Berufe für Hauptschule

Hauptschulberufe

Nahezu alle Berufe in zukunftsfähigen Branchen haben die Anforderungen an den Schulabschluss von Ausbildungsplatzbewerbern erhöht. Taster days at the Hauptschule on Blumenauer Straße. Bei einem Hauptschulabschluss gibt es viele Berufe, die Sie erlernen können. Tätigkeiten - insbesondere im Handwerk -, für die Sie sich bewerben können. Die Brauerei ist ein Beruf wie jeder andere.

IHK-Berufe für Gymnasiasten

Es gibt in jedem Menschen die Hoffnung auf Sonnenschein - man muss sie nur zum Strahlen bringen. Der Mensch muss sie nur zum Strahlen bringen. Noch mehr.... Es gibt in jedem Menschen die Hoffnung auf Sonnenschein - man muss sie nur zum Strahlen bringen. Der Mensch muss sie nur zum Strahlen bringen. Noch mehr.... Zusätzlich zu den Berufschancenkursen im handwerklichen Bereich werden nun vor allem für Gymnasiasten/innen verstärkte Lehrveranstaltungen in IHK-Berufen angeboten. An der Kopernikus Hauptschule, der Adolph Kolping Hauptschule und der Kurt-Tucholsky Hauptschule werden vier solcher Karrieremöglichkeiten angeboten.

Das Projekt wird von der IHK-Stiftung für zwei Jahre mit 15.800,- EUR gefördert.

Studenten erproben Berufe / Probetage an der Hauptschule in der Rosenaustraße

Wenn man den Worten aus der Geschäftswelt Glauben schenkt, wird es in den nächsten Dekaden immer weniger hochqualifizierte Schulabgänger für den Arbeitmarkt geben. Insbesondere an den weiterführenden Schulen hinterlässt diese Tendenz keine Spuren. Die Hauptschule an der Blumauer Strasse veranstaltete vom 21. Oktober bis 16. Oktober Schnupperpraktika bei diversen Firmen, um solchen Tendenzen entgegenzuwirken.

"â??SchÃ?ler im Bereich Sozialwesen werden so frÃ?h mit den fÃ?r sie vorstellbaren Berufsgruppen in Zusammenhang gebrachtâ??, beschreibt Speziallehrerin Martina Alexander. Geplant waren die Einweisung in das Gesundheitsbüro, Inspektionen und die anschließenden Schuppertage in einem Haus, in einer Grossküche, einer Krankenkasse und in einer Backstube. Während des Unterrichts werden die Ausstattung, das Benehmen und die von den Studenten während der Besuche und des Praktikums erwartete Sprachfertigkeit abgeklärt.

Dieses Mal fand die Probezeit im Münchener 5-Sterne-Hotel "Parkhotel Laim", in der Allianzküche in Schwabing und in der Hofpfisterei statt. Martin Alexander: "Mein Anliegen ist es, den Schülerinnen und Schülern schon früh ein anschauliches Gesamtbild davon zu geben, was der Berufsalltag für sie bedeutet. Die Ideen und das Wissen über mögliche Handlungsalternativen auf dem Arbeitsleben sind umso einfacher, je konkretisierter sie sind".

Berufsfelder aus nächster Nähe kennenlernen: Lehre an der AWM - Wolbeck

Welche Tätigkeit ist die passende für mich? Wolbecker Gymnasiasten orientieren sich direkt: nicht in Schulbüchern, sondern vor Ort bei den Münsteraner Entsorgern. Ein Hauch von Praxisnähe löst jedes Lehrbuch ab: Die Hauptschule Wolbeck besuchte nun die Abfalllwirtschaftsbetriebe Münster (AWM): Sie besuchte das Depot des städtischen Betriebes. Davor hatten sie bereits in unterschiedlichen Berufen bei der "AG Wirtschaft" an ihrer Hochschule gearbeitet.

"Bevor junge Menschen ihre berufliche Entscheidung fällen, sollten sie auch Unternehmen von außen kennenlernen und sich bei den Mitarbeitern über die Berufsfelder informieren", erklärt Dozentin Dr. Anette Wohlgemuth den Besuch. Ihr besonderes Interesse galt der Vielfältigkeit der Lehrberufe bei AWM. Was ein Spezialist für Recycling und Entsorgung zu tun hat, welche Anforderungen ein Mechatroniker mit Fokus auf Nutzfahrzeugtechnik erfüllen muss, wie der Berufsalltag eines Kfz-Fahrers aussehen kann und was Bürokommunikationskaufleute während ihrer Berufsausbildung erlernen.

Die riesigen Salzhallen für den Straßenwinterdienst, die großen Autohallen für Müllfahrzeuge und Kehrfahrzeuge, die LKW-Werkstatt, das Problemzwischenlager und der Recyclingbahnhof, an jeder Haltestelle gab es viel zu entdecken.

Mehr zum Thema