Berufe im Tierschutz

Tierschutzberufe

Was gibt es für Berufe im Tierschutz und mit Tier? Abwesenheitszeiten (Arbeit, Beschäftigung, Tiere) Hallo, da ich sehr tierlieb bin, möchte ich später einen Job annehmen, der etwas mit Tierliebe zu tun hat. Zum Beispiel in einer Tierschutzorganisation. Was für eine Art von Training brauchen Sie, wie viel verdienen Sie und welche Arbeitszeit gibt es? Unglücklicherweise verdienen Sie nicht viel Arbeit mit Haustieren in jedem Berufsstand, es sei denn, Sie sind Veterinär, Osteopath oder etwas Ähnliches.

Vielmehr hilft das, was "anständig" gelernt und dann freiwillig in Tierschutzbetrieben oder Tierschutzverbänden eingesetzt wird. Nun, man kann sich in einer Tierklinik zum Viehpfleger ausbilden lassen, aber man bekommt nur einen Hungertod. In einer Tierschutzorganisation gibt es praktisch keine Ausbildungsplätze. Die meisten Menschen sind freiwillig, d.h. ohne Lohn, tätig. Gefährdet die zunehmende Technisierung bzw. KIRO / Robotik unsere Arbeitsplätze?

Nein, Robotern kann mentale Arbeit nicht ausgleichen.

The Lawyers of the Animals| Science Shop Bonn

Die Arbeit im Tierschutz ist viel mehr als nur ein Arbeitsplatz. In Stuttgart ist Mittagspause, Harald ist hungrig. Die Firma ist vegan. Der Mann und seine Gattin haben viel zu tun. Der zweite Vorstandsvorsitzende von PETA - der grössten Tierschutzorganisation Deutschlands - ist Harald Schellmann. Er ist seit 30 Jahren für die deutschsprachige Schwestergesellschaft von PETA USA verantwortlich und führt das Stuttgarterüro.

"â??Ich habe in Heidelberg die Fachrichtung Sportwissenschaften und Anglistik gelernt, bin wÃ?hrend meines Studienaufenthaltes in die USA gereist und habe dort an der UniversitÃ?t InformationsstÃ?nde fÃ?r nordamerikanische Tierschutzveranstalter gefunden. Die Thematik faszinierte mich. "Ullmann arbeitete von 1986 bis 1994 für PETA USA, PETA Deutschland wurde 1993 mit dem Ziel der Verbesserung der Qualität von PETA Deutschland in den USA aufgesetzt. Gründung des Büros in Stuttgart durch Ullmann.

"Der PETA Deutschland e. V. hat in vielen Ländern der Erde Partnerorganisationen, die alle von einander getrennt sind. Einen großen Spitzenverband gibt es nicht, kein Geld fließt hin und her, aber alle Verbände und Stiften kooperieren fachlich ineinander. "Es ist also nicht unsere Aufgabe, sie für Lebensmittel, Bekleidung, Tierexperimente oder Unterhaltung zu missbrauchen", sagt Ullmann.

Veröffentlicht wurde der Beitrag im WILA Informationsservice für Berufe in Umgebung und natürlich. Die PETA Deutschland beschäftigt zurzeit über 60 Mitarbeiter, von denen 55 Hochschulabsolventen sind. Die Organisation des Vereins ist in einem Verwaltungsrat, vier Fachabteilungen, einer Online-, PR- und Marketingabteilung, einer juristischen Abteilung, einer Fundraisingabteilung und dem Abschnitt "Specials" untergliedert. Darunter fallen beispielsweise das QualitÃ?tsmanagement und das PETA International Science Consortium, eine Vereinigung von 20 Wiss.

Die Mitarbeiter sind Rechtsanwälte, Politologen, Übersetzer, Ernährungsberater, Veterinäre, Naturwissenschaftler und andere Fachgruppen. Der Organisationsplan der PETA Deutschland gliedert sich in vier Phasen, die hintereinander erreichbar sind: Steigt die Zahl der Mitarbeiter wie in den vergangenen Jahren weiter an, wird die Unternehmensstruktur dahingehend angepasst", sagt Ullmann. Jeder, der bei PETA mitarbeiten möchte, kann mit einer 40-Stunden-Woche mit 28 Tagen Urlaub rechnen.

Vor allem als Action-Speaker ist es durchaus möglich, viel zu verreisen und an diversen Veranstaltungen in ganz Deutschland teilzunehmen. Das ist gut so, denn wer bei PETA mitarbeiten will, muss sich für Natur-, Tierschutz- und Tierrechtsfragen begeistern. Menschen, die bei PETA mitarbeiten, müssen sich inspirieren lassen, nicht auf die Uhr schauen und sich beeilen, denn es geht um Leib und Leben", sagt Ullmann.

Dabei ist sich die Firma überzeugt, dass jeder PETA-Mitarbeiter bald von einem vegetarischen (wer er bei der Antragstellung sein muss) zu einem vegetieren. In der Cafeteria gehen die Mitarbeitenden gern zum Mittagessen aus, und ausserhalb des Bueros tun sie oft etwas, weil ihre Liebe zu Tieren zusammenschliesst.

Die Arbeitsatmosphäre ist sehr schön, und in manchen Fällen haben sich auch bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gute freundschaftliche Beziehungen entwickelt", sagt Ullmann. Dies kann auf unterschiedliche Arten geschehen, denn PETA Online-Kampagnen und Public Actions eignen sich am besten. "Für die Umsetzung unseres Anliegens benötigen wir Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Spezialwissen, das dann von unseren anderen Fachabteilungen implementiert wird.

Solche Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind wir immer auf der Suche", sagt Ullmann. Dr. Edmund Haferbeck ist Doktorand der PETA Deutschland und hat nach dem Agrarwissenschaftlichen Studiengang in Göttingen seine Doktorarbeit über die Arbeitsbedingungen in der Pelztierhaltung in Deutschland abgeschlossen. Er ist seit 2004 für PETA und hat auch zusammen mit Harald Ullmann an der Entwicklung des Unternehmens gearbeitet.

Haferbeck ist heute Chef der Rechts- und Naturwissenschaftlichen Abteilung und teilt Ullmann: "Wir sind immer auf der Suche nach gutem Personal, sowohl in Deutschland als auch in Amerika". Bezüglich der Schwankungen bei PETA kann Haferbeck feststellen, dass es häufiger zu einem Austausch zwischen anderen Tierrechts- und Tierschutzverbänden kommt. "â??Das hÃ?ngt oft von den persönlichen Gegebenheiten ab, und es gibt einige andere Verbände, in denen man hauptamtlich am Tierschutz und den Tierrechten feilen kannâ??, sagt er.

Haferbeck führt den Bundes Tierschutzverein, den Vegetarierverband, Vier Pflege e. V., die Albert Schweitzer Stiftung oder Menschen für Tiere als Vorbilder an. Der Haferbecker hat seinen eigenen Weg in den Bereich des Tierschutzes gefunden: In Göttingen ging er nach dem Studium der Agrarwissenschaften und der Doktorarbeit in die Landespolitik, erwarb als Selbstmediziner juristische Fachkenntnisse und gründete 2004 die Rechts- und Naturwissenschaftliche Abteilung der PETA.

Es ist ein Beispiel dafür, wie ein Grünkopf den Weg geebnet hat, um die Liebe zu Tieren in einen Berufsstand zu verwandeln. Vergleichbar war Lea Schmitz, die in Bonn ein Biologiestudium (Schwerpunkt Zoologie/Verhaltensforschung) absolvierte und nun in der Pressestelle des Bundes tierschutzes ist. Bereits während ihres Studiums bemerkte sie, dass sie gerne im Tierschutz tätig sein möchte.

Es wurde jedoch kein geeignetes Stellenangebot gefunden, und nach Schmitz' Erfahrungen sind die Stellen im Tierschutz für Hochschulabsolventen/innenausgesät selten. "â??Jeder grÃ?ne Betrieb kann den Eintritt in den Geltungsbereich Tierschutz ermöglichen, es ist beim Thema â??Es ist uns eine wichtige Sache, dass man sich mit dem Stoff zufrieden geben kannâ??, sagt Lars Schneider. Der seit 1881 bestehende Deutsche Tierschutzverein ist der Spitzenverband der Tierschutzverbände in Deutschland und bietet seinen Mitgliedsverbänden die Möglichkeit, sich gegenüber Politikern und anderen Interessengruppen stärker zu präsentieren.

Bis 2016 werden bundesweit mehr als 740 lokale Tierschutzverbände angegliedert sein, darunter mehr als 550 Tierschutz- oder Auffanganlagen. Sie ist damit der grösste Tier- und Naturschutz-Dachverband in Deutschland und einer der grössten Unternehmer im Tierschutz. "Vor allem in den kleinen Tierschutzverbänden muss man eine große Dosis Optimismus dabei haben, wenn man dort mitarbeiten will", sagt Schmitz.

Es gibt in vielen Orten und Landkreisen einen lokalen Tierschutzverband mit angeschlossenem Viehheim, der Vorstand des Vereins ist in der Regel mit Ehrenämtern ausgestattet. "Freiwillige sind für den Tierschutz unerlässlich und leisten einen überaus großen Teil der Arbeiten, erläutert Schmitz. Laut einer Untersuchung des Bundes Tierschutzverbandes sind in jedem Tierschutzraum durchschnittlich 30 Menschen tätig, von denen neun bis zehn fest angestellt sind.

In Bonn hat der Bundesverband Tierschutz sein Bundesamt. Der Spitzenverband verfügt nicht über einen eigenen Tierschutz, aber im Center in Weidefeld gibt es unter anderem Dringlichkeiten aus konfiszierten Tierseuchen. Am Standort Neubiberg bei München gibt es die Tierschutzakademie, in der die Wissenschaftler beschäftigt sind. Sie beschäftigen sich mit den Tierwohlproblemen unserer Zeit und entwickeln die Grundprinzipien und Standpunkte für die Orientierung der Tierwohlfahrt in Deutschland und Europa.

"â??In einer Nicht-Regierungsorganisation kann man keine riesigen GeldbetrÃ?ge erwirtschaften wie bei einem Unternehmen eine Bedingung, sich zuvor tÃ?tig fÃ?r den Tierschutz eingesetzt zu haben, existiert fÃ?r die Mitarbeiter/innen des DSf. "Dennoch sollte man sich mit dem Topic auseinandersetzen können; je nach Standort ist eine Grundidee des Tier- und Artenschutzes sinnvoll", sagt Schmitz.

Sie als Fachreferent sollten sich bereits während des Studiums mit dem Themenbereich befasst haben, z.B. in Ihrer Diplomarbeit. Aber auch beim Bundestierschutz erfolgt die Tätigkeit vor allem am Schreibtisch, die klassischen Feldarbeiten werden kaum verfolgt. Im Bereich der alternativen Methodenforschung hat die Hochschule für Tierschutz in Neubiberg jedoch einen weltweiten Ruf:

Ullmann von PETA ist ebenfalls einverstanden. "Für die meisten Mitarbeiter der PETA oder des Bundes Tierschutzbundes ist jedoch nicht das Wort Kapital die Triebfeder für ihre Tätigkeit. Seitens PETA und des Dt. Tierschutzbundes gibt es noch verschiedene Tierschutz- und Tierschutzorganisationen, die immer wieder Plätze für Green Academics/Inside aufzeigen. "Diejenigen, die nicht wissen, wofür sie kämpfen, können ihren Beruf nicht gut machen", so Ullmann.

Der große Berufsweg im Tierschutz ist bedauerlicherweise eine Täuschung, auch wenn man sich die Möglichkeiten des Staates ansieht. In den Landwirtschafts- und Umgebungsministerien gibt es Ministerien, die sich mit dem Tierschutz befassen. In Baden-Württemberg, Hessen, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt haben die Regierungen der Bundesländer hauptamtlich Tierpfleger bestellt. In Berlin, Schleswig-Holstein und dem Saarland gibt es ehrenamtlich tätige Tierschutzbeauftrage und/oder vertrauen Männern in den Tierschutz.

Es gibt in den Einzelfraktionen der Länderparlamente und des Bundestages je einen Tierschutzpolitischen Ansprechpartner, und es gibt auch Bundesminister auf Landes- und Bundessebene, deren Ministerien sich mit dem Themenbereich Tierschutz befassen. In der Theorie wäre PETA in der Lage, staatliche Mittel zu erhalten, wie z.B. Projektfinanzierung durch die EU. Das Unternehmen will aber ganz bewußt selbstständig sein und muss es laut Haferbeck sein, denn "wir attackieren jeden Tag potenzielle Sponsoren, und zwar mit einer Strenge, die wir nicht erreichen würden, wenn wir von deren Mitteln abhängig wären".

Aber auch der Dt. Tierschutzverband bekommt keine und/oder nur sehr kleine Beförderungen, um seine Eigenständigkeit zu wahren. Haferbeck berät Menschen, die noch am Beginn ihres beruflichen Lebens stehend sind und wissen, dass sie im Tierschutzbereich tätig sein wollen: "Wer sich mit großem Einsatz engagieren will, muss zuerst eine ordentliche Berufsausbildung oder ein Fachstudium absolvieren.

"Die Tätigkeit im Tierschutz heißt, sich mit sehr schwerwiegenden Problemstellungen auseinander zu setzen und nicht immer mit geöffneten Händen entgegengenommen zu werden.

Mehr zum Thema