Berufe im Handel

Handwerksberufe

Die Karrieremöglichkeiten im Einzelhandel sind hervorragend. Auch hier sind Spezialisten immer gefragt. Welche Anforderungen werden im Bereich Handel, Vertrieb und Distribution gestellt? In der Rubrik "Gewerbliche Berufe" finden Sie hier alle Informationen über Gehälter und Tätigkeiten der verschiedenen Berufe.

Handwerksberufe

Wofür steht "Handel" konkret? Wo immer Waren und Leistungen gegen Geldeinlagen eingetauscht werden, erfolgt der Handel. Da der Handel nicht immer gleich ist, wird zwischen dem Einzelhandelssektor und dem Groß- und Außenhandel unterschieden. Der Handel umfasst alle Filialen, die kleine Stückzahlen an Waren unmittelbar an den Endverbraucher liefern. Groß- und Außenhandel hingegen ist das Verbindungsglied zwischen Produktherstellern und Handel.

Was für Berufe gibt es im Handel? So unterschiedlich wie die Betriebe sind auch die Berufe im Handel. Die Klassiker sind die zwei- bis dreijÃ?hrigen Doppelausbildungsberufe, in denen Sie Ihre Zeit wechselweise im Betrieb und in der Berufsfachschule verbringen. Populär sind z.B. die Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann, Groß- und Außenhandelskaufmann, Vertriebsmann, Automobilverkäufer und Visual Marketingdesigner.

Herausfordernde Alternativen sind das Abitur, in dem Sie eine doppelte Ausbildung absolvieren und zusätzlich eine zusätzliche Qualifikation erwerben. Dies kann z.B. die Überprüfung zum gewerblichen Facheinzelhändler, Fachvermieter für den Verkauf im Detailhandel oder Außenhandelsassistent sein. Die Angebotspalette erstreckt sich hier von "BWL Handel" über "International Trade" bis hin zu "Food Management". Natürlich können Sie auch mit einem Fulltime-Studium beginnen.

Dabei haben Sie vor allem die Auswahl zwischen kaufmännischen Lehrveranstaltungen wie "Trade Management", "International Business Administration" oder "Trade and Industry". Das Handwerk stützt sich seit jeher auf Nachkommen mit Packerqualitäten. Darüber hinaus bietet die unkomplizierte Ausbildung, insbesondere in der Lebensmittelindustrie, große Karrierechancen - bis hin zum Abteilungs- oder Niederlassungsleiter. Dennoch ist das Studium keine unangenehme Sache, denn der Handel der nächsten Jahre wird im Internet stattfinden.

Handel, Verleih und Distribution| Fachwelt: Training

Haben die Kundinnen und -kundinnen eine Frage, z.B. zu den Inhaltsstoffen der Gebäcke, so empfehle ich sie ausgiebig. Der 19-jährige Carl Christoph wird Einzelhandelskaufmann. Exakt das zu bekommen, was die Kundschaft sucht und ihnen Spaß zu bereiten: Neben den Beratungs- und Verkaufsbesprechungen überprüfe ich den Bestand, füllte die Fächer und berechne die Käufe an der Kaufabwicklung.

Ich überprüfe Programme, ziehe sie heraus und stelle sie in die Ablagen. Ich kann auch gerne mal Kaffee trinken, wenn du willst. Der 21-Jährige wird Groß- und Außenhandelskaufmann mit Schwerpunkt Grosshandel. Einzelne Kundinnen und Endverbraucher ordern nur zehn Paar, einige über tausend.

Mehr zum Thema