Beruf Stewardess

Tätigkeit Stewardess

So unterschiedlich wie der Job selbst sind auch die Namen für diesen Beruf. Eine Flugbegleiterin sagt es mir: Wissenswertes über den Beruf - Zukunft Für viele Menschen ist die Flugbegleitung ein Traumjob über den Clouds, wo man die ganze Erde bereist. Die Flugbegleiterin ist ein Traumjob. Denn TUIfly ist die Fluggesellschaft, bei der Flugschüler und Lotsen massiv erkranken, um gegen die schlechten Arbeitsplatzbedingungen zu demonstrieren. Eine Flugbegleiterin wurde befragt, wie der Berufsalltag wirklich abläuft.

Alex, 22, ist seit vier Jahren als Flugbegleiterin für eine große Fluggesellschaft tätig und gibt Auskunft darüber, was Sie wissen sollten, wenn Sie eine Flugbegleiterin werden wollen.

Gelangt man nach einem erholsamen Tag an einen entfernten Flugplatz, will man oft nur eines sehen: das Hotel-Bett. Unsere besten Reiseberichte finden Sie dann hier: 7. Im Flight Attendant Training müssen Sie sich in Rollenspielen weiterbilden und lernen, was Sie über Weine wissen müssen. "In meiner Schulung sollte ich auf die Gegebenheiten des Flugalltags einwirken.

Die Anzahl der Schulungen variiert von Airline zu Airline stark. Mit kleinen Fluglinien erhalten Sie hauptsächlich Sicherheitsschulungen. Das Training dauert dann nur noch wenige Zeiträume. Große Luftfahrtgesellschaften beschäftigen mehr als tausend Betreuer. Einst wurden Flugbegleiterinnen abgewogen. Flight Attendants erhalten eine Kommission. "Chânello N°5 und ein Sandwich mit Schinken und Käse, bitte": Die Flight Attendants erzielen Verkäufe an Bord.

Für kleinere Fluggesellschaften müssen die Flight Attendants das Fluggerät selbst reinigen. Sie erhalten als Flugbegleiterin eine Erste-Hilfe-Ausbildung, die Sie jedes Jahr aufs Neue durchlaufen. Wenn du noch nicht damit vertraut bist, bekommst du die Stelle, die noch da ist. Flugbegleiterinnen und -begleiter können günstiger einkaufen. Im Privaten fliegt man billig. Einige Kolleginnen und Kollegen sind anderer Meinung und wollen im Ferienbetrieb nicht im Flieger sein.

Flight Attendants: Training, Lohn, Beförderung

Bildung: Einstiegsgehalt: I: 500 Top-Salär: Profile sponsored by: Jutschushse oder Jutschubser - das ist der unfreundliche Name, den man Flugbegleitern oft gibt. Aber dieser respektlose Name wird dem Beruf überhaupt nicht angemessen. Weil der Beruf als Flugbegleiterin vielseitig und vielseitig ist und viel mehr enthält, als nur Fruchtsaft vor sich her zu schieben und auszuschütten.

Das Berufsbild einer Flugbegleiterin ist in Wirklichkeit einer der faszinierendsten und interessantesten Berufe. In den seltensten Fällen können Fachleute mehr von der Erde erfahren als in diesem Beruf. Wenn Ihnen das alles nicht gefällt, finden Sie die Work Life Balance vielleicht nicht ideal für Ihren Beruf. Die Aufgabe stellt im täglichen Leben mehr Anforderungen an die Flugbegleitung, als man zunächst vermuten mag: Die Flugbegleitung muss ihre Passagiere immer freundlich, kompetent und verantwortungsbewusst behandeln, auch bei komplizierten Figuren.

Nicht nur, dass sie mit der Idee des Dienstes an anderen Fahrgästen auskommen, sie brauchen auch die Gewissheit, dass sie in schwierigen Fahrsituationen souverän sind. Die Flugbegleiterinnen und -begleiter sind der wichtigste Kontakt für Notfälle an Board. Die Flugbegleiterinnen und -begleiter werden während ihrer Schulung ausdrücklich auf den korrekten Einsatz in Notfallsituationen geschult. Die Fluggäste müssen vor, während und nach jedem Flug ihre Sicherheitsmaßnahmen darlegen und vorführen - von der Verwendung der Atemschutzmaske über das öffnen der Tür bis hin zur Verwendung der Austrittshilfe.

Das Training der Flight Attendant ist nicht einheitlich und daher von Fluggesellschaft zu Fluggesellschaft unterschiedlich. Im Gegensatz zu einer dualen Berufsausbildung handelt es sich um eine mehrwöchige oder mehrmonatige Berufsausbildung, die in der Regel in Gestalt einer Berufsausbildung abgeschlossen wird. Das angehende Servicepersonal schult in seiner Flugbegleiterausbildung den Umgangs mit den Fahrgästen zwischen sechs und vier Monate und erlernt alle wesentlichen Sicherheitsvorschriften sowie das Notfallverhalten.

Oft, aber nicht immer, sind Übungsflüge Teil der Stewardessenausbildung. Die Qualifikation der Flugbegleiterin basiert auf einer betriebsinternen Überprüfung durch die Luftfahrt. Durchschnittlich erhalten die Flight Attendants zwischen 1.500 und 2000 EUR pro Kalendermonat, zu denen auch Provisionen aus dem Vertrieb, Schichtzuschläge oder Trinkgeld zählen können. Je höher die berufliche Erfahrung, desto höher das Gehalt, aber die Gehaltssteigerungen sind nicht großzügig.

Häufig gibt es während der Ausbildungszeit kein Ausbildungsvergütung, da es sich um eine schulische Ausbildungsform ohne Vergütung auswirkt. Jeder, der eine Flugbegleiterin werden möchte, darf sich auf gute bis sehr gute Arbeitsmarktchancen einlassen. Ebenso werden auf den deutschsprachigen Stützpunkten von Easyjet und Ryanair Stewardessen angefragt.

Wie können zukünftige Flugbegleiterinnen und -begleiter in ihren Antragsunterlagen Punkte sammeln? So benötigt die Lufthansa einen recht umfangreichen Katalog: Eine ausgebildete Flugbegleiterin hat durchaus Möglichkeiten zur Weiterentwicklung.

Mehr zum Thema