Berufe die es nicht gibt

Professionen, die es nicht gibt.

Es gibt Berufe, die es gar nicht gibt. In dieser Woche: Politik & Wirtschaft, Stadtplanung und Energie. Vorhandene Berufe werden verschwinden oder sich ändern. Konditionstester - Damit nichts dort landet, wo es nicht hingehört.

2. politische und wirtschaftliche Aspekte

Übergangsberater: einmal nicht zukunftsweisend, aber schon lange da. Konvertiert traditionelle Unternehmensmodelle in digitales Format - oder was danach kommt. Simplicy Manager: Rationalisiert, erleichtert und verbessert Business-Modelle und beseitigt deren Verwundbarkeit. Shareing Economy Scout: Suche nach Wegen, die überschüssigen verfügbaren Mittel an einem Ort der Welt an einen anderen zu verlagern, wo sie gebraucht werden.

Shaaring Economy Manager: Verwandelt die Nachfrage in ein Geschäftsmodell. Wirtschaftsprüfer: Überprüft Firmen, Läden und Wohngebäude auf gemeinsam nutzbare Vermögenswerte. Entwicklung von Raumfahrtsystemen: ist im Weltraum in Bewegung, um dort nach neuen Energieträgern zu suchen und sie für die Umwelt nutzbar zumachen. Wenn dies eines Tages behoben wird, wird die Stundenzahl des Mikronetz-Strategen schlagen (siehe folgende Seite).

Mikronetz-Strategen: Mikronetze sind kleine örtliche Energieversorgungsnetze, die selbständig oder in Zusammenarbeit mit dem Landesnetz arbeiten. Sie sollen auf mittlere Sicht die landesweiten Netzwerke ersetzen. Fachmann für Systemwechsel: Organisation des Austausches von landesweiten Netzwerken zu Mikrogittern. Solartechnologie-Broker: Noch immer suchen wir nach ungenutzten Standorten für Solarmodule und recyceln sie. Windkraftanlagentechniker: ein derzeit erfolgreiches Berufsbild, das bereits wieder in Gefahr ist: Der Wartungs-, Instandhaltungs- und Reparaturbedarf nimmt mit der wachsenden Population der Windkraftanlagen zu.

Am nächsten Donnerstag werden wir mit Berufsbildern fortfahren, die es heute noch nicht gibt:

Services für das Wohnen in der Realität

Kundenbetreuer von Avatar: gewährleistet eine reibungslose Zusammenarbeit zwischen Person und Kunde. Datenschutzbeauftragter und Anonymisierungsberater: Verwaltung und Schutz der Daten und digitalen Informationen. Dabei geht es nicht mehr "nur" um "internationale" Stellenangebote, sondern um geeignete Projekt-Nomaden für die virtuellen und (manchmal) realen Arbeitsgruppen. Übergangsmanager: Robotik und intelligenten Anlagen machen immer mehr Arbeitsplätze zunichte.

Fachkräfte des Micro College: Schularbeiten und Hochschulen sind kostspielig und (oft) unwirksam. Körper-Modifikationsexperte: verschraubt nicht den Gencode, sondern optimiert durch Zell-Manipulation. Ihre Überwindung erschließt uns Chancen, die wir uns heute nicht mehr vorstell. Im Zuge der Entstehung immer mehr kleinerer und kleinerer nationaler Währungseinheiten, die sich der staatlichen Steuerung entziehen, ergeben sich auch neue Stellenprofile.

Drohnenverkehr-Optimierung: Sichert reibungslosen Flugverkehr. 3. Erfinder: auf der Suche nach Anwendungen für die 3D-Technologie. Fortfahren mit Teil 3: Big Data, I/O und Roboter. Großdaten-Scout: ist auf der Suche nach neuen Anwendungen für Big Data. Abfalldatenmanager (klingt besser als Data Garbage Man): Zähmt, optimiert und eliminiert die Redundanz überlaufender Datendaten.

Spezialist für Daten-Geiseln: Die Spezialisten für Daten-Geiseln werden das beenden. Quantifizierter Selbstmanager: Ausgehend von der Leidenschaft, eigene Bodydaten zu erheben und auszuwerten, wie diese genutzt werden können, entstanden Business-Modelle. Erfinder und Designer von Robotern: Suche nach neuen Wirtschaftszweigen, die durch den Einsatz von Robotern optimierbar sind (B2B). Etablierung von Robotern im B2C-Bereich. Robotiktechniker: Sobald Robotern in allen Lebensbereichen zuhause sind, benötigt man eine Vielzahl von Ingenieuren, um sie zu pflegen und zu rekonstruieren.

Es sei denn, das ist es, was andere Robotern tun. Regenwurm-Steuerung: Steuerung von Robotern, die in bisher unbekannten Wassertiefen nach mineralischen und anderen Rohstoffen suchen und das Innere der Erde kartieren. Zukunftsorientiert, aber nicht unvorstellbar. Bauherr von magnetischen Transportsystemen: Es gibt bereits Ansätze für Magnettransportsysteme, die Menschen und Güter rund um den Erdball befördern. Hieraus ergeben sich neue Berufe, wie z.B......

Optimierer der Lebensmittelversorgungskette: Gewährleistet, dass Über- und Unterdeckungen weltweit auszugleichen sind. Übergangsberater: einmal nicht zukunftsweisend, aber schon lange da. Konvertiert traditionelle Unternehmensmodelle in digitales Format - oder was danach kommt. Simplicy Manager: Rationalisiert, erleichtert und verbessert Business-Modelle und beseitigt deren Verwundbarkeit. Shareing Economy Scout: Suche nach Wegen, die überschüssigen verfügbaren Mittel an einem Ort der Welt an einen anderen zu verlagern, wo sie gebraucht werden.

Shaaring Economy Manager: Verwandelt die Nachfrage in ein Geschäftsmodell. Wirtschaftsprüfer: Überprüft Firmen, Läden und Wohngebäude auf gemeinsam nutzbare Vermögenswerte. Entwicklung von Raumfahrtsystemen: ist im Weltraum in Bewegung, um dort nach neuen Energieträgern zu suchen und sie für die Umwelt nutzbar zumachen. Wenn dies eines Tages behoben wird, wird die Stundenzahl des Mikronetz-Strategen schlagen (siehe folgende Seite).

Mikronetz-Strategen: Mikronetze sind kleine örtliche Energieversorgungsnetze, die selbständig oder in Zusammenarbeit mit dem Landesnetz arbeiten. Fachmann für Systemwechsel: Organisation des Austausches von landesweiten Netzwerken zu Mikrogittern. Solartechnologie-Broker: Noch immer werden nicht genutzte Standorte für Solarmodule gesucht und saniert. Die eine stellt sicher, dass die Vorteile auf so viele Anwendungsbereiche wie möglich übertragen werden, die andere begrenzt den durch unvorhersehbare Vorkommnisse verursachten Sachschaden so gering wie möglich.

Mehr zum Thema