Berufe im öffentlichen Dienst

Professionen im öffentlichen Sektor

Bei uns sind Sie an der richtigen Adresse im öffentlichen Dienst und in der Verwaltung. Die Ausbildungsberufe im öffentlichen Sektor auf einen Blick: Verzeichnis der Berufe, Inhalte und offenen Stellen. Berufsgruppen im öffentlichen Dienst, Berufe in der Administration Viele Menschen halten den Begriff des Bürokratismus für Administration und öffentlichen Dienst, und das in einem ziemlich schlechten Sinne. So tragen zum Beispiel eindeutige Regeln und Bürokratieverfahren dazu bei, dass Bewerbungen rasch und effektiv abgewickelt werden, dass jeder Bewerber gleich behandelt wird und dass wir uns in vielen Bereichen des Lebens wohlfühlen können.

Mit den Berufen in der öffentlichen Verwaltungen wären wir also im Wirrwarr! Wenn Sie in einem verantwortungsvollen Büro arbeiten, vorsichtig arbeiten und Menschen in ihren verschiedenen Situationen begleiten wollen, sollten Sie sich auf jeden Fall die Berufe in der Administration und im öffentlichen Dienst genauer anschauen.

Öffentlich-rechtliche Berufe für Berufsanfänger und Fachkräfte im öffentlichen Dienst

Nach Expertenschätzungen wird der Öffentliche Dienst in den nächsten Jahren rund 20 Prozentpunkte seiner Mitarbeiter durch altersbedingte Altersversorgungen einbüßen. Zur Behebung des Fachkräftemangels hat die Bundesregierung bereits eine Gesetzgebungsinitiative zur Rekrutierung von mehr qualifizierten Arbeitskräften im öffentlichen Sektor aufgesetzt. Darüber hinaus findet in regelmäßigen Abständen eine Fachmesse für Berufsfindung, Training und Studien im öffentlichen Sektor statt.

Viele Berufe im öffentlichen Sektor können auch von Seiteneinsteigern wahrgenommen werden. Aktuelles: Fachmesse zum Themenbereich "Berufe im öffentlichen Dienst" Für Berufsquereinsteiger gilt in der Regelfall das gleiche wie für Facharbeiter und Angestellte. Häufig werden neben dem eigentlichen Beruf auch Seiteneinsteiger speziell geschult. Dort können zukünftige Lehrkräfte als Nebeneinsteiger genutzt werden.

Möglich ist aber auch, dass die Schulung vorher stattfindet und erst dann der Berufsstart erfolgen kann. Dabei erlernen die Seiteneinsteiger im Vorfeld alle Grundkenntnisse, die sie dann für den jeweiligen Einsatzbereich brauchen. Wechsler können unter bestimmten Bedingungen auch für den öffentlichen Dienst qualifiziert werden. Für Beamtenkandidaten ohne Quereinstieg gilt das gleiche wie für Beamtenkandidaten.

Für Beamte gilt in der Praxis eine Altersbeschränkung von 35 Jahren. Angesichts des zunehmenden Alterungsprozesses der Seiteneinsteiger wurde dieser jedoch bereits nach oben verschoben. Bei Quereinsteigern im öffentlichen Dienst basiert die Entlohnung auf dem Kollektivvertrag, in dem sie klassifiziert sind. Bei Quereinsteigern mit Beamtenstatus gilt das entsprechende Gehaltsgesetz.

In der Regel bekommen Umsteiger keine Abschläge, da sie von der Wirtschaft in den öffentlichen Sektor umziehen. Aufgrund dieser Klassifizierungsmerkmale müssen alle Arbeitnehmer unabhängig von ihrer Sparte oder Karriere gleich bewertet werden. Mit der folgenden Liste soll ein Übersicht über die Berufe im öffentlichen Sektor gegeben werden. Dazu gehören auch viele Berufe, in denen auch Wechsel in den Beruf möglich sind.

Mehr zum Thema