Beruf Krankenpfleger

Tätigkeit Krankenschwester

Nach der Ausbildung sollten die Schülerinnen und Schüler in der Lage sein, zu arbeiten. Laufbahnauswahl Krankenschwester im öffentlichen Dienst: Achtung: Der Beruf (z.B. Aufgaben, Tätigkeiten, Ausbildung) ist gesetzlich geregelt.

Die Menschen benötigen Menschen

Bei unserem Berufswahlassistenten finden Sie aus mehr als 100 Berufsgruppen das Richtige für Sie! Spitäler sind ganz oben auf der Rangliste der Plätze, an denen man nicht sein will. Stationsmanager Justin und seine Mitarbeiter helfen den Menschen hier jeden Tag auf die denkbar direkte Weise: als Krankenschwestern.

Im Duisburger Krankenhaus startet der Tag der Krankenschwestern auf der Krankenstation für die frühe neurochirurgische Rehabilitation immer zu verschiedenen Zeitpunkten, je nach Schichtbetrieb, aber immer mit den selben Abläufen. Die Krankenschwestern wendet sich dann an die Patienten: Impulswerte werden erfasst, Blutentnahmen durchgeführt, Bandagen ausgetauscht. Auf der Krankenstation befinden sich Patientinnen und Patientinnen mit neuronalen Erkrankung.

"Bei uns kommen Parkinsonpatienten, Hirntumore oder Menschen, die durch einen Verkehrsunfall einen neurologischen Schaden erlitten haben", erläutert Keith Justin Arcadio, die 2001 ihre Krankenschwesterausbildung begann und 2008 zum Leiter der Station ernannt wurde. Wöchentlich kommen auch die Mediziner, Heilpraktiker und Krankenschwestern zusammen und diskutieren kurz jeden Einzelnen.

"Wir sind den ganzen Tag bei den Patientinnen, nicht wie die Ärzte. Deshalb sind unsere Erkenntnisse für die medizinische und behandlungstechnische Versorgung der Patientinnen und Patientinnen sehr wichtig", erläutert Justin. "Da wir im Schichtbetrieb tätig sind, ist es für diesen Beruf von großer Bedeutung, dass er sich anpasst", sagt Justin. In diesem Beruf sind neben der Beweglichkeit auch andere personelle Kompetenzen von entscheidender Bedeutung.

"Man darf die psychische Belastung durch die Arbeit als Krankenschwester nicht unterschätzen", sagt Justin. Weil die Sympathie und das Einfühlungsvermögen der Betreuer für die Heilung der Patientinnen und Patientinnen sehr wertvoll sind. "â??Es wird immer Menschen gibt, die pflegebedÃ?rftig oder kranken Herzens sind. Deshalb werden Krankenschwestern immer unentbehrlich sein", resümiert Justin.

Verwandte und Patientinnen selbst drücken ihre Wertschätzung und ihren Dank aus, was auch für die Krankenschwestern eine große Herausforderung ist. "Gelegentlich kommen ehemalige Patientinnen und Patienten vorbei, um uns in aller Ruhe zu danken", sagt Justin. Mit solchen Bewegungen und Erfahrungen werden die stressigen Augenblicke des beruflichen Alltags ausgeglichen. "Sie tun das: Was Sie als Krankenschwester tun, wird zum Teil durch die Stellenbezeichnung selbst begründet.

Dabei geht es um die Betreuung und die Zusammenarbeit mit und am Menschen. Die Dokumentierung der Einzelschritte ist auch heute noch sehr erwünscht. Auch als Stationsmanager hat Justizministerin viele Organisationsaufgaben zu erfüllen. Es ist aber auch möglich, sehr direkte Fortschritte bei den Patientinnen und Patienten zu erreichen und zu beobachten", sagt Justizminister. Für den Ausbildungsbeginn ist zumindest ein Realschulabschluss erforderlich.

Der Praxisteil macht etwa die halbe dreijährige aus. "Die Aufgaben in den Bereichen Neurochirurgie, Innere Gesundheit, Operation, Ambulanz und Psyche geben einen Überblick über verschiedene Fachgebiete", erläutert Justin. Sie lernen im Theorieteil verschiedene ärztliche Gesichtspunkte der jeweiligen Fachgebiete kennen und erwerben medizinisches Basiswissen in den Bereichen Körperbau, Körperpflege und allgemeinmedizinische Aktivitäten wie Verbandswechsel und Katheterlegen.

Die Aufstiegs- und Spezialisierungsmöglichkeiten als Krankenschwester sind vielfältig. Sie können, wie Justin, nach der Schulung Stationsmanager oder Praxisausbilder werden und sich selbst um die Auszubildenden und neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bemühen. Ein Medizinstudium nach der Berufsausbildung ist ebenfalls möglich. Den theoretischen Teil der Lehre absolvieren wir in einer geeigneten Berufsfachschule, den praktischen Teil in der Klinik selbst.

Du verdienst es: Als Krankenschwester verdienst du 876 EUR im ersten Jahr, 937 EUR im zweiten und 1.038 EUR im dritten Jahr. Der Lohn als Facharbeiter beträgt zwischen 1.400 und 2.500 EUR netto. Vielleicht sind Sie auch an diesen Berufen interessiert:

Mehr zum Thema