Berufe Kreativ

Professionen Kreativ

In der Rubrik "Kreative Berufe" finden Sie hier alle Informationen über Gehälter und Tätigkeiten einer Reihe von Berufen. Du hast eine kreative Ader und suchst einen kreativen Job. Kreativberufe Schüler der Fachhochschule für Gestaltung Westfalen haben die Münchener Designbüro Kochan & Partnerschaft im Zuge der PAGE-Initiative Connect Creative Competence besucht. Lug, Täuschung und Täuschung - Design prägt nicht nur die ästhetische Wirkung der Gegenstände, sondern auch deren Gebrauch. Sie sind kreativ und haben eine gute Laune auf neue Aufgaben?

FindYourCompany führt Behörden und Firmen ein, die das nötige Wissen haben, um neue Mitarbeiter zu werden.

Mit Juliana Danner wurde eine neue Stellenvermittlungsplattform für Kreativschaffende und Werbeagenturen ins Leben gerufen. Was einen Strategiedesigner bei der Telekom erwarten kann, erläutern Philipp Thesen und Nico Weckerle.

Kreativjobs " Informationen, Tips & Stellenangebote

Die meisten wollen ihrer Phantasie im beruflichen Umfeld freie Hand geben können. Viele Menschen sind sich jedoch nicht darüber im Klaren, dass solche schöpferischen Tätigkeiten erschöpfend sein können. Denn die befohlene Schöpferkraft ist alles andere als einfach. Jeder, der sich dessen bewußt ist und dennoch an einem gestalterischen Beruf Interesse hat, wird hier eine Vielzahl von Stellenprofilen finden, bei denen sowohl Eigeninitiative als auch "out of the box" Denken immer wieder gefordert sind.

Für den Multimedia-Designer sind Grafikkenntnisse und Webdesign-Kenntnisse von großer Wichtigkeit. Ob Architekt, Fotograf oder Visagist - hier gibt es eine Fülle von Kreativberufen - einen Überblick. Informieren Sie sich über Arbeitsmarkt- und Qualifikationstrends in den Bereichen Graphik, Druckerei, Papier und Foto.

Kreativberufe - was die Welt von morgen verspricht

Deutschland hat in den vergangenen Dekaden vor allem durch seine Industriebasis Prosperität und Wirtschaftskraft erreicht, darunter den Titel des Exportweltmeisters. Allerdings ist der Standort Deutschland als Produktions- und Arbeitsort für mehrere tausend Industriearbeiter, Ingenieure und Verwaltungsangestellte durch die Migration in Billiglohnländer gefährdet. Der " schöpferischen Schicht " gehoert die ökonomische Zukunftsperspektive, aber typischerweise handelt es sich um typische deutschsprachige Werte wie den allgegenwÃ?rtigen Perfektionsdrang und eine Strategie, die Wachstumschancen nur bei Arbeitsmarktreformen anerkennt. Sie verhindert Innovation und den notwendigen " Aufschwung " der Kreativberufe.

Rund 25 bis 30 Prozentpunkte aller Menschen auf der Welt sind in einem Kreativbereich im weiteren Sinn tätig. Hierzu zählen der Kultursektor mit den Bereichen Bildende Künste, Bildende Künste, Bildende Künste, Musik und Gestaltung, der große Forschungs- und Entwicklungsbereich in Naturwissenschaften und Technik und zum Teil der Rechts- und Finanzsektor. Der Inlandsanteil beträgt in Deutschland noch weit unter 20 Prozentpunkten, wird aber in den kommenden Jahren stark anwachsen.

Anders als die ewige Debatte über die Flexibilität des Arbeitsmarkts hält der USÖkonom Richard Florida einen Schluessel fuer ein nachhaltiges und rasches Wirtschaftswachstum in der sogenannten "Creative Class", denn mit sinkender Produktionsleistung nehmen Menschen mit einem hoeheren "Humankapital" kreativer Faehigkeiten eine ungeheure Brisanz an. Die Tatsache, dass der schöpferische Erfolg einer Gemeinschaft in der Geschichte auf wenige Menschen begrenzt war, ist jedoch weniger auf den Mangel an Ideen der arbeitenden Menschen zurückzuführen als auf die traditionellen Rahmenbedingungen.

In der " Kreativklasse " wird versucht, diese Abhängigkeiten zu überwinden, neue Absatzmärkte zu erschließen und eigenständige Lebensgrundlagen zu errichten. In Florida gewährleisten drei Aspekte die Ansiedlung kreativer Menschen an einem konkreten Standort: Technik, Kompetenz, Toleranz und Talente. Talente sind die Einwohnerzahlen einer Großstadt oder Großregion, die ein besonders hohes schöpferisches Potenzial als Arbeitnehmer oder Selbstständige haben.

Technology steht für eine Bündelung von High-Tech-Unternehmen an einem Standort, wie z.B. Softwareunternehmen oder wissensintensiven Industrien wie Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen. Die dritte Voraussetzung für einen für die Kreativklasse interessanten Standort ist das Thema Kompetenz und bezeichnet die Eröffnung und Anerkennung einer Gemeinschaft gegenüber Homosexuellen, MigrantInnen, verschiedenen Personen und Querdenkern. Die dargestellten Grundwerte wie Weltorientierung, Bildungskraft und technologische Zukunftsfähigkeit locken hochkarätige Studienbewerber von außen an, die gerade dieses Umfeld für ihre persönliche Entfaltung anstreben.

In einigen Fällen können die Resultate auch auf Deutschland angewendet werden, wie der Sprung bei der Zahl der Dienstleistungs- und Kulturarbeiter in einer früheren Industriegegend wie dem Revier deutlich macht. Die Tatsache, dass der Marktanteil der kreativen Klasse in Deutschland niedriger ist als im Weltvergleich, ist sicher weitgehend auf die klischeehafte "deutsche Identität" zurückzuführen. Vielen Menschen in Deutschland fehlt es nicht an "Ideen", aber die Hürde, sie in ein vermarktungsfähiges Unternehmen zu verwandeln, ist üblicherweise größer als die Bereitschaft, Risiken einzugehen, um diese zu realisieren.

Mehr zum Thema