wenn die Kompetenzen (noch) nicht ausreichend für die berufliche Bildung sind?

Auf dem Weg in die Berufswelt steht das Rehabilitationsteam Menschen mit Behinderungen aller Couleur zur Seite. Sie werden mit Ihnen darüber sprechen, was Ihre Anliegen sind, worin Sie besonders gut sind und was Sie tun möchten. Aber du wirst auch diskutieren, wo du Hilfe benötigst und ermutigt werden musst.

Je präziser das Image, das der Consultant von Ihnen bekommen kann, umso besser kann er Ihnen bei der Suche nach einem Lehrstellenangebot mithelfen. Karriereorientierung, Sprachtraining, Unternehmenserfahrung, Verhalten und Grundprinzipien, Grundlegende Prinzipien einer gesunden Lebensweise, Schuldenvermeidung. Die von Ihnen zu berücksichtigenden Kennzahlen richten sich natürlich nach Ihren Anforderungen.

Du kannst die Ah beanspruchen, wenn du noch nicht 25 Jahre jung bist, keine Ausbildung hast und nur die Unterstützung benötigst. Ein weiterer Weg wäre eine Berufsvorbereitungsmaßnahme, kurz BvB genannt. Dahinter stehen diverse Massnahmen, um Sie auf Ihr berufliches Leben vorzubereiten. Sie lernen unter anderem unterschiedliche Fachgebiete und die für den Ausbildungsbeginn erforderlichen Kompetenzen ein.

Darüber hinaus gibt es weitere Finanzierungsmöglichkeiten, durch die die Agentur für Arbeit Sie bei der Umsetzung unterstützt. Dies alles werden Sie jedoch mit Ihrem Fachberater klären, denn die Massnahmen orientieren sich immer an den jeweiligen Bedürfnissen des Einzelfalls. und endlich kann das Training losgehen. Wenn du berufsfähig bist, unterstützt dich die Agentur für Arbeit bei der Suche nach einem Praktikum.

Wenn du aber einen Lehrplatz hast, dann bist du nicht allein. Das Arbeitsamt wird Sie in vielerlei Weise weiter unterstützen. Abhängig von Ihrer Ausgangslage erhalten Sie ein Ausbildungsbeihilfe, ein Berufsbildungsgeld (BAB) oder ein Zwischengeld. Wenn sich herausstellt, dass die Schulung für Sie schwieriger ist, als Sie dachten, können Sie die sogenannte ausbildungsbegleitende Assistenz, kurz abbH, in Anspruch nehmen. Dabei handelt es sich um die sogenannte ausbildungsbegleitende Assistenz.

Dazu gehören z.B. Unterstützungs- und Fördermaßnahmen, die Ihnen helfen, Wissensdefizite und Lernprobleme zu beseitigen. Grundsätzlich ist es das Anliegen von abbH, Sie bei der Bewältigung und dem erfolgreichen Abschluss Ihrer Berufsausbildung zu begleiten. Unter anderem sorgt das Integrationsbüro für die Integration von Schwerstbehinderten. Jetzt könntest du dich vielleicht die Frage stellen, welche Berufe du lernen kannst, wenn du eine Behinderung hast.

Aktuell gibt es 63 Lehrberufe, die sich gezielt an Menschen mit Behinderungen ausrichten. Je nach Berufsstand dauert die Ausbildungszeit zwischen 1 und 3 Jahren. Erfolgt die Berufsausbildung als Doppelausbildung, lernen Sie in Ihrem Betrieb und besuchen die Berufsfachschule. Alternativ kann die Berufsausbildung in einer Rehabilitationseinrichtung erfolgen.

Dann erlernen Sie in dieser Institution den Berufsstand, z.B. ein Berufsbildungszentrum. Ihre ersten praktischen Erfahrungen sammeln Sie vor allem durch Praktika.

Mehr zum Thema